7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

25. März 2018

  • Text
  • Ostern
  • Bmb
  • Bar
  • Leonhard
  • Marder
  • Wein
  • Buchkogel
  • Wienerstrasse
  • Stau
  • Busbuchten
  • Kirche
  • April
  • Menschen
  • Steiermark
  • Stadt
  • Pfarrkirche
  • Grazer
  • Graz
- Stadt entfernt Busbuchten: In Graz drohen jetzt noch mehr Staus - Untere Wienerstraße erwacht zum Leben - Wein am Buchkogel vor dem Start - Marder quälen St. Leonhard - Ehemalige Buddha Bar wird zum BmB

graz 4

graz 4 redaktion@grazer.at & 0316/23 21 10 www.grazer.at 25. MÄRZ 2018 Es gibt keine ernstzunehmenden Studien, die große Folgen der Zeitumstellung auf den Schlaf nachweisen.“ Schlafforscher Manfred Walzl zur Umstellung auf die Sommerzeit, die heute Nacht erfolgte. KK Neue Bus-Haltestellen: V. l.: M. Gansterer (VCÖ), A. Lang und A. Loidl (ÖBB-Postbus)LAND/STREIBL Mobilitätspreis: Projekte gesucht ■■ Gemeinsam mit Verkehrslandesrat Anton Lang und ÖBB-Postbus schreibt der Verkehrsclub Österreich heuer wieder den VCÖ-Mobilitätspreis aus. Gesucht sind innovative Projekte und Konzepte für nachhaltige Mobilität, bewerben können sich Unternehmen, Gemeinden, Schulen, Unis und Vereine. Die Einreichfrist läuft bis 10. Juni, Unterlagen und Infos gibt es unter www.vcoe.at. Hier wird umgebaut ■■Hahnhofweg (stadteinwärts) ■■Kleiststraße (Richtung Norden) ■■Köglerweg (stadteinwärts) ■■Mosconweg (stadteinwärts) ■■Negrelligasse (stadteinwärts) ■■Neupauerweg (stadteinwärts) ■■Ragnitztalweg (stadteinwärts) ■■Rielteich (stadteinwärts) ■■Rudersdorfer Straße (Richtung Westen) ■■Sterzinggasse (stadtauswärts) ■■Zeillergasse (beide Richtungen) In der VS Gösting konnten die Kinder Fechten ausprobieren.BEWEGUNGSLAND Initiative macht Lust auf Sport ■■ Mit dem Bewegungsvormittag „Sumiday@School 2.0“ geht die Initiative Bewegungsland Steiermark in Schulen, um Kinder für Sport zu begeistern. Mit dabei sind Sportvereine, ASKÖ, ASVÖ und Sportunion, die Bildungsdirektion Steiermark und Biathlet Christoph Sumann. 15 „Sumiday“ Termine sind heuer vorgesehen. Der Auftakt fand am Freitag in der VS Gösting in Graz statt. Busbuchten verschwinden, um Öffis zu beschleunigen und Platz für Fahrgäste und Radler zu schaffen. derGrazer Wo würden Sie gerne schneller vorankommen? „Ich würde sehr gerne bei meinem Jus- Studium ein bisschen schneller vorankommen.“ Astrid Stangl, 20, Studentin „Ich baue seit drei Jahren an meinem Haus. Da würde ich gerne schneller vorankommen.“ Gottfried Kermann, 47, Kürbiskernröster „Bei meinen Englischkenntnissen. Ich würde einfach gerne besser sein.“ Eveline Hambammer, 47, Beauty Consultant Blitzumfrage „Eigentlich bei absolut gar nichts. Alles braucht immerhin seine Zeit, ganz egal was es ist.“ Igor Balgavy, 65, Keramiker LUEF, STADT GRAZ/FISCHER ? ALLE FOTOS: DER GRAZER „Ich würde gerne bei meiner Management- Karriere ein bisschen schneller vorankommen.“ Lisa Kolleger, 20, Studentin

25. MÄRZ 2018 www.grazer.at graz 5 ➜ TOP GEPA, LPD STEIERMARK ÖOC für Olympische Spiele in Graz Rückenwind für Olympia in Graz: Österreichs Olympisches Comite (ÖOC) unterstützt die Grazer Bewerbung. Fliegerbombe sorgt für Aufregung Erneut mussten wegen einer Fliegerbombe Häuser geräumt, der Verkehr umgeleitet werden. Zum Glück wurde die Bombe entschärft. FLOP ➜ Autofahrer müssen warten STAU. Busbuchten bei Haltestellen verschwinden schrittweise, die Busse halten auf der Fahrbahn. Für Autos bedeutet das: Staugefahr. Von Martin Machinger u. Daniel Windisch redaktion@grazer.at Die Stadt baut die Bushaltestellen um – und wird damit wohl für zusätzliche Staus in Graz sorgen. Denn bestehende Busbuchten sollen zu Fahrbahnhaltestellen werden, bei denen der Bus direkt auf der Straße hält – und damit auch die Autos hinter sich blockiert. Heuer sind Bauarbeiten an rund 70 Haltestellen geplant, wie das Büro von Verkehrsstadträtin Elke Kahr erklärt. An zwölf dieser Haltestellen werden im Laufe des Jahres Busbuchten den erwähnten Fahrbahnhaltestellen weichen (siehe auch die Fakten- Box links). Den Grund dafür erläutert Kahrs Verkehrsreferent Wolfgang Wehap: „Bei einigen Haltepunkten haben Fahrgäste zum Ein- und Aussteigen sehr wenig Platz. Zudem gewinnt man durch die Fahrbahnhaltestellen wertvollen Platz für Fußgänger und Radfahrer. Bei manchen Haltepunkten war es bisher sogar so knapp, dass die Radfahrer den wartenden Fahrgästen beinahe über die Füße gefahren sind. Deshalb ist dieser Umbau so wichtig für die Verkehrssicherheit!“ Das Wegfallen der Busbuchten soll den öffentlichen Verkehr entlasten und beschleunigen – denn schließlich müssen Busfahrer oft lange warten, bis sie aus der Bucht wieder auf die Fahrbahn einbiegen können. Wartezeit für Autos So gut diese Nachricht auch für Öffi-Chauffeure und Fahrgäste klingt, Autofahrer müssen sich da wohl wortwörtlich wieder einmal hinten anstellen. Wehap versucht hier zu beruhigen: „Die Umsetzung von Fahrbahnhaltestellen erfolgt gemäß den Verkehrsplanungsrichtlinien, wo diese möglich und sinnvoll sind.“ Jede Haltestelle werde vor dem Umbau genau geprüft, dafür werde „natürlich auch auf die Bedürfnisse des Kfz-Verkehrs Rücksicht genommen“. Staus an Fahrbahnhaltestellen „können jedoch nicht ausgeschlossen werden“. Sicherheitsrisiko Dass die Busbuchten verschwinden, ist auch für Martin Kroißenbrunner, den Leiter der städtischen Verkehrsabteilung, der richtige Weg (siehe rechts). Und auch er verweist auf die Grazer Verkehrsplanungsrichtlinie: Darin heißt es, dass das Ein- und Ausfahren in die Buchten „einen erheblichen Zeitverlust“ für die Busse und das Wiedereinordnen in den Verkehr „oft ein Verkehrssicherheitsrisiko“ darstelle. Detail am Rande: Noch vor wenigen Jahren, damals noch unter Kahrs Vorgänger, dem heutigen Vizebürgermeister Mario Eustacchio, setzte die Stadt massiv auf die Busbuchten. So flossen allein im Jahr 2014 knapp 700.000 Euro in entsprechende Haltestellenumbauten. Kurz gefragt … ... M. Kroißenbrunner 1 Welche Vorteile sehen Sie in Fahrbahnhaltestellen? Kroißenbrunner: Es erfolgt ein rascherer Fahrgastwechsel und erhöht die Verkehrssicherheit. 2 Werden nur mehr diese Haltestellen gebaut? Kroißenbrunner: Im Rahmen der Normen sind grundsätzlich solche anzustreben. 3 Wie erhöhen diese Haltestellen die Verkehrssicherheit? Kroißenbrunner: Das Wiedereingliedern in den Fließverkehr fällt weg.

2021