7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

25. November 2018

  • Text
  • Lokal
  • Hoppala
  • Highway
  • Buergerinitiative
  • Liebenau
  • Gruenraum
  • Jakomini
  • Lindt
  • Bundesregierung
  • Klima
  • Beschluss
  • Landtag
  • Graz
  • Grazer
  • November
  • Stadt
  • Steiermark
  • Dezember
  • Menschen
  • Szene
- Noch immer nicht umgesetzt: Landtags-Beschluss verstaubte 17 Jahre in der Schublade - Grüne stellen Klima-Ultimatum an die Bundesregierung - Stadt Graz schickt 2000 Schüler in den Schnee - Jetzt kommt auch Lindt: Die Grazer Innenstadt wird immer süßer - Grünraum: Jakomini hat kaum noch freie Flächen - Geh- und Radwege in Puntigam gesichert - Bürgerinitiative fordert: Gedenkstätte in Liebenau - Widerstand gegen den Fahrrad-Highway - Szene-Lokal „Hoppala“ sperrt nach 31 Jahren zu

24 szene Verena Leitold

24 szene Verena Leitold verena.leitold@grazer.at www.grazer.at 25. NOVEMBER 2018 Oh, der hat eine ganz feine Note! Ich schmecke Trauben!“ Edel-Wildwuchs-Chef Christopher Gröbl nahm die Fachsimpelei bei der Sektund Weinverkostung mit Humor. KRUG Steirer lassen Korken PRICKELND. Topwinzer Stefan Potzinger präsentierte diese Woche seinen neuen 1860 Brut Rosé in Graz. Damit liegt er voll im Trend, denn immer mehr steirische Winzer produzieren inzwischen eigene Schaumweine. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Die Idee, einen eigenen Winzersekt zu produzieren, kam Stefan und Heidi Potzinger auf einer Reise durch die Champagne – bei der natürlich auch reichlich Champagner getrunken wurde. Jetzt – ein paar Jahre später – präsentierten sie ihren neuen Schaumwein, den „1860 Brut Rosé Methode Traditionelle“, im Schlossberg Restaurant. Es ist nach dem Blanc de Blancs der zweite edle Sekt aus dem Hause Potzinger: Jahrgang 2015, aus den Sorten Pinot noir und Blauer Zweigelt gepresst, in klassischer Flaschengärungsmethode produziert und 30 Monate auf der Feinhefe gelagert. Das „1860“ im Namen bezieht sich übrigens auf die Anfänge des Weinguts: „Es ist eine Hommage an unser im Jahr 1860 von meinem Ururgroßvater Joseph List in Ratsch gegründetes Weingut. Da hat er für sein Gasthaus ein ganzes Weingut gekauft – obwohl es damals sehr kalt war und damit ein Risikogeschäft!“, ist Potzinger, übrigens auch Obmann der Wein Steiermark, stolz. Steirischer Sekt ist in Mit der Entscheidung, auch Schaumweine anzubieten, ist er übrigens am Puls der Zeit. Vor gut zehn Jahren haben immer mehr Winzer begonnen, Sekt zu produzieren, mittlerweile gibt es einen richtigen Trend, was auch Weinbaudirektor Werner Luttenberger bestätigen kann. „Es läuft richtig gut – besonders jetzt zu Weihnachten und Silvester, aber auch gene- rell. Der Konsument weiß steirische Schaumweine inzwischen zu schätzen. Die Qualität stimmt und darf für ihn deshalb auch etwas kosten“, freut er sich. „Und da wird sich noch einiges tun. Seit heuer gibt es eine staatliche Prüfung wie auch beim Wein. Ich erwarte mir da in den nächsten Jahren noch einen richtigen Qualitätsschub! Der Trend wird uns also noch eine Zeit erhalten bleiben!“ VIPs kosteten Ein ganzes Zeiterl hielten es auch die Gäste bei der Sektpräsentation aus. Bis zur Abfahrt der letzten Schlossbergbahn wurde gekostet und fachgesimpelt. Dabei waren etwa Energie-Steiermark-Vorstand Christian Purrer, Juwelier Hans Schullin, art+event-Geschäftsführer Wolfgang Hülbig, Opernredoute-Organisator Bernd Pürcher, Miss Styria Justine Bullner und die Veranstalterinnen Stefanie Michl-Kogler und Kerstin Zacharias, Gruber-Reisen- Geschäftsführer Michael Schlögl, bmm-Geschäftsführerin Claudia Brandstätter und Edel-Wildwuchs-Chef Christopher Gröbl. Spitzenkoch Christof Widakovich tischte etwa Lasagne, Gnocchi und Backhendl auf. KRUG (8) Die Winzer Heidi und Stefan Potzinger präsentierten ihren 1860 Brut Rosé.

25. NOVEMBER 2018 www.grazer.at szene 25 KRUG, VINOFAKTUR GENUSSREGAL Stefan Potzinger WIE VIELE SCHAUMWEINE HABEN SIE? Walter Polz Brut Rosé, Blanc de Blancs und Brut Rosé, Brut Blanc und Brut zwei verschiedene Frizzante 4 : 3 M (Muskateller) gibt’s beim gibt’s im Weingut Potzinger. Weingut Polz am Grassnitzberg. knallen: Winzersekte boomen Michael und Andrea Schlögl (Gruber Reisen), Winzerin Heidi Potzinger und Juwelier Hans Schullin (v. l.) Miss Styria on Tour: Thomas und Stefanie Kogler, Justine Bullner, Kerstin und Christian Zacharias (v. l.) Das Trio von art+event kam zum Kosten: Wolfgang Hülbig, Bernd Pürcher und Ingo Reinhardt (v. l.) Spitzenkoch Christof Widakovich, PR-Lady Christina Dow und Ferdinand Hladik (Kitchen 12) (v. l.) bmm-Geschäftsführerin Claudia Brandstätter kam mit ihrem Gatten zum Wine-Tasting. Weinbaudirektor Werner Luttenberger (l.) und Weinjournalist Peter Weirather beim Fachsimpeln Geburtstagfeiern, Salsatanzen & Ganslessen ■■ Auch diese Woche haben die Grazer ihre Feiereien wieder in unserer Facebook-Gruppe „Wir sind die Grazer Szene“ geteilt und gezeigt, wie die echte Szene (fernab von Promis und VIPs) fortgeht. Danke, wir freuen uns auf mehr! E V E N T S Wir sind die Grazer Szene So kommt auch euer Foto in die Zeitung: Postet ein Foto in die Facebook-Gruppe „Wir sind die Grazer Szene“ Postet ein Foto auf Instagram, verlinkt den „Grazer“ und verwendet dazu die Hashtags #dergrazer und #wirsinddieszene Oder schickt ein Foto an szene@grazer.at Laura und Alexandra Marine Nunez, Ildiko Obiltschnik, Lukas Fölzer (v. l.) genossen das Ganslessen beim Sternwirt. Wir sind die Grazer Szene Bei der Salsa Night im San Pietro wurde anständig gefeiert – inklusive Tanzworkshop von Olivia Strohecker. Joachim Springer (2. v. r.) feierte seinen 60. Geburtstag mit der „kultigen Ex-Kicker-und-Beamten-Combo“ am Schöckl.

2021