7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

26. August 2018

  • Text
  • Park
  • Safran
  • Trueffel
  • Baufirma
  • Bauboom
  • Moped
  • Fahrrad
  • Verkehr
  • Personen
  • Auto
  • Woche
  • September
  • Stadt
  • Menschen
  • August
  • Grazer
  • Graz
- Verkehrs-Experten warnen: Wir haben keinen Platz für Fahrräder und Mopeds - Bauboom in Graz: Viele Häuslbauer finden keine Baufirma mehr - Steirischer Trüffel und Safran - Neuer Park in St. Peter

18 szene Verena Leitold

18 szene Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Wo das Gastro-Imperium begann Zum Jubiläum braucht’s etwas Besonderes – unsere Partys sind nämlich immer legendär!“ Gastrolegende Rene Janger feierte das 20-jährige Bestehen seines Café Glockenspiel. LACH www.grazer.at 26. AUGUST 2018 Café Grossauer in neuem Glanz NEU. Die Geschichte des Grossauer-Gastro-Imperiums begann 1984 mit einer Schaumrollenproduktion im heutigen „Café Grossauer“ – dieses wurde jetzt mit neuem Design und neuer Karte wiedereröffnet. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Die Geschichte des Gastro- Erfolgs der Familie Grossauer begann mit einer kleinen Schaumrollenproduktion. Die Nachfrage nach Schaumbechern, Berliner Küssen, Punschkrapfen und Co stieg aber so rasch, dass zum Direktverkauf im Jahr 1984 in der Kalvarienbergstraße auch das Café Wa-Back, der Vorgänger des Café Grossauer, eröffnet wurde. Ein Jahr später sperrte Patrone Franz Grossauer das erste Restaurant auf der Grazer Messe auf und wurde als „Schnitzelkönig“ bekannt. Als solcher arbeitete er viele Jahre auch beim legendären „Ackern“ und am Münchner Oktoberfest. Es folgten das Glöckl Bräu und das Gösser Bräu. Heute gehören dem Gastro-Clan 16 Lokale in Graz, Wien und München – darunter El Gaucho, El Pescador, Schlossberg Restaurant und Streets. „Das Erfolgsgeheimnis ist einfach: Fleiß und viele Familienmitglieder“, scherzt Franz Grossauer. Von diesen Mitgliedern arbeiten alle in der Gastronomie. Noch ist nicht Schluss „Ideen gibt es immer mehr als genug bei so einer großen Familie. Zwei meiner Enkelkinder – Lukas und Valentina, Kinder von meinem Sohn Robert Grossauer – besuchen derzeit die Hotelfachschule, vielleicht geht es ja mit ihnen weiter“, lacht der Vollblutgastronom darüber, dass es auf gar keinen Fall ausgeschlossen ist, noch weitere Lokale zu eröffnen. „Das Wichtigste an unserem Beruf ist der Spaß an der Arbeit, alles andere kann man lernen. Eine positive Ausstrahlung ist ebenfalls wesentlich und auch, dass man den Umgang mit Menschen und die Arbeit im Team liebt!“ Zurück zum Anfang Kürzlich wurde das Café Grossauer, mit dem alles begann, nach Renovierungsarbeiten wieder aufgesperrt. „Wir sind nun vollständig Nichtraucher, das Interieur innen und außen wurde ausgetauscht und erneuert“, erzählt der Patrone. „Auch die Speisekarte wurde überholt und es gibt nun viele neue Speisen und Getränke.“ Das Erfolgsgeheimnis: Fleiß und viele Familienmitglieder. Franziska, Isabella (jetzt Edler), Michael, Patrone Franz, Gattin Herta, Herti und Robert Grossauer (v. l.) Das Café Grossauer in der Kalvarienbergstraße stand am Anfang der Gastro-Erfolgs geschichte. Seit kurzem erstrahlt es frisch renoviert in neuem Glanz. GROSSAUER (3) 20 Jahre: Party-Glocke läutete in „Black & White“ ■ ■ „20 Jahre nach dem Handschlag um 3 Uhr morgens“ wurde diese Woche das Jubiläum des Café Glockenspiel von Gastrolegende Rene Janger und Partner Josef „Seppi“ Winkler gefeiert. „Die Geschenke füllten schon vor dem eigentlichen Einlass die Räumlichkeiten der Glocke“, freute sich Janger. Für den bekennenden Single-Malt-Kenner ließ Winkler übrigens schottisches Hochland ins Lokal kommen: Dudelsacklegende McSchuly klinkte sich in die Klänge des eigens kreierten Glocke-Sounds von Ankerpunkt-Chef Leo Rath ein. Unter den Gästen feierten unter dem Motto „Black & White“ übrigens auch Weggefährte Peter Siegmund, die Gastrolegenden Michael Schunko und Michi Schachner, Pilatus-Chef Roland Supper, Chirurg Peter Panzenböck und Tänzerin Irena Panzenböck, Joma-Fashion-Chefin Viktoria Moser und bit-media- Chef Manfred Brandner. Alle Fotos auf www.grazer.at Black & White: Rene Janger (4. v. l.) mit seinem Partner Josef „Seppi“ Winkler (3. v. r.), Joma-Fashion-Chefin Viktoria Moser (3. v. l.) und den Models KK

26. AUGUST 2018 www.grazer.at szene 19 LUEF (2) Bürgermeister Siegfried Nagl und Gattin Andrea genossen das Ambiente. Herti Grossauer WIE VIELE KINDER HABEN SIE? Michelle Luttenberger-Haas Es ist da! Das vierte Kind der Gastronomin Die Sängerin muss noch zwei Wochen bis zum errechneten Geburts- hat kürzlich das Licht der Welt erblickt. 4 : 0 Der Name Herti wurde weitergegeben. termin ihres ersten Sohnes warten. Alle Fotos auf www.grazer.at Waltraud Hutter und Dieter Hardt-Stremayr freuten sich über perfektes Wetter. Graz als Film-Hotspot ■ ■ „Die Steiermark ist ein Hotspot international, man muss nur auf James Bond schauen“, lacht der Film-Produzent Heinrich Ambrosch. Der Botanische Garten in Graz wurde diese Woche in ein Filmset für eine Folge der Krimi-Serie „SOKO Donau“ verwandelt. „Die SOKO Donau ist bereits Stammgast in der Steiermark. Bereits die 15. Folge wird hier gedreht“, freut sich auch Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Den neuen Fall um den Mord einer Psychiaterin und die Rolle, die Graz dabei spielt, sieht man nächstes Jahr in der neuen Staffel. Ex-Merkur-General Alois Sundl (l.) und Rechtsanwalt Harald Christandl Bernd Pürcher, Urs Harnik-Lauris und Bernhard Rinner (v. l.) beim Empfang Die Energie-Steiermark-Vorstände Christian Purrer (l.) und Martin Graf Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl (l.) u. LK-Vize-Präsidentin Maria Pein LUEF (6) Lange Tafel kochte 750 Grazer und viele VIPs ein ■ ■ „Normalerweise bringen mich nur manche im Gemeinderat zum Kochen, jetzt wird im Rathaus richtig aufgekocht“, scherzte Bürgermeister Siegfried Nagl. Schließlich funktionierte man dieses zur riesigen Küche um, um bei der Langen Tafel der GenussHauptstadt 750 Gäste am Hauptplatz zu verköstigen. Graz-Tourismus-Chef Dieter Hardt-Stremayr und GenussHauptstadt-Chefin Waltraud Hutter begrüßten da etwa Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, die Estag-Vorstände Christian Purrer und Martin Graf sowie -Sprecher Urs Harnik-Lauris, LK-Vize- Präsidentin Maria Pein, Theaterholding-Chef Bernhard Rinner, Redoute-Macher Bernd Pürcher, Ex-Merkur-General Alois Sundl, Casino-Direktor Andreas Sauseng, Kunsthaus-Chefin Barbara Steiner, Tourismusverbandsobmann Hubert Pferzinger und Rechtsanwalt Harald Christandl. Film-Produzent Heinrich Ambrosch, Darsteller Michael Steinocher, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Darsteller Stefan Jürgens (v. l.).SATEL FILM Jubiläum: Landhaus Ruckerlberg ist zwei ■■ Mit der Ligister Schülcherleitnmusi und Mr. Evergreen feierte das Landhaus Ruckerlberg sein 2-Jahres-Jubiläum. Chef Markus Lederer begrüßte da etwa Teamchef Franco Foda, Glockenspiel-Chef Rene Janger, Sanlas- Projektmanager David Fallmann, Immo-Circle-Geschäftsführerin Daniela Fallmann, GAK-Legende Harald Rebernik und Christian Lederer (F.D.A. GmbH). Die „Ligister Schülcherleitnmusi“ spielte beim 2-Jahres-Fest auf. KK

2021