7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 7 Monaten

25. April

- Immer mehr Beschwerden über Lärm - 35 Jahre Tschernobyl: Ist Graz in Gefahr? - Vision vom Grünen Andritz - GU-Gemeinden sind in Bewegung - In den Urlaub mit der „Grazer“-App

26 wohnen www.grazer.at

26 wohnen www.grazer.at 25. APRIL 2021 Neue Wohnprojekte in Graz und Umgebung SPANNEND. In Graz und GU wird weiter fleißig gebaut. Zwei neue Projekte setzen jetzt einerseits auf Grünraum, andererseits auf Automatisierungstechnik. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Graz wächst, und das beachtlich: 2019 lebten 292.269 Menschen in Graz, und das sind um 26,9 Prozent mehr als noch 1989. Diese Tatsache verlangt natürlich auch nach mehr Wohnraum. Und davon wird gerade einiges geschaffen. Vor kurzem fand etwa der Spatenstich des Projektes „Wohnen im Park“ in der Eichbachgasse 17A in Liebenau statt. Auf einem 13.398 Quadratmeter großen Grundstück werden von der der VMF Immobilien GmbH bis Herbst 2022 154 exklusive Wohnungen zwischen 36 und 80 Quadratmetern mit viel Grünraum entstehen. „Der Parkcharakter des Geländes soll unbedingt erhalten bleiben und bietet in Zukunft den Bewohnern neben den wohnungseigenen Freiflächen wie Balkonen, Terrassen und Eigengärten zusätzlichen Raum für Erholung mitten in der Stadt“, so Christian Voithofer, Geschäftsführer von VMF Immobilien. Projekt in Feldkirchen Mit seinen Unternehmen M&R Automation und AutomationX galt Herbert Ritter bereits als Vorreiter in der Automatisie- rungstechnik. Nun setzt er in einer längerfristigen Kooperation mit der TU Graz mit seinem einzigartigen Wohnprojekt in Feldkirchen bei Graz neue Maßstäbe: vier Häuser mit 51 Mietwohnungen, davon 42 vom Land Steiermark gefördert. Das neue Projekt verbindet hohen Komfort mit Know-how aus der Automatisierungstechnik. Bei diesem Wohnprojekt werden Stromverbrauch, Wasserbedarf und Wärmeverbrauch in Echtzeit gemessen. Das Zusammenspiel der Technologien wird laufend optimiert. Ab Herbst sind die Wohnungen bezugsfertig. Beim Wohnprojekt „Das Ritter“ setzt man auf modernste Technik. HT-VIS

2021