Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

25. Oktober 2020

  • Text
  • Bauernbundball
  • Tuntenball
  • Zara
  • Andritz
  • Haltestelle
  • Vogelschutzgebiet
  • Bezirksamt
  • Integration
  • Murufer
  • Muell
  • Hauptbruecke
  • Augartenbruecke
  • Corona
  • Herbst
  • Steiermark
  • Stadt
  • Grazer
  • Oktober
  • Graz
- Zwischen Augartenbrücke und Hauptbrücke: 110 Kilo Müll am Murufer mitten in der Stadt gefunden - Fokus auf Sprache, Frauen und Religion: Integration wird in Graz neu gedacht - Nur mehr mit Voranmeldung ins Bezirksamt - Naturschutzpark mit Beobachtungsstellen: Stadt hat neue Ideen fürs Vogelschutzgebiet - Vogeldreck in der Innenstadt: Nächster Versuch, die Dohlen zu vertreiben - Neue Haltestelle für ein Jahr außer Betrieb - Fußgänger werden in Andritz auf die Fahrbahn gedrängt - Park in Wetzelsdorf gerettet - Zara-Auszug Ende Jänner ist jetzt fix - Ballersatz: Tunten-Dinner & Bauernbund-Frühlingsfest

34 viva graz

34 viva graz www.grazer.at 25. OKTOBER 2020 Valentina Gartner 32 valentina.gartner@grazer.at Kräfte, die die Gesellschaft spalten wollen, nehmen zu!“ So Landesrätin Doris Kampus, als sie den Diskriminierungsbericht präsentierte, der eine Verdoppelung sexueller Diskriminierung von Transgender-Personen aufzeigt Frühzeitig Symptome SIGNALE. Anlässlich des Weltschlaganfalltages am 29. Oktober klären wir über mögliche Warnsignale und Symptome auf. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at Frühsymptome lassen sich auch oft mit dem Schlaganfall-Schnelltest (FAST-Test) rasch erkennen. Im Fall ausprobieren. GESUNDHEITSFONDS STEIERMARK Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache in Österreich. Das Risiko für einen Schlaganfall steigt mit zunehmendem Lebensalter deutlich an: Etwa 50 Prozent aller Schlaganfälle ereignen sich bei Menschen, die älter als 75 Jahre sind. Aber auch junge Menschen G E S U N D H E I T Sprech Stunde valentina.gartner@grazer.at Wein und Schoko in Loipersdorf ■ Neuigkeiten aus dem Thermenresort Loipersdorf: ein neuer Rotwein vom Weinschloss Thaller, ein Weißer Sauvignon Blanc 2019 vom Weingut Kowald und Schokolade aus dem Hause Zotter. Auch die Therapeuten des Thermenresorts haben sich inspirieren lassen: Ab 1. November gibt es Partnermassage mit einer Zotter- Schokoladen-Kakaobutter-Mischung. Die Produkte sind direkt im Thermenresort Loipersdorf oder im Online-Shop unter www. therme.at/gutscheine erhältlich. Loipersdorf bietet neue Weine. KK JOHANNA LAMPRECHT Bürgermeister Siegfried Nagl und Sabine Probst bei der Eröffnung Ein neuer Ort zum Wohlfühlen ■ In Zeiten wie diesen brauchen Menschen oft Unterstützung und eine andere Sicht der Wahrnehmung. Das dachte sich auch Sabine Probst, die gerade ihr „well being studio“ in der Schmiedgasse 21 eröffnet hat. „Es ist meine Berufung, als Wegbegleiterin, Impulsgeberin, als Coach und Trainerin im Bereich der körperlichen und energetischen Balance, für das Wohl der Seele zu sorgen, wobei auch das Lachen nicht zu kurz kommen darf“, schmunzelt Probst. Kommenden Donnerstag, am 29. Oktober, von 15 bis 19 Uhr findet unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen ein Tag der offenen Tür statt. Neue Lern-App für Erste-Hilfe-Training ■ Mit ein paar einfachen Handgriffen kann jeder Leben retten. Eine neue Entwicklung von Wissenschaftern der Medizinischen Universität Graz und der FH Joanneum ermöglicht smartes Wiederbelebungstraining mittels App. Verpackt in eine Art Spiel werden so lebensrettende Kompetenzen trainiert. Mittels kompakter Sensorik, die in Trainingspuppen eingebaut wird, werden alle Maßnahmen wie z. B. die Herzdruckmassage gemessen und drahtlos an ein Smartphone übertragen. So kann die App individuelle Hilfestellungen geben und das Training verbessern. Wiederbelebungstraining mit neuer Lern-App MED UNI GRAZ

25. OKTOBER 2020 www.grazer.at graz viva 35 33 ➜ IN Peter Drechsler ,GETTY (2) Gesundheitschecks Gesundheitsuntersuchungen dienen zur Vorsorge. Im Notfall kann schnell gehandelt werden. Arzt-Verweigerer Sich nie gründlich bei einem Arzt durchchecken zu lassen, kann dramatische Folgen haben. OUT ➜ eines Schlaganfalls erkennen können einen Schlaganfall erleiden. Schätzungen zufolge sind etwa fünf Prozent aller Betroffenen jünger als 40 Jahre. Ein Schlaganfall kommt wie ein Blitz aus heiterem Himmel, das heißt, die Anzeichen treten plötzlich auf. Konkret ist ein Schlaganfall die Folge einer plötzlichen Durchblutungsstörung des Gehirns. Häufigste Ursachen dafür sind Arterienverkalkungen an den Halsschlagadern oder im Gehirn selbst oder aber ein Blutgerinnsel, das sich an geschädigten Gefäßwänden oder bei Rhythmusstörungen im Herzen bilden kann und von dort weggeschwemmt wird. Mögliche Symptome Der Gesundheitsfonds Steiermark hat zum Thema Warnsignale und Symptome zusammengefasst: ➣ Plötzliche Sprach-/Sprechstörung (verwaschene Sprache, Lallen oder Unfähigkeit zu sprechen) ➣ Plötzliche Schwierigkeiten, Gesprochenes zu verstehen (Sprachverständnisstörung) ➣ Plötzliche Kraftminderung bis Lähmung, z. B. Mundwinkel hängt herab, Arm und/oder Bein ist schlaff und kraftlos ➣ Plötzliche Gefühllosigkeit bzw. Taubheit an verschiedenen Körperregionen (meist Arm, Bein oder Gesicht) ➣ Plötzliche Sehstörung: Sehen von Doppelbildern, verschwommenes Sehen, einseitiger Sehverlust, halbseitige Gesichtsfeldausfälle ➣ Plötzlich einsetzender Schwindel oder Benommenheit Frühsymptome lassen sich auch mit dem Schlaganfall- Schnelltest (FAST-Test) rasch erkennen (siehe Bild links). Tritt eines dieser Warnsignale nur über einige Minuten auf und verschwindet dann wieder, sprechen Mediziner von einer transitorisch ischämischen Attacke (kurz TIA), in der Umgangssprache „Schlagerl“ genannt. Eine TIA ist aber keinesfalls harmlos, da sie meist die gleichen Ursachen wie ein Schlaganfall hat. Daher sind auch bei einem Schlagerl eine rasche Abklärung und Behandlung immer notwendig.

2022

2021