7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

26. Jänner 2020

  • Text
  • Kinderbetreuung
  • Stadtpark
  • Kaisers
  • Edegger
  • Steg
  • Augartenbucht
  • Augarten
  • Radfahrer
  • Liebenau
  • Bus
  • Rassismus
  • Fussgaengerzone
  • Fuzo
  • Steiermark
  • Lehre
  • Zeit
  • Ausbildung
  • Februar
  • Stadt
  • Grazer
- Drei neue Fußgängerzonen: Graz schafft mehr Platz für Fußgänger - Noch „Überzeugungsarbeit“ nötig: Programm gegen Rassismus lässt auf sich warten - Volle Busse sorgen für Ärger in Liebenau - Radfahrer unglücklich über Vorrangregelung im Augarten - Erich-Edegger-Steg wird generalsaniert - Direktorin mobbt Lehrer aus der Schule - Neues Lokal im Pavillon: „Kaisers“ eröffnet im Stadtpark - Kinderbetreuung: 13 neue Gruppen beschlossen

40 eco www.grazer.at

40 eco www.grazer.at 26. JÄNNER 2020 Die richtige Ausbildung für Zukunftsweisend. Es ist nie zu früh, sich über seine berufliche Zukunft Gedanken zu machen. Optionen bietet die Steiermark viele, für Unentschlossene gibt es Hilfsangebote. Die Wahl des richtigen Berufs oder der geeigneten Ausbildung fällt anfangs oft schwer. Dabei gibt es mittlerweile viele Entscheidungshilfen und die Ausbildungsoptionen werden stetig mehr. AK checkt am Flughafen ein Am 7. und 8. Februar 2020 findet am Flughafen Graz wieder die Berufsinfomesse der GU6 statt, bei der die AK Steiermark mit ihrem Interessentest vertreten ist. Dieser richtet sich an Jugendliche der 8. und 9. Schulstufe, die noch nicht wissen, wie ihr weiterer Ausbildungsweg aussehen könnte. Ein AK-Bildungsexperte bespricht vor Ort die Testergebnisse und berät bei freiem Eintritt zur passenden Lehrberufs- oder Schulwahl. Am aktuellen Stand Besonders fortschrittlich aufgestellt ist die HTL Kaindorf, die auch durch einen eigenen Bahnhof punkten kann, der Erreichbarkeit aus allen Teilen der Steiermark garantiert. Praxisorientierte Projekte stehen an der Tagesordnung, auch deshalb erhalten Absolventinnen und Absolventen außerordentliche Jobangebote. Die Abteilungen für Informatik und Mechatronik führen Jahrgänge mit der „Arbeitssprache Englisch“ und statten die Jugendlichen mit der von der Wirtschaft geforderten Fremdsprachenkompetenz aus. Wahlpflichtfächer mit zukunftsweisenden Themen wie z. B. „IT Security“ oder „Augmented Reality“ garantieren den aktuellen Stand der Technik in der Abtei- lung Informatik. Die Fachrichtung Automatisierungstechnik wiederum spezialisiert sich auf die Industrie 4.0, während sich die Mechatronik der Digitalisierung mittels Informationstechnik stellt. Auch im Fachbereich Robotik werden Technikbegeisterte ausgebildet. International anerkannte Zertifikate der Bereiche „Englisch“, „Netzwerktechnologie“, „Java-Programmierung“ und „SAP“ runden die Ausbildung ab. Interessierte aufgepasst: Am 31. Jänner und am 1. Februar 2020 kann man sich beim Tag der offenen Tür vor Ort selbst ein Bild machen. Akademische Weiterbildung Doch auch nach der Schulzeit gibt es viele Optionen. Das Studien- und Technologie Transfer Zentrum Weiz und Ingenium Education bieten maßgeschneiderte Studienprogramme für HTL- und HAK-Absolventen: Die ideale Kombination aus Präsenz- und Fernstudium, kleine Studiengruppen und exklusive Betreuung machen dabei den Unterschied aus. An über 30 Studienstandorten in ganz Österreich werden Diplom-, Bachelor- und Masterstudien renommierter deutscher Hochschulen angeboten. Bisher haben über 6000 Berufstätige seit 1999 über das Studiennetzwerk von Studienzentrum Weiz und Ingenium Education ihr Studium erfolgreich abgeschlossen und die Chance zur beruflichen Weiterentwicklung genutzt. Dabei wird auf perfekte Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Fami-

26. JÄNNER 2020 www.grazer.at eco 41 die perfekte Berufswahl! lie geachtet, bereits erworbene Kenntnisse können studienzeitverkürzend angerechnet werden. Im März starten mit dem Diplomstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen und dem Masterstudiengang Industrial Management die neue Studiengänge in Graz. Chemiebegeisterte aufgepasst Die Chemie Akademie bietet Top-Ausbildungen: Das Kolleg für Chemie garantiert beispielsweise nach der Vollzeitausbildung über vier Semester einen raschen Einstieg ins Berufsleben. An der Werkmeisterschule für Technische Chemie und Umwelttechnik gibt es hingegen die Chance, sich berufsbegleitend über vier Semester im Bereich Chemie weiterzubilden. Am 12. Februar 2020 können sich Interessierte am Tag der offenen Tür einen Einblick verschaffen, aber auch Schnuppertage für Einzelpersonen sind möglich. Die Steiermark bietet vielfältige Möglichkeiten, Interessen und Talente zu fördern. GETTY

2021