Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

26. Juli 2021

  • Text
  • Bilanz
  • Hochwasser
  • Olympia
  • Kiesenhofer
  • Logistikzentrum
  • Zentrum
  • Verteilerzentrum
  • Uvp
  • Umweltpruefung
  • Amazon
  • Jugendliche
  • Ries
  • Rehkitze
  • Bezirk
  • Styriarte
  • Stadt
  • Juli
  • Grazer
  • Graz
- Für Jugendliche heißt's jetzt „Augen auf die Straße" - Amazon kann ohne Umweltprüfung gebaut werden - Olympia-Sieg für Kiesenhofer: Grazer Firma als Goldschmiede - Ideen gegen Hochwasser in Ries - Bilanz für die Styriarte 2021

6 graz www.grazer.at

6 graz www.grazer.at 26. JULI 2021 Ideen gegen das Hochwasser SCHUTZ. In Ries setzt man sich intensiv für den Hochwasserschutz bei kleinen Bächen ein. Bezirksvorsteher Josef Schuster will Ackerflächen ankaufen und ein Hochwasserbecken bauen lassen. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at Auch in Graz ist die Hochwasser-Problematik aktuell Thema. Auch wenn die Mur nicht das große Problem darstellt, machen die kleineren Bäche der Stadt Sorge. Wir haben in der gestrigen Ausgabe darüber berichtet. Vor allem im Bezirk Ries sorgen der Ragnitz- und Stiftingbach für Verzweiflung. Der Bezirksvorsteher von Ries, Josef Schuster, hätte allerdings schon ein paar Ideen, wie man den teils heftigen Überschwemmungen entgegen wirken kann: „Im Stiftingtal gibt es vor der Stadtgrenze von Natur aus ein Becken. Man müsste nicht mehr viel machen, aber es würde als ein sehr gutes Hochwasserbe- cken dienen und könnte all das Wasser abfangen.“ Man muss laut Schuster zusammenarbeiten, so hat man das auch mit der Gemeinde Kainbach gehandhabt. Dort ist im vergangenen Jahr ein Rückhaltebecken entstanden, was dem Rieser Bezirk schon sehr geholfen hat. Weiters würde der Bezirksvorsteher Ackerflächen ankaufen und dort ein weiteres Becken errichten. „In der Stiftingtalstraße nach einer kleinen Brücke würde es eine Fläche geben, die sich perfekt anbieten würde“, zeigt Schuster auf. Alles gute Ideen, die immer eine Frage des Geldes sind. „Bund, Land und Stadt müssen halt Geld fließen lassen, damit wir einen Schutz haben“, so der Bezirksvorsteher. Neben dem Hochwasser ist Die argen Unwetter im Vorjahr haben die kleinen Bäche in Ries immer wieder übergehen lassen. Bezirksvorsteher Schuster hat mögliche Lösungen. KK aber auch Hangwasser ein enormer Risikofaktor. Häuser werden gebaut, die Umgebung kaum beachtet. Schuster: „Ich fordere strengere Maßnahmen beim Bauen. Man muss auch Zukunftsszenarien wie ein Unwetter bedenken.“ 28. 22. Juli, 7., 18.30 19.30 Uhr: Halbfinale Finale ASV Gösting vs. GAK Juniors GSC vs. GAK Juniors Sportplatz Murauer Bier des ASV Arena Gösting

26. JULI 2021 www.grazer.at graz 7 Jetzt mitdiskutieren www.facebook.com/derGrazer Frechheit Unterschrieben, weil gerade in Pandemie-Zeiten sind diese Erhöhungen eine Frechheit. * * * Wahlkampf Christoph Platt Wahlkampf-Blödheiten. Ab Oktober hört man eh wieder nix mehr von den Flaschen. Alfred Wunderl-Auner * * * Nur für Reiche? Wer es sich nicht leisten kann, braucht auch nicht ins Freibad. Ist wirklich nichts, was überlebensnotwendig ist. Markus Blasl * * * Es gibt auch andere Probleme Das Wohnen sollte mal billiger werden. Ist ja fast nicht mehr leistbar! Bianca Neumann * * * Weg mit den Bädern, her mit dem See Weg mit den ganzen Grazer Mistbädern und einen natürlichen See anlegen, fertig. Helena Hohl * * * Billigere Öffis wären auch gut Unterschrieben, macht gleich eine Petition für billigere Öffis in Graz! * * * Schon erledigt Joey Hochegger Unterzeichnet! Ewald Eichner * * * Meistkommentierte Geschichte des Tages SPÖ fordert billigere Freibäder in Graz Die Grazer SPÖ fordert billigere Eintrittspreise für Freibäder. Dafür startet man ab sofort eine Petition, um den Druck auf die Stadt zu erhöhen. Der Grazer SPÖ-Vorsitzende Michael Ehmann fordert, dass Bäder nicht dem Profit, sondern dem Gemeinwohl dienen sollen. Sein Vorschlag: Tageskarten für Erwachsene sollen in Zukunft 3,50 Euro kosten, Jugendliche sollen zwei Euro zahlen, Kinder nur einen. Unsere Leser äußerten auf Facebook ihre Meinung zu der Forderung von Ehmann. REAKTIONEN & KOMMENTARE

2022

2021