7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 6 Monaten

26. März 2021

  • Text
  • Kogler
  • Gleichstellung
  • Herbst
  • Steiermark
  • Ausstellung
  • Grazer
  • Graz
- Werner Kogler eröffnet Sportjahr-Ausstellung - Neue Strategie für mehr Gleichstellung - Neuer Termin: steirischer herbst wird vorverlegt - Brand in der Wienerstraße

2 graz www.grazer.at

2 graz www.grazer.at 26. MÄRZ 2021 Die Zahl der positiven Coronatests ist wieder gesunken. GETTY Corona-Zahlen sinken langsam ■ Die Grazer Corona-Zahlen sind seit gestern etwas gesunken. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 140,5 pro 100.000 Einwohnern (gestern: 151,5), in Graz-Umgebung bei 166,0. Der Steiermark-Durchschnitt beträgt mittlerweile 194,7. Das höchste Infektionsgeschehen hat der Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit 300,2, das niedrigste Bruck- Mürzzuschlag mit 136,8. Bisher sind 269 Menschen in Graz im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben, in Graz Umgebung sind es 227. Kogler eröffnet Ausstellung in Graz Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler stattete heute seiner früheren Heimat Graz einen Besuch ab. KK VERNISSAGE. „Fertig? Los! Die Geschichte von Sport und Technik“, so heißt eine neue Ausstellung im Rahmen des Grazer Sportjahres 2021, die heute von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler eröffnet wurde. Energie Steiermark Vorstände Christian Purrer (li.) & Martin Graf. ENERGIE STMK Österreichs bester Arbeitgeber gekürt ■ Das Wirtschaftsmagazin Trend hat gemeinsam mit dem Statistik- Portal Statista die „besten Arbeitgeber Österreichs“ gekürt. 220.000 Beschäftigte gaben ihr Urteil ab. Die Energie Steiermark belegt in der Branche „Rohstoffe, Energie, Ver- und Entsorgung“ österreichweit den 1. Platz. In der Gesamtbewertung aller 300 nominierten Unternehmen landete das weiß-grüne Dienstleistungsunternehmen auf Platz 14. “Diese Auszeichnung unterstreicht die hohe Job-Attraktivität unseres Unternehmens“, so Vorstandssprecher Christian Purrer. Von Julian Bernögger julian.bernoegger@grazer.at Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler eröffnete heute gemeinsam mit Sportstadtrat Kurt Hohensinner und Sportlandesrat Christopher Drexler eine neue Ausstellung in seiner Heimat Graz – im im CoSA, Center of Science Activities im Joanneumsviertel. Unter dem Titel: „Fertig? Los! Die Geschichte von Sport und Technik“, widmet sich die Ausstellung der spannenden Welt der Sportgeschichte. Rund 190 Exponate werden präsentiert. Die Themen reichen von Sport- und Messgeräten über besondere Technik bis hin zum Behindertensport. Zahlreiche interaktive Stationen laden die Besucher zum Mitmachen ein. So kann man etwa ausprobieren, ein Fußballspiel zu kommentieren oder ein Hand-Fahrrad bedienen. Zudem gibt es einen Zieleinlauf mit einer Fotostation und einen Finger-Skateboard- Parcour. Für die Öffentlichkeit ist die Ausstellung ab morgen geöffnet, der Eintritt ist frei. Vizekanzler Kogler zeigte sich bei der heutigen Eröffnung von der Ausstellung beigeistert: „Dieses Highlight am Beginn des Grazer Sportjahres zeigt auf originelle Weise Facetten des modernen Sports und gewährt viele Einblicke in die Bereiche der Leistungsoptimierung, Messtechnik und Vermarktung.“ Auch Sportlandesrat Drexler ist beeindruckt: „Ich bin überzeugt, dass die Beschäftigung mit der Geschichte von Sport und Technik Begeisterung hervorrufen und auch zu mehr Bewegung im Alltag animieren wird.“ Die Idee der Ausstellung stammt ursprünglich aus dem deutschen Mannheim. Für den Standort Graz wurde sie im Rahmen des Sportjahres vom Kindermuseum Frida & Fred neu adaptiert und umgesetzt. Es gibt viele Stationen: In diesem Teil der Ausstellung können die Besucher ausprobieren, ein Fußballspiel zu kommentieren. UNIVERSALMUSEUM JOANNEUM/J.J. KUCEK

26. MÄRZ 2021 www.grazer.at graz 3 C H R O N I K Blaulicht Report ✏ julian.bernoegger@grazer.at Garagen-Brand in der Wienerstraße ■ Gester Vormittag brach im Grazer Bezirk Gösting ein Feuer in einer Garage aus. Eine Anwohnerin bemerkte den Brand und verständigte die Einsatzkräfte. Die Grazer Berufsfeuerwehr rückte mit sechs Fahrzeugen und 40 Männern an, um das Feuer zu löschen. Die angrenzende Wienerstraße war zeitweise nur auf einem Streifen befahrbar. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, verletzt wurde zum Glück niemand. Messerangriff: Fahndung in Graz ■ Große Aufregung herrschte am Mittwoch Nachmittag im Gestern Vormittag brannte eine Garage nahe der Wienerstraße im Grazer Bezirk Gösting. Die Berufsfeuerwehr konnte den Brand löschen. BF GRAZ Grazer Bezirk Jakomini: Ein bislang unbekannter Mann soll einen 16-jährigen Grazer hinter einem Supermarkt in der Münzgrabenstraße niedergestochen haben. Danach flüchtete der Mann. Der 16-Jährige wurde durch zwei Messerstiche in den Oberkörper schwer verletzt und musste im Grazer LKH notoperiert werden. Die Grazer Polizei löste eine Großfahndung nach dem Angreifer aus, doch die- ser konnte bislang erfolgreich flüchten. Die Polizei bittet die Bevölkerung nun um Hinweise: Der Gesuchte ist nach Angaben des Verletzten zwischen 17 und 19 Jahre alt, etwa 1,78 Meter groß und hat eine normale Statur. Er trug einen weißen Kapuzen-Sweater und darüber eine Daunenjacke, eine schwarze Kappe und er hatte einen weißen Mund- Nasen-Schutz auf. Zeugen des Vorfalls oder andere Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Nummer 059/133 65 33 33 an das Kriminalreferat der Polizei zu wenden. Grazerin stürzte bei Wanderung ab ■ Eine 53-jährige Grazerin verletzte sich gestern Nachmittag bei einem Wanderunfall im Bezirk Voitsberg. Die Frau wollte gemeinsam mit ihrem Hund den Hirzmann Stausee umrunden. Sie ging auf einem Wanderweg in Richtung der Staumauer – wegen Bauarbeiten war eine Überquerung der Staumauer aber nicht möglich. Die Grazerin versuchte daher, den Weg im unwegsamen Gelände fortzusetzen. Dabei stürzte sie rund 30 Meter über felsiges Gelände ab. Die an der Staumauer beschäftigten Arbeiter hörten die Rufe der Verletzten und leisteten sofort Erste Hilfe. Die Frau wurde anschließend zum UKH Graz geflogen. Der Hund blieb unverletzt. Ausstellung „Fertig? Los!“im CoSa SPORTLICH. Im Rahmen des Grazer Sportjahres 2021 präsentiert das CoSa – Center of Science Activities eine Ausstellung im Spannungsfeld von Sport, Kultur und Technik – zum Mitmachen und Staunen. Ob Stoppuhr, Zielfotografie oder Fitness-Tracker: Sport, wie wir ihn kennen, ist ein Produkt unserer technisierten Welt. Diesen Umstand nahm das TECHNOSEUM in Mannheim zum Anlass einer Ausstellung, die vom Kindermuseum FRida & freD adaptiert und heute im CoSa im Joanneumsviertel eröffnet wurde. Im Rahmen von Let’s Go Graz 2021 präsentiert die Ausstellung „Fertig? Los!“ in sechs Bereichen die Geschichte von Sport und Technik. Mit rund 190 Exponaten nimmt die Schau unterschiedliche Themen wie Sportgeräte und -materialien, Leistungsmessung und Normierung von Wettkämpfen sowie den Arbei- ter- und Behindertensport in den Blick. „Ganz nach dem Motto des Sportjahres lädt die Schau darüber hinaus ein, auch selbst aktiv zu werden: So kann man sein persönliches Fotofinish absolvieren, in die Rolle eines Sportkommentators schlüpfen oder aktuelle Trendsportarten ausprobieren“, weiß Sportstadtrat Kurt Hohensinner. Überdies wird ein kreatives Do-it-yourself Programm angeboten, wo man unter anderem selbst ein Sportgerät entwickeln kann oder lernt, wie viel Hightech in manchem Sportartikel steckt. Die Ausstellung ist von 27. März bis 21. November 2021 zu sehen. Weitere Informationen dazu auf letsgograz.at. Die Ausstellung „Fertig? Los!“ im CoSa im Joanneumsviertel lädt Besucherinnen und Besucher dazu ein selbst aktiv zu werden. UNIVERSALMUSEUM JOANNEUM/J.J.KUCEK NACHRICHTEN AUS DEM RATHAUS

2021