7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 3 Wochen

26. September 2021

  • Text
  • Euroskills
  • Nagl
  • Siegfried
  • Woche
  • Haus
  • Oktober
  • Stadt
  • September
  • Grazer
  • Graz
- Graz soll bis 2040 klimaneutral sein - So läuft die Gemeinderatswahl heute ab - Heute ist der Tag des Sports - Großes Finale der EuroSkills - Premstätten: Ärger um die Deponie

14 graz www.grazer.at

14 graz www.grazer.at 26. SEPTEMBER 2021 Ein Bankerl für alle Grazer BARRIEREFREI. Die Stadt Graz hat gemeinsam mit dem Verein „ERfA – Erfahrung für Alle“ barrierefreie und altersgerechte Sitzbänke entwickelt. Jeder Stadtbezirk soll mindestens ein solches Bankerl bekommen. Von Vojo Radkovic u. Tobit Schweighofer redaktion@grazer.at Ein Bankerl für alle klingt einfach und gut, ist aber in der Umsetzung etwas komplizierter. Die derzeit aufgestellten Sitzbänke in der Stadt Graz haben, was Barrierefreiheit und Seniorentauglichkeit betrifft, noch viel Luft nach oben. Im Sozialamt und anderen sozialen Stellen gingen immer wieder Beschwerden über Sitzbänke ein, die für Menschen mit Behinderungen nicht benützbar waren. Sozialstadtrat Kurt Hohensinner: „Mit dem Projekt haben wir ein Bankerl gefunden, das sowohl altersgerecht als auch barrierefrei ist. Die Benutzung soll aber keineswegs nur auf diese beiden Zielgruppen beschränkt sein, sondern es soll ein Grazer Bankerl für ALLE sein.“ Ab Herbst gibt es für jeden der 17 Stadtbezirke ein solches barrierefreies und seniorentaugliches „Bankerl“. Die ersten wurden nun aufgestellt, wie etwa in St. Leonhard. Gefertigt werden die Sitzgelegenheiten vom Verein „ERfA“, der seit vielen Jahren Menschen eine niederschwellige Beschäftigung gibt und ihnen hilft, wieder am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. „Damit haben wir einen doppelten sozialen Nutzen“, so Hohensinner, „sowohl die Prototypen als auch die weiteren Bänke werden von einem Grazer sozialökonomischen Betrieb gefertigt.“ Gemeinsam mit Creative Industries Styria wurden drei Prototypen erarbeitet. Einen Monat lang konnte man auf dem Gelände der Lebenshilfe probesitzen und testen. Das Rennen machte schließlich der Entwurf von Lukas Klingsbichel vom studio for design. Bezirksvorsteher des Bezirks St. Leonhard Andreas Molnár (li.) und Sozialstadtrat Kurt Hohensinner mit dem ersten Bankerl für den 2. Stadtbezirk KK Bildbeweis: In der Zeillergasse (oben) und der Negrelligasse (unten) wurde das unschöne Plastik entfernt und echter Rasen ausgerollt. KK (2) Endlich Rasen statt Plastik ■ In unserer Ausgabe vom 1. August titelten wir mit „Geht so Klimaschutz?“ und kritisierten zwei Verkehrsinseln, die statt mit kühlendem echten Gras mit Plastikrasen ausgestattet waren. Die Holding Graz Stadtraum hat auf Ersuchen der zuständigen Verkehrsstadträtin Elke Kahr jetzt nachgebessert und sowohl in der Zeillergasse als auch in der Negrelligasse echten Rasen verlegt. Dieser muss zwar noch ein bisschen anwachsen, wird in Zukunft aber für ein besseres Mikroklima in der unmittelbaren Umgebung sorgen.

2021