7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

26. Juli 2020

  • Text
  • Lend
  • Lendplatz
  • Radweg
  • Ragnitzbach
  • Fleckerlteppich
  • Standl
  • Hauptplatz
  • Design
  • Rumaenen
  • Innenstadt
  • Steiermark
  • Zeit
  • Sommer
  • Stadt
  • Juli
  • Grazer
  • Graz
- Grazer Innenstadt wird zum Fleckerlteppich - EU-Bürger mit Hauptwohnsitz in Graz: Rumänen führen Liste an - Neues Design für Grazer Hauptplatz-Standln - Ragnitzbach: Holzbrücken sollen saniert werden - Kurios: Sechs Meter Radweg - Betreiber für zwei neue Standl stehen fest: Sie erweitern das Angebot am Lendplatz

28 wohnen www.grazer.at

28 wohnen www.grazer.at 26. JULI 2020 Die ersten „Reininghauser“ Das Quartier 7 im Süden des Reininghaus-Areals besteht aus vier Unterquartieren, die allesamt in moderner Holzbauweise errichtet wurden. HDA/LANCA GIL (4) Nachfrage nach Häusern hat sich durch Corona verdreifacht ■■ Jeder zweite Österreicher ist derzeit aktiv auf der Suche nach einer neuen Immobilie. Dabei sind Immobilien mit Freiflächen Trumpf. 17 Prozent der Städter wollen aufs Land. Vor allem die Nachfrage nach Häusern ist explodiert und hat sich verdreifacht. Das zeigen die Auswertung der Suchprofile auf der Immobilienplattform ImmoScout24 sowie eine Innofact-Umfrage. Während im Februar 2020 einer von vier Besuchern der Plattform nach einem Haus zum Kaufen oder Mieten gesucht hat, waren es im Juni drei von fünf Immo- Suchenden. Insgesamt hat sich die Nachfrage nach Häusern auf ImmoScout24 seit Februar mehr als verdreifacht. Die meisten Zuwächse gab es in der Steiermark, in Niederösterreich und Oberösterreich. Die intensive Corona-Zeit zu Hause hat die Prioritäten beim Wohnen verändert. Dreimal mehr Nachfrage gibt es inzwischen nach Häusern mit Garten. GETTY

26. JULI 2020 www.grazer.at wohnen 29 sind jetzt eingezogen VIEL HOLZ UND GRÜNRAUM. Im Süden des neuen Stadtteils Reininghaus sind die ersten Bewohner ins Quartier 7 eingezogen. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Das Quartier 7 war eines der ersten Projekte, das im neuen Stadtteil Reininghaus umgesetzt wurde. Im Süden des Areals, direkt angrenzend an den drei Hektar großen Reininghauspark, entstanden 206 Wohnungen, ein Kindergarten mit Kinderkrippe sowie Geschäftsflächen. Insgesamt wurden vier dreibis sechsgeschossige Wohnhöfe aus insgesamt zwölf Gebäuden in Holzbauweise geschaffen, die durch einen Park mit Kinderspielplätzen miteinander verbunden sind. Jede Wohnung hat außerdem einen privaten Freibereich in Form eines Vorgartens, eines Balkons oder einer Loggia. Das gesamte Quartier wurde autofrei gestaltet. Erste Reininghauser Am 6. Juli wurden die ersten Einheiten an ihre neuen Bewohner übergeben. Und während sie sich im neuen Stadtteil eingerichtet haben, kamen auch schon die ersten neugierigen Besucher aus anderen Bezirken. Das Haus der Architektur lud beispielsweise zum „Häuserschauen“. Dabei gaben die Achitekten von Balloon architekten und Hohensinn Architektur persönlich Einblicke in ihre Projekte. Das Konzept folgt der Philosophie einer alterungsfähigen Grundausstattung, die durch die Bewohner entsprechend ihren Bedürfnissen im Laufe der Jahre adaptiert werden kann. Alle Wohnungen sind mindestens zweiseitig orientiert: Es gibt „Durchwohner“ und Eckwohnungen. Ein Teilquartier wurde erstmals zu hundert Prozent aus Holz konstruiert, also auch die tragenden Elemente der Erschließungskerne und Stiegenhäuser.

2021