7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 8 Monaten

24. Mai 2020

- Forderungskatalog für 150.000 Vergessene: Hilferuf der Veranstalter - Wanderweg im Bezirk Ries wird erweitert - Stadthalle: Setting für Shows in Corona-Zeiten - Jochen-Rindt-Platz: So wird er aussehen - Langes Warten auf Negativ-Tests - Corona-Maßnahmen treffen besonders Kinderbetreuung

6 graz www.grazer.at

6 graz www.grazer.at 24. MAI 2020 Der neu adaptierte Wanderweg soll für jeden leicht zugänglich sein und auch zum normalen gemütlichen Spazierengehen einladen. GETTY Wanderweg im Bezirk Ries wird erweitert TOLL. Ein beliebter Wanderweg in der Billrothgasse/Ries wird noch heuer saniert und erweitert. „Der Watzmann ruft“ mit Wolfgang Ambros, Klaus Eberhartinger und Joesi Prokopetz soll am 8. November über die Bühne gehen. LUKAS BECK Stadthalle: Setting für Shows in Corona-Zeiten LEBENSZEICHEN. Die Stadthalle drängt zurück in die Veranstaltungswelt. Terminkalender ist gefüllt. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at Das frühlingshafte Wetter macht Lust auf Spaziergänge und Wanderungen“, bringt es Josef Schuster, Bezirksvorsteher von Ries, auf den Punkt. Umso erfreulicher ist es für die Bewohner aus dem Bezirk, dass der beliebte Wanderweg in der Ries nun endlich saniert und ausgebaut wird. „Für die Wanderwege im Waldbereich Billrothgasse/Ries gibt es endlich eine Zusage für die Sanierung, und auch eine Erweiterung ist geplant. Ein Dankeschön an unseren Stadtrat Günter Riegler und Stadtförster Peter Bedenk, die den Bau noch für heuer bestätigt haben“, freut sich Schuster. Wann genau die Arbeiten stattfinden werden, ist bis dato noch unklar. Andere Maßnahmen, die aufgrund der Corona-Krise verschoben werden mussten, stehen zum jetzigen Zeitpunkt im Vordergrund. Dennoch wird sich heuer bestimmt noch etwas tun. „Das Problem mit dem Durchgang durch ein Privatgrundstück wird durch eine Verlegung des Wanderweges in Richtung Westen ebenso gelöst“, erklärt der Bezirksvorsteher. Seit Jahren mussten Wanderer und Spaziergänger eine kleine Waldpassage über ein privates Grundstück passieren. Dank einer Adaptierung und Verlegung wird nicht nur der Weg etwas länger, sondern befindet sich auch wieder auf öffentlichem Grund. Der Wanderweg soll nicht nur Bergfreunde anlocken, sondern auch für gemütliche Spaziergänge an der frischen Luft geeignet sein. Ries hat wundervoll Orte zu bieten, und diese sollen somit gut ausgeschöpft werden. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Die Absage der Toten Hosen-Show am 29. August war ein Tiefschlag. Mit den Absagen der Shows mit David Guetta, David Garrett und Seeed wurde die Messe Graz schwer getroffen. Christof Strimitzer, Kommunikation: „Mein Konzertherz blutet. Wir mussten bis 31. August 100 Veranstaltungen absagen oder verschieben. Wir haben damit knapp 500.000 Besucher verloren und die Region Graz verliert dadurch auch viel an Wertschöpfung, die wir generieren. Es ist höchste Zeit, ein Lebenszeichen zu senden, um zu zeigen, dass wir den Betrieb wieder aufgenommen haben. Augenblicklich werden kleinere Brötchen gebacken, wie Gemeinderatssitzungen in der Stadthalle, Aufsichtsratssitzungen, Autokino etc. Sportlich ist der Be- trieb in Weinzöttl wieder voll im Gange, wo etwa der GAK bereits trainieren kann. Erste Veranstaltungen im Kalender sind ein gutes Zeichen. Wir wollen zeigen, dass bei uns Veranstaltungen unter gewissen Schutzmaßnahmen wieder möglich sind.“ Was Strimitzer vermisst, ist Planungssicherheit, gerade im Konzertgeschäft der entscheidende Faktor. Wie sollen Agenturen ihre Tourneen planen? Strimitzer: „Viele Konzerte im Herbst sind weiter im Verkauf und im Kalender. Etwa der Watzmann mit W. Ambros, Best of 90s, die Paldauer. Was immer noch fehlt, ist ein Plan, der das Setting zeigt, wie etwa Sitzkonzerte möglich sind. Wir sind bereit und flexibel. Große Stehkonzerte allerdings wird es noch lange nicht geben, fürchten wir. Übrigens, wir sind felsenfest überzeugt, dass auch die Herbst-Messe stattfinden wird.“ derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER UND MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG: Gerhard Goldbrich | ASSISTENZ: Jasmin Strobl (664/80 666 6695) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Philipp Braunegger (0664/80 666 6600), Svjetlana Wisiak, CvD (0664/80 666 6491), Fabian Kleindienst (0664/80 666 6538), Birgit Schweiger (Lektorat, 0650/254 09 76), Redaktion Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 666 6490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | HERSTELLUNG: Druckerei Carinthia, St. Veit/Glan | VERTEILUNG: redmail Logistik und Zustellservice GmbH (05/1795-0) | VERBREITETE AUFLAGE: 174.566 (Der Grazer, wö, ÖAK 1. HJ 2019). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

24. MAI 2020 www.grazer.at graz 7 Teamchef Franco Foda übergibt die Preise an die Gewinner. Foda-Sieger stehen fest ■■ Unser Teamchef Franco Foda hat Raritäten, die er im Laufe seiner Karriere gesammelt hat, für den guten Zweck versteigert bzw. verlost. Jetzt stehen die Gewinner fest: Die Meisteruhr hat Christian Kvartic ersteigert. Das Gladbach- Trikot geht an Gottfried Pregartbauer, jenes von Dinamo Zagreb an Karl Kutschera, das vom VfB Stuttgart an Mario Sommer und das Dress vom AC Parma geht an Konstantin Schoba. Über das LUEF Champions-League-Kaffeeservice darf sich Markus Steiner freuen und Markus Heim gewann ein Essen mit dem Teamchef höchstpersönlich. Die Preisübergabe findet am kommenden Mittwoch im San Pietro statt. Die Gewinner mögen sich bitte mit ihren Kontaktdaten per Mail an office@ grazer.at oder unter der Nummer 0 316/23 21 10 an uns wenden. Alle Details und Gewinnerfotos gibt’s im nächsten „Grazer“!

2021