7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

25. November 2018

  • Text
  • Lokal
  • Hoppala
  • Highway
  • Buergerinitiative
  • Liebenau
  • Gruenraum
  • Jakomini
  • Lindt
  • Bundesregierung
  • Klima
  • Beschluss
  • Landtag
  • Graz
  • Grazer
  • November
  • Stadt
  • Steiermark
  • Dezember
  • Menschen
  • Szene
- Noch immer nicht umgesetzt: Landtags-Beschluss verstaubte 17 Jahre in der Schublade - Grüne stellen Klima-Ultimatum an die Bundesregierung - Stadt Graz schickt 2000 Schüler in den Schnee - Jetzt kommt auch Lindt: Die Grazer Innenstadt wird immer süßer - Grünraum: Jakomini hat kaum noch freie Flächen - Geh- und Radwege in Puntigam gesichert - Bürgerinitiative fordert: Gedenkstätte in Liebenau - Widerstand gegen den Fahrrad-Highway - Szene-Lokal „Hoppala“ sperrt nach 31 Jahren zu

48 wohnen www.grazer.at

48 wohnen www.grazer.at 25. NOVEMBER 2018 Adventkalender basteln Nur mehr wenige Sackerl SCHÖN. Der Trend zum Selbstgemachten steigt. Auch in der Vorweihnachtszeit möchte man seinen Liebsten eine Freude machen. Aus Sackerln, Dosen oder Schachteln bastelt man den perfekten Adventkalender. KK (3) Benötigte Materialien: ✄ 24 Papiersackerl ✄ ein schönes Band ✄ 24 Geschenkanhänger ✄ kleine Holzklammern ✄ Sticker mit Zahlen ✄ Locher ✄ Schere ✄ ein Kleiderbügel ✄ kleine Christbaumkugeln ✄ Nylonfaden Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at In weniger als einem Monat ist es schon wieder so weit! Das Christkind stattet uns einen Besuch ab. Die Zeit bis dahin vertreibt man sich bekanntlich mit einem Adventkalender. Tag für Tag ein neues Türchen, um die Zeit bis zum großen Abend zu verkürzen. So einen Adventkalender kann man aber auch ganz einfach daheim basteln, anstatt einen zu kaufen. Individueller, kreativer, liebevoller! Hannah Lafer, besser bekannt als die Grazer Lifestyle-Bloggerin „provinzkindchen“, packt aus – beziehungsweise packt sie eher ein. „In den letzten Jahren hat man, finde ich, sehr gut beobachten können, wie es Ideen für Do-it-yourself-Kalender in die Geschäfte geschafft haben. Das finde ich gerade dann praktisch, wenn man nicht so gerne bastelt, aber trotzdem einen Adventkalender selbermachen möchte. Man kann sich Sets mit Sackerln, Ziffern oder Deko besorgen und muss Material nicht selbst mühevoll zusammensuchen.“ Sackerl-Kalender Auch heuer wieder im Trend sind die Adventkalender aus Sackerln. „Die Idee mit dem Sackerl-Adventkalender kommt mir jedes Jahr wieder unter, es ist halt auch eine, die gleichzeitig total schön und einfach ist und bei der man sich trotzdem beim Dekorieren und Verzieren mit seinen Ideen kreativ austoben kann. Das mag ich selbst auch so gerne daran“, freut sich die Bloggerin. Ein großes Plus: Die meisten Geschäfte verkaufen schon Sackerln, die man dann nur mehr befüllen muss. Natürlich kann man auch mit Haushaltsmitteln arbeiten. Für die Tüten kann man beispielsweise Jausensackerl ver- wenden. „Upcycling scheint in diesem Jahr ein großes Thema zu sein. Marmeladengläser, Klopapierrollen oder Dosen kann man das Jahr über sammeln und dann daraus richtig kreative Adventkalender basteln“, erzählt Lafer. Neben den Tütchen-Kalendern hat das provinzkindchen auch schnelle und günstige Ideen auf Lager: „Eine schnelle und echt günstige Idee finde ich ist es, wenn man leere Zündholzschachteln in einen Adventkalender verwandelt. Die Schachteln kann man verzieren und nummerieren und innen z. B. mit 24 kleinen Süßigkeiten oder schönen Gedichten oder anderen Botschaften für die Adventszeit füllen. Auch aus 24 Fotos kann man einen Adventkalender basteln. Einfach 24 Fotos ausdrucken, die Rückseiten kreativ gestalten und nummerieren und mit kleinen Holzklammern an einer gespannten Schnur befestigen. Jeden Tag kann man so eine schöne Fotoerinnerung umdrehen.“ Anfangen sollte man bestenfalls Mitte November. Kleine Geschenke zum Befüllen kann man ja schon einige Zeit vorher besorgen. Socken, Stifte oder Bier Bei der Kreativität, was die Füllung angeht, sind keine Grenzen gesetzt! Wer sich dann aber doch ein bisschen schwertut: Die Bloggerin hat auch dafür tolle Anreize. „Wie wäre es mit zwölf Paar kuscheligen oder bunten Socken, die man auf 24 Tage aufteilt? Oder 24 verschiedene Teebeutel, Bierflaschen oder auch Gedichte. Für Kinder kann man auch Buntstifte verpacken oder 23 Sticker und ein Stickeralbum.“ „Über einen selbstgemachten Adventkalender freut sich bestimmt jeder. Er ist ein ganz persönliches Geschenk, das mit viel Liebe handgemacht wird und mit ausgewählten Kleinigkeiten ganz individuell befüllt werden kann“, schwärmt die Bloggerin.

25. NOVEMBER 2018 www.grazer.at wohnen 49 bis zum 24. Anleitung: In die Papiersackerl Wellen schneiden. Auf Geschenkanhänger Sticker mit Zahlen kleben. Den Rand der Tütchen umfalten und mit dem Locher in der Mitte ein Loch machen. Die Sackerl befüllen, das Band durch das Loch und den Anhänger ziehen. Die gefüllten Sackerln in unterschiedlichen Längen mit kleinen Holzklammern und mithilfe des Nylonfadens an einem Kleiderhaken befestigen. Am leichtesten tut man sich, wenn man mit den längsten beginnt. Dann mit Christbaumkugeln schmücken. Fertig!

2021