Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

25. April

- Immer mehr Beschwerden über Lärm - 35 Jahre Tschernobyl: Ist Graz in Gefahr? - Vision vom Grünen Andritz - GU-Gemeinden sind in Bewegung - In den Urlaub mit der „Grazer“-App

10 graz www.grazer.at

10 graz www.grazer.at 25. APRIL 2021 Bewegungsparks, Kletterwand & Co.: GU-Gemeinden sind Es sind drei Termine im Panorama Hotel Turracher Höhe geplant. KK „Reisen helfen“ für Familien ■ In Österreich, wie auf der ganzen Welt, gibt es unfassbar traurige Schicksale. Oftmals sind es schreckliche Situationen, in die Familien unverschuldet hineingeraten. Die Mission Hoffnung – Kinderkrebs-Sozialhilfe nimmt sich ihrer an und hat gemeinsam mit KUONI Creative mit der Initiative „Reisen helfen“ eine Aktion ins Leben gerufen: An drei Wochenenden wird je eine Familie aus den Schützlingen ausgewählt, die ein exklusives Wochenende völlig kostenfrei und mit hochkarätigen Gästen erleben darf. Neu: Bewegungsparcours in Stattegg (oben links), Märchenwald in Semriach. In Premstätten kommt ein Naturlehrpfad (Matthias Pokorn und Konrad Guggi links am Areal), in Nestelbach ist eine Kletterwand neu. KK (2), PETER MÖSTL, MARKTGEMEINDE PREMSTÄTTEN, KLAUS STEINBERGER Talk im Zeichen der Jugend DISKUSSION. Beim morgigen Sportmontag geht es um Sportpsychologie. Auch der nächste „Grazer“- Live-Talk steht schon in den Startlöchern. Am 3. Mai dreht sich alles ums Thema Jugendsport. Von Julian Bernögger julian.bernoegger@grazer.at Der Sportmontag ist eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Grazer Sportjahres. Jeden Montag gibt es ein spannendes Event. Morgen etwa beginnt die neue Workshopreihe „Let’s Go! Mental – Tipps und Tricks aus der Sportpsychologie“. Der Verein für Sportpsychologie Steiermark thematisiert darin verschiedene sportpsychologische Themen. Auch der „Grazer“ veranstaltet am Sportmontag ein Programm. Vor zwei Wochen startete die erste Ausgabe der neuen Live-Diskussion. Künftig wird der „Grazer“ an jedem ersten Montag des Monats zu einem Live-Talk einladen. Die nächste Ausgabe steht am 3. Mai an. Moderator und „Grazer“-Geschäftsführer Gerhard Goldbrich wird wieder eine Runde toller Gesprächspartner begrüßen. Darunter der Grazer Sportamtsleiter Thomas Rajakovics, der Leiter der Sturm-Graz- Akademie Dietmar Pegam, die Sportärztin Lisa Veith-Gruber, die Diskuswerferin und Olympia-Kandidatin Djeneba Touré und ATG-Geschäftsführer Bernd Pazolt. Spannende Themen Das Thema des nächsten Live- Talks: Alles rund um den Jugendsport. Vom Grazer Schulsport über den Breitensport bis hin zum richtigen Sporteinstieg und Training für Kinder und Jugendliche widmet sich die nächste Ausgabe ganz den jüngeren Sportlern in Graz. Die Veranstaltungen des Sportmontags kann man auf dem Youtube-Kanal des Grazer Sportjahres „Let’s Go! Graz“ sehen. Wer nicht live dabei sein kann, kann sich die Sendungen auch im Nachhinein noch auf Youtube anschauen. Moderator G. Goldbrich, Landesrat C. Drexler, Stadtrat K. Hohensinner, Ärztin K. Köppel-Klepp und Ex-Langlaufprofi A. Stadlober beim Talk LUEF

25. APRIL 2021 www.grazer.at graz 11 stark in Bewegung SPORTLICH. Premstätten, Stattegg, Semriach und Nestelbach schaffen Bewegungs- und Sportmöglichkeiten, vor allem für Jüngere. Von F. Kleindienst & J. Bernögger redaktion@grazer.at In Graz steht aufgrund des Sportjahres aktuell alles im Zeichen der Bewegung. Aber auch im Umland tut sich einiges, um vor allem Kindern in diesen Zeiten die Möglichkeit zur spielerischen und fantasievollen sportlichen Beschäftigung zu geben. Von Märchenwegen über Kletterwände bis zu Bewegungsparks ist alles dabei. In Premstätten wurde schon 2019 vom Gemeinderat der Ankauf eines 125.000 m² großen Grundstücks beschlossen. Auf dieser fast unberühr- ten Wasser-, Wiesen- und Waldfläche entsteht in Zusammenarbeit mit Konrad Guggi von der Bergund Naturwacht gerade ein Naturlehrpfad. „Meine Absicht ist es, vor allem unseren Kindern durch Ertasten, Riechen, Fühlen und Sehen die Natur wieder begreifbar zu machen und so einen Beitrag zu leisten, dass wertvolles Wissen über unsere Umwelt nicht verlorengeht“, erklärt Vizebürgermeister Matthias Pokorn. Am Erholungsareal, das Ende Mai, Anfang Juni eröffnet werden soll, wird es auch einen Bewegungspark geben, mit mehreren Spiel- und Motorik-Geräten. Noch etwas früher, schon in den nächsten Wochen, will Stattegg rund um Bürgermeister Andreas Kahr-Walzl einen neuen Bewegungsparcours im Rückhaltebecken Höllbach eröffnen. Im März wurde mit dem Bau des aus einem Bürgerbeteiligungsprojekt entstandenen „Naturerlebnis Höllbach“ begonnen. Wenige Schritte vom Ortszentrum entfernt werden unter anderem ein Hindernislauf über Steine und Stangen, ein Hüpfspiel und eine Kletterwand entstehen. Auch in der Gemeinde Nestelbach hat man nun eine Kletter- und Boulderwand in der Volksschule gebaut. „Wir versuchen, den Klettersport für Kinder und Jugendliche attraktiv zu machen“, erzählt Bürgermeister Klaus Steinberger. Man versucht derzeit, sobald es wieder möglich ist, einen Kletter-Schnupperkurs auf die Beine zu stellen. In Semriach wiederum wurde nach einer Idee der Künstlerin Christine Piber ein Märchenwald umgesetzt und vergangene Woche eröffnet. „Semriach und Hollywood haben etwas gemeinsam: Märchen werden wahr“, freute sich Bürgermeister Gottfried Rieger. In nur 20 Minuten geht es vom Marktplatz ab jetzt zu Rotkäppchen und Co. Das Ganze ist in den schon bestehenden Lehrwanderweg der Berg- und Naturwacht integriert. Zwei Millionen Euro werden in die Grazer Augenklinik investiert. KK Augenklinik bis 2022 adaptiert ■ Nach der Inbetriebnahme der baulichen IVOM-Spezifizierung an der Augenabteilung am LKH-Standort Bruck/Mur hat der KAGes-Vorstand nun auch grünes Licht für verbesserte Bedingungen in Graz gegeben. Bis Mitte 2022 soll mit einem Errichtungsaufwand von rund zwei Millionen Euro die Augenklinik großzügig adaptiert werden. Auf einer Fläche von 356 Quadratmetern werden sechs Behandlungsräume modernst ausgestattet und größer. Die bauliche Umsetzung wird bei laufendem Betrieb konfliktfrei durchgeführt.

2022

2021