Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

25. Juli 2021

  • Text
  • Getty
  • August
  • Kaiser
  • Heuer
  • Bezirk
  • Stadt
  • Woche
  • Juli
  • Grazer
  • Graz
- Hochwasser in Graz: Gefährlich sind die Bäche - Parkplätze in Jakomini beim MUWA gestrichen - Der „Grazer“ sucht das Urlaubsfoto 2021 - Latin Live und Murszene starten in Lend - Experte Harald Gutschi über die Zukunft des Onlinehandels

24 motor www.grazer.at

24 motor www.grazer.at 25. JULI 2021 Mild-Hybrid steht Qashqai gut CROSSOVER-HIT. Mit dem neuen Nissan Qashqai festigt Nissan die Führungsrolle im Crossover- Segment. Der Mild-Hybrid mit 185 PS hinterließ im Test einen guten Eindruck: runde Performance. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Der neue Nissan Qashqai, übrigens bereits in dritter Generation, macht schon von außen gesehen was her. Und sympathisch wirkt der Crossover Nissan Qashqai ■ Motor: 1,3 DIG-T Mild- Hybrid, Hubraum 1332 ccm, Leistung 158 PS (116 kW), Beschleunigung 0-100 km/h 9,9 Sekunden, Spitze 199 km/h, Automatikgetriebe, Allradantrieb. Abgasnorm Euro 6 d-ISC-FCM ■ Verbrauch: Kombiniert 7,0 Liter Benzin, C0 2 -Emissionen 155 g/km, Tank: 55 Liter ■ Abmessungen: Länge 4,42 Meter, Breite 1,83 m, Höhe 1,62 m. Radstand 2665 mm, Wendekreis 11,10 m. ■ Preis: ab 26.589 Euro ■ Autohaus: Vogl + Co, Graz, Schießstattgasse 65, Tel. 0316 80 80 0, www.vogl-auto.at nicht nur auf den ersten Blick, das setzt sich auch nach dem Einsteigen fort. Angenehme und komfortable Sitze mit verschiedenen Massagefunktionen überraschen. Die Sitze lassen sich per Knopfdruck verstellen und so findet jeder Fahrer seine optimale Sitzposition, die sich dann auch speichern lässt. Es gibt ein Bose- Soundsystem mit insgesamt zehn Lautsprechern, einen digitalen Verstärker. Das Infotainmentsystem überzeugt mit vielen Feinheiten, wie etwa dem übersichtlichen Instrumentendisplay mit zentralem 12,3-Zoll-Touchscreen samt 10,8 Zoll großem Head-up- Display und punktgenauem Navi-System. Generell ist die technische Ausstattung beachtlich. Da gibt es unter anderem Spurhalteassistent, Stau-Assistent mit Stop & Go-Funktion, Geschwindigkeitsregler, Lenkassistent für selbständiges Spurhalten. Die Kameras vorne und hinten leisten beim Reversieren gute Dienste und liefern gestochen scharfe Bilder. Das Fahren ist eine runde Angelegenheit. Das xtronic-Automatikgetriebe funktioniert einwandfrei, der Wagen liegt gut in der Hand und geschmeidig setzt sich der 1,6 Tonnen schwere Qashqai in Bewegung und rollt flott dahin. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der Crossover fast zehn Sekunden, aber Rennauto ist der Nissan sowieso keines. Dafür scheint der Nissan ein verlässlicher Partner zu sein. Gibt man via Gaspedal ordentlich Stoff, kann man den Qashqai schon auf rund 200 km/h treiben. Aber im Cruisen ist der geräumige Nissan ein Weltmeister und somit auch familientauglich. Für das Gelände leistet der Allradantrieb gute Dienste und in der Stadt ist der Qashqai ein City-Runner. Fazit: Ansprechendes Design außen und innen, viel Platz, umfangreiche technische Ausstattung, viel Komfort. Wenig bis kaum was zum Meckern. Und jeder kann sich davon bei einer Probefahrt selbst überzeugen. Aufgeräumtes Cockpit und ein völlig neues Infotainment-System LUEF LIGHT (2) Das Panorama-Glasdach bringt Helligkeit in den Innenraum, lässt sich aber bei den herrschenden heißen Temperaturen auch angenehm verdunkeln. LUEF LIGHT

25. JULI 2021 www.grazer.at motor 25 Neuer Qashqai: Gute Performance LUEF LIGHT

2022

2021