7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

26. Jänner 2020

  • Text
  • Kinderbetreuung
  • Stadtpark
  • Kaisers
  • Edegger
  • Steg
  • Augartenbucht
  • Augarten
  • Radfahrer
  • Liebenau
  • Bus
  • Rassismus
  • Fussgaengerzone
  • Fuzo
  • Steiermark
  • Lehre
  • Zeit
  • Ausbildung
  • Februar
  • Stadt
  • Grazer
- Drei neue Fußgängerzonen: Graz schafft mehr Platz für Fußgänger - Noch „Überzeugungsarbeit“ nötig: Programm gegen Rassismus lässt auf sich warten - Volle Busse sorgen für Ärger in Liebenau - Radfahrer unglücklich über Vorrangregelung im Augarten - Erich-Edegger-Steg wird generalsaniert - Direktorin mobbt Lehrer aus der Schule - Neues Lokal im Pavillon: „Kaisers“ eröffnet im Stadtpark - Kinderbetreuung: 13 neue Gruppen beschlossen

22 szene www.grazer.at

22 szene www.grazer.at 26. JÄNNER 2020 Gastgeber Klaus Baumgartner mit Anna-Maria und Michael Ehmann (v. l.) Feuerwehrball Austropop-Legende Boris Bukowski (l.) und Stadtrat Kurt Hohensinner FP-Klubobmann Kunasek kam mit Gattin Sabrina auf den Ball. PAIL (3) Gäste waren Feuer & Flamme ■■ Es ist mit Sicherheit Jahr für Jahr der feurigste Ball der Saison: der Feuerwehrball in der Seifenfabrik, den die Berufsfeuerwehr Graz zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr und den Betriebsfeuerwehren veranstaltet. Und nach Schlagerstar Matthias Reim im letzten Jahr konnte auch heuer wieder ein absoluter Star gewonnen werden, um den mehr als tausend Besuchern Alle Fotos auf www.grazer.at anständig einzuheizen: Austropop-Ikone Boris Bukowski gab ebenso Gas wie die kultigen Old School Basterds und das Schlager-Duo Fantasy, das spontan für die erkrankte Kerstin Ott („Die immer lacht“) eingesprungen ist. Branddirektor und Bereichsfeuerwehrkommandant Klaus Baumgartner freute sich über zahlreiche Vertreter nicht nur aus der Branche, sondern auch aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft: Da konnte er etwa die FP-Klubobmänner Mario Kunasek und Stefan Hermann sowie KP-Klubobfrau Claudia Klimt-Weithaler, die Stadträte Kurt Hohensinner, Elke Kahr und Robert Krotzer, SP-Graz- Chef Michael Ehmann, Gemeinderätin Anna Robosch und Magistratsdirektor Martin Haidvogl begrüßen. VENA Shoppingcenter grün vor Freude ■■ Kürzlich mit einer „Goldenen“ ausgezeichnet, präsentierten die Draufgänger am Montag ihr neues Album „Grün“ in der ShoppingCity Seiersberg – natürlich war da auch der Hit „Cordula Grün“ dabei. Die Schaulustigen standen Schlange, um ein Autogramm zu bekommen. „Sogar aus dem Lavanttal sind Fans angereist!“, freute sich Marketingleiterin Sylvia Baumhackl, die der Combo gleich das Versprechen, wieder zu kommen, abnahm. Die Draufgänger geigten in der ShoppingCity auf. KRAL/STAGEFOTO Alle Fotos auf www.grazer.at Bernhard Rinner servierte die Besucher-Rekordzahl. Günter Riegler (l.) und Christopher Drexler mit Irene Wolf-Fritz In der Orpheum-Band diesmal Frontmann: Mike Tassis FOTO STELLA (3) Orpheum-Band rockte das Fest ■■ Vor lauter Rekordzahlen schwirrt dem Geschäftsführer der Bühnen Graz GmbH, Bernhard Rinner, bereits der Kopf: 510.614 Besucher und 1531 Vorstellungen. Chapeau! Das muss gefeiert werden, und das wurde es auch beim diesjährigen Neujahrsempfang, der für alle Mitarbeiter im Grazer Orpheum stattfand. Inspiriert von der Benefiz-Gala „Let’s Spend The Night Together“ rockte die Orpheum- Band die eigene Bühne. Damit die Stimmung noch weiter gesteigert wird, hatte man auch den jungen Kabarettisten Christoph Fritz engagiert, und für Musik beim und nach dem Buffet sorgte die Grazer DJane Mama Feelgood. Ein- und Ausblicke für die Mitarbeiter gab es von Bernhard Rinner, der ein Impulsreferat lieferte. Aus- und Einblicke gaben als Interview- Partner von Irene Wolf-Fritz auch die Intendantinnen Nora Schmid (Oper) und Iris Laufenberg (Schauspielhaus) sowie Intendant Michael Schilhan (Next Liberty). Die Moderatorin ließ zum Abschluss des offiziellen Parts auch mit Kulturlandesrat Christopher Drexler und Kulturstadtrat Günter Riegler die letzten 15 Jahre Theaterholding Revue passieren. „Fest Essen“ lieferte ein tolles Buffet. Die rund 400 Mitarbeiter waren mit dem Fest durchwegs zufrieden. VOJO

2021