Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 2 Tagen

24. November 2022

  • Text
  • Fell
  • Pelz
  • Magistrat
  • Gehalt
  • Lohnerhöhung
  • Rosa lila pantherinnnen
  • Zentrum
  • Community
  • Queer
  • Innenstadt
  • Advent
  • Rotary
  • Weihnachtsbeleuchtung
  • Stadt
  • November
  • Grazer
  • Graz
- Weihnachtsbeleuchtung in der Grazer Innenstadt eingeschaltet - Erstes queeres Community Zentrum Österreichs eröffnet in Graz - Lohnerhöhungen: Bis zu 9,41 Prozent mehr für Magistratsbeamte - Free Fur Day: Kampf gegen Pelzfabriken

2 graz www.grazer.at

2 graz www.grazer.at 24. NOVEMBER 2022 Für die Grazer Sportvereine gibt es jetzt eine erste Unterstützung. GEPA 100.000 Euro für Grazer Sport ■ Da die Teuerungen, vor allem die Energiekosten, die Grazer Sportvereine stark unter Druck setzen, bekommen diese nun Unterstützung seitens der Stadt. In einem ersten Schritt werden die drei großen Sportdachverbände ASKÖ, ASVÖ und UNION mit 100.000 Euro unterstützt, wie heute bekannt gegeben wurde. „Dies wirkt sich auch auf die kleinen Vereine indirekt positiv aus“, so Finanzstadtrat Manfred Eber. An einem Hilfspaket wie für die Kulturszene wird aktuell gearbeitet. Grazer Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet: Advent verbraucht heuer 30 Prozent weniger Energie In der Herrengasse leuchten heuer zum zweiten Mal acht riesige Lichtsegel mit weihnachtlichen Motiven. FESTLICH. Heute Nachmittag wurde die Weihnachtsbeleuchtung in der Grazer Innenstadt offiziell eingeschaltet. Fast dreißig Prozent Energie können eingespart werden. In der Franziskanergasse gibt‘s ein neues Design. GETTY In Graz und Umgebung sind die Corona-Zahlen seit gestern gestiegen. GETTY Corona in Graz und Umgebung ■ Die Corona-Zahlen sind in Graz seit gestern weiter angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 222,8 (gestern: 217,4). Im Bezirk Graz-Umgebung beträgt der Wert heute 210,4 (gestern: 201,1). Im Steiermark- Durchschnitt sind es 213,9. Die höchste Inzidenz gibt es mit 299,7 im Bezirk Hartberg- Fürstenfeld,die niedrigste mit 87,8 in Murau. 3.489 Steirer sind an Corona verstorben. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Wie schön! Bürgermeisterin Elke Kahr, Wirtschaftsstadtrat Günter Riegler, Citymanagerin Verena Hölzlsauer und Energie-Graz- Geschäftsführer Boris Papousek haben heute die Grazer Weihnachtsbeleuchtung offiziell eingeschaltet. Rund 760.000 LEDs sind in Summe in der Grazer Innenstadt nun zu bestaunen. Damit ist die Weihnachtsstimmung in Graz heuer aber eine Woche später dran als üblich. „Die Weihnachtsbeleuchtung auf unseren Straßen und Plätzen begleitet uns jedes Jahr durch den Advent – um Energie einzusparen und dennoch eine Weihnachtsbeleuchtung möglich zu machen, heuer mit kürzeren Einschaltzeiten als in den Vorjahren. Gerade in Zeiten wie diesen sind Licht und Wärme nötiger denn je“, so Bürgermeisterin Kahr. Auch die tägliche Einschaltzeit wurde heuer reduziert: drei Stunden in der Früh und eine am Abend werden eingespart. Insgesamt können so fast dreißig Prozent des Stromverbrauchs gespart werden. Seit 2008 ist man sukzessive auf ressourcenschonende LED-Beleuchtung umgestiegen. So zuletzt auch in der Herrengasse. Zum zweiten Mal nach 16 Jahren „falling x-mas trees“ erstrahlt die Grazer Herrengasse in diesem Advent erneut in ihrem 2021 neu verliehenen Glanz. An acht Lichtsegeln mit jeweils 48 Quadratmetern bringen gesteuerte Lichtpunkte unterschiedliche Bilder und Motive zum Laufen, an weiteren sechs Lichtsegeln zeichnen Reflexionsstäbe und Lichtstränge die Motive in den Luftraum. Die verkehrten Christbäume sind wieder in der Schmiedgasse zu finden. Eine ganz neue Beleuchtung gibt es heuer in der Franziskanergasse: Dort hängen statt roten und grünen Kugeln nun sechs sogenannte Magic String Lights. Diese können in zwei verschiedenen Farben animiert werden und sollen abwechselnd warm- weiß und kalt-weiß leuchten. Der Christbaum am Hauptplatz wird am diesen Samstag, am ersten Adventsamstag, feierlich illuminiert. Um 16 Uhr wird der Baum gesegnet, es gibt Musik von den Bläsern aus der Spendergemeinde Hirschegg- Pack. Direkt im Anschluss findet dann die Eröffnung der Eiskrippe im Landhaushof statt. Innenstadthandel „Die Weihnachtsbeleuchtung in Graz spannt heuer wieder den Bogen von der Tradition zur Moderne und bringt insbesondere in die Haupteinkaufsstraße der Stadt viel vorweihnachtliches Flair“, so Stadtrat Riegler. „Für die Innenstadtwirtschaft und die vielen Händler ist die höhere Frequenz in der Grazer City zur Adventzeit, traditionell das Hauptgeschäft des Jahres, von besonderes Bedeutung.“ Laut Erhebung der KMU Forschung Austria geben die Steirer heuer im Schnitt 310 Euro für Geschenke aus – trotz Teuerungen genau gleich viel wie im Vorjahr.

24. NOVEMBER 2022 www.grazer.at graz 3 Queeres Community Zentrum BUNT. In der Annenstraße eröffnet das erste Zentrum für die LGBTIQ-Community in Österreich. Stadt und Land übernehmen einen Teil der Kosten, der Rest wird durch den Tuntenball finanziert. Kurt Hohensinner, Juliane Bogner-Strauß, Doris Kampus, Elke Kahr, Joe Niedermayr und Connye Yang (v.l.) gaben einen ersten Einblick in die Pläne. KK (3) Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Dass es die Arbeit der Rosa- Lila PantherInnen noch braucht, zeigte ein erneuter Angriff auf die Vereinsräumlichkeiten vor wenigen Wochen. Mit einem Kanaldeckel wurde die Scheibe eingeschlagen – insgesamt wird Hass auf die queere Community immer mehr. Während Problematiken rund ums Coming Out glücklicherweise nicht mehr so präsent sind, werden die Themen schwerwiegender: Suizidgedanken und Depressionen sind bei Jugendlichen aus der LGBTIQ-Community etwa doppelt so hoch wie bei heterosexuellen. „Wichtig ist, dass man sich mit Menschen austauschen kann, die vielleicht ähnliche Probleme haben“, betont Vereinsobmann Joe Niedermayr. Vor diesem Hintergrund wird jetzt in Graz das erste Queere Community Zentrum Österreichs eröffnet. Heute präsentierte Niedermayr zusammen mit Bürgermeisterin Elke Kahr, Stadtrat Kurt Hohensinner und den Landesrätinnen Juliane Bogner-Strauß und Doris Kampus die Räumlichkeiten in der Annenstraße 27. Auf rund neunzig Quadratmetern entstehen ein (konsumfreies) Café, ein Chilloutbereich sowie mehrere Beratungsräume. Ende Jänner soll die Baustelle übergeben werden, nach dem Tuntenball ist die Eröffnung im März geplant. Der Ball finanziert auch einen Großteil der laufenden Kosten. Miete und Strom werden von der Stadt Graz übernommen. Das Land Steiermark kommt für das Fachpersonal auf. BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIERMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / RIDOFRANZ Bestmöglich geschützt: Auffrischungs- Impfung! Vervollständigen Sie Ihren Covid-Impfschutz ab dem 6. Monat nach der Dritt impfung. Für alle ab 12 Jahren auch mit den neuen Variantenimpfstoffen! ! Mehr Informationen unter www.impfen.steiermark.at Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch über die Hotline der AGES unter 0800 555 621.

2022

2021