7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 10 Monaten

25. März 2018

  • Text
  • Ostern
  • Bmb
  • Bar
  • Leonhard
  • Marder
  • Wein
  • Buchkogel
  • Wienerstrasse
  • Stau
  • Busbuchten
  • Kirche
  • April
  • Menschen
  • Steiermark
  • Stadt
  • Pfarrkirche
  • Grazer
  • Graz
- Stadt entfernt Busbuchten: In Graz drohen jetzt noch mehr Staus - Untere Wienerstraße erwacht zum Leben - Wein am Buchkogel vor dem Start - Marder quälen St. Leonhard - Ehemalige Buddha Bar wird zum BmB

24 szene www.grazer.at

24 szene www.grazer.at 25. MÄRZ 2018 DORIANS BLOG mit Oliver Haidt Wöchentlich präsentiert TV-Moderator und Schauspieler Dorian Steidl im „Grazer“ prominente Österreicher, die uns ihre ganz persönlichen Graz-Geschichten verraten. KK W ie „der Grazer“ vergangene Woche exklusiv berichtete, beehrt DJ Ötzi regelmäßig die Landeshauptstadt, um dem Bauchfett den Kampf anzusagen. Wie allerdings erst jetzt bekannt wurde, stemmt Gerry Friedle nicht allein im Fitness-Tempel „Champions“ die Hanteln. Der Grazer Schlager-Barde Oliver Haidt leistet seinem Kollegen beim Schwitzen Gesellschaft. „Wir kennen uns schon lange! Mir macht es einfach so mehr Spaß und es ist auch mehr Ansporn für mich, etwas für meinen Körper zu tun!“, so der 40-jährige Sänger. Und fit muss er absolut sein, steht er doch mindestens 150 Mal im Jahr auf der Bühne. Wer von den beiden allerdings beim Circle-Training oder danach beim obligatorischen Besuch im „Hooters“ den Hit „I will leben“ trällert, ist nicht überliefert. Haidt hat den Titel geschrieben, DJ Ötzi machte ihn in seiner Version vor zehn Jahren zum Hit. Oliver Haidt (l.) erzählte Dorian Steidl von seinen Trainingseinheiten mit DJ Ötzi. KK Alle Fotos auf www.grazer.at Das Veranstalter-Duo Doris Peitler und Herbert Winterleitner mit Landtagspräsidentin Bettina Vollath (v. l.)LUEF (2) Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und seine Vorgänger Waltraud Klasnic und Franz Voves (v. l.) signierten sich ihre Bücher gegenseitig.SCHERIAU (2) Der schönste Beruf der Welt ■ ■ „Der schönste Beruf ist der des Landeshauptmanns“, da waren sich der jetzige Amtsinhaber Hermann Schützenhöfer und seine Vorgänger Franz Voves und Waltraud Klasnic bei der Präsentation des neuen Buchs „Die Landeshauptleute der Steiermark seit 1918“ einig. 18 waren es in den hundert Jahren seit Bestehen der Republik insgesamt. „Sechs davon kenne oder kannte ich persönlich – wenn ich mich mitzähle“, scherzte Schützenhöfer. Genossen den Ballabend: SP-Graz-Chef Michael Ehmann und Ex-Vizebürgermeisterin Martina Schröck. Eine besonders vielfältige Ballnacht ■■ Einen Ballabend ganz im Zeichen von Diversität und Inklusion gab es bei der dritten Auflage des Balls der Vielfalt in den Grazer Kammersälen. Das Veranstalterpaar Herbert Winterleitner und Doris Peitler begrüßte über 1000 Gäste: „Graz ist eine sehr bunte Stadt mit über 150 Nationen, in der die Vielfalt gelebt wird. Wir freuen uns, dass wir ein Fest für Menschlichkeit und Inklusion Hrsg. Alfred Ableitinger, VfGH-Präsidentin Brigitte Bierlein, Hrsg. Herwig Hösele und Matthias Opis (v. l.) aller Menschen machen können.“ Vor der Eröffnung durch Moderatorin Alexandra Desmond gab es zahlreiche Videobotschaften bekannter Gesichter – bis hin zu Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Dieser lauschten auch viele Promis wie Stadtrat Kurt Hohensinner, Landtagspräsidentin Bettina Vollath, Werner Kogler und Sabine Jungwirth (Grüne), Landesrätin Ursula Lackner, SP-Graz-Chef Michael Ehmann, Ex-Vizebürgermeisterin Martina Schröck oder Kunsthaus- Chefin Barbara Steiner. Auf der Tanzfläche tummelten sich dann viele Rollstuhlfahrer und Gäste in schrillen Outfits zu den Klängen von den Heartworkers und AustroMex. Die Polonaise kam von der Tanzschule Conny & Dado, zudem gab es ein Kabarett von Morli Ehmann. LUEF Zur Buchpräsentation in der Burg kamen etwa Vizelandeshauptmann Michael Schickhofer, die Landesräte Hans Seitinger und Christopher Drexler, Verfassungsgerichtshofs-Präsidentin Brigitte Bierlein, Styria-Vorstand Markus Mair, die Konsuln Rudi Roth, Edith und Johannes Hornig, Ex-IV-Präsident Jochen Pildner-Steinburg, Gemeinderat Ernest Schwindsackl und die Hochschulrektorinnen Elisabeth Freismuth und Elgrid Messner.

25. MÄRZ 2018 www.grazer.at szene 25 In Graz kennen ihn die Leut ■■ Minutenlangen Applaus gab’s am Donnerstag bei der Premiere von „Böhm“ im Schauspielhaus – und das, obwohl die Hauptfigur im Stück von Autor Paulus Hochgatterer und Puppenspieler und Regisseur Nikolaus Habjan zu Beginn geklagt hatte: „Net Graz! Warum ausgerechnet Graz! Da kennen mi die Leut!“ Intendantin Iris Laufenberg begrüßte beim Stück über den Grazer Dirigenten Karl Böhm mit Nähe zum Nazi-Regime etwa Landtagspräsidentin Bettina Vollath, die Konsuln Edith und Johannes Hornig, Unternehmer Hans Roth, Theaterholding-Chef Bernhard Rinner, die Intendanten Nora Schmid (Oper) und Michael Schilhan (Next Liberty) sowie Redoute-Macher Bernd Pürcher. Alle Fotos auf www.grazer.at Puppenspieler und Regisseur Nikolaus Habjan, Intendantin Iris Laufenberg und Autor Paulus Hochgatterer (v. l.) Konsulin Edith Hornig und Opernredoute-Macher Bernd PürcherSCHERIAU (2) Ewald Pfleger (links) mit Opus & Friends bei der Gapesite-Eröffnung. Evelyn und Michael Kadletz (kl. Foto) erfüllten sich ihren Hotel-Traum. KK (2) Party zur „Lücken-Füllung“ ■ ■ „Gapesite“ heißt Baulücke, und die gab’s in der Grazer Schörgelgasse. Und das Architekten-Paar Evelyn und Michael Kadletz wollten schon vor 30 Jahren ein Hotel bauen. Jetzt füllten sie die Lücke und gaben zur Eröffnung des Boutique-Hotels „Gapesite“ ein zünftige Party. Bürgermeister Siegfried Nagl kam ebenso wie die Band Opus und Paul Pfleger. Johanna Setzer von Puls 4 feierte mit der Familie Kadletz, auch die Kinder Tessa und Nino waren dabei, wie auch VP-GF Detlev Eisel-Eiselsberg oder die ORF- Journalisten Sigrid Hroch, Sigrid Maurer und Gerhard Koch. Nino spielt übrigens mit Paul in der Band Stereoface. Vielleicht gibt’s mal ein Hotel-Konzert.

2021