7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 8 Monaten

24. Mai 2020

- Forderungskatalog für 150.000 Vergessene: Hilferuf der Veranstalter - Wanderweg im Bezirk Ries wird erweitert - Stadthalle: Setting für Shows in Corona-Zeiten - Jochen-Rindt-Platz: So wird er aussehen - Langes Warten auf Negativ-Tests - Corona-Maßnahmen treffen besonders Kinderbetreuung

32 graz www.grazer.at

32 graz www.grazer.at 24. MAI 2020 „Das Leben in meinen vier Wänden“ Fenster & Sonnenschutz: MODERN. Was den Fenster- und Sonnenschutz angeht, hat sich viel getan. Die neuen Konstruktionen können zugleich vor Regen und Sonne schützen. Fenster kühlt man mit Raffstoren und Co. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at Dieses Jahr werden seine eigenen vier Wände zur wahren Oase transformiert. Da dürfen ein passender Sonnenschutz und die perfekten Fenster definitiv nicht fehlen. Der Markt in Österreich rund um Fenster und Sonnenschutz wird immer größer und kreativer. Da kann man sich schnell verloren und hilflos fühlen. Beratung ist dabei das A und O, um das für sich passende System zu finden. Es soll am Ende immerhin qualitativ hochwertig sein, stabil, robust und schön aussehen. Wetter- & Sonnenschutz Der Grazer Andreas Voitle, Geschäftsführer von sunseater, ist der erste Hersteller in Österreich, welcher Sonnenschutz und Wetterschutz in einem bietet. „Es wird bei uns keine klassische Stoff-Markise mehr benötigt. Ein Kunststoffdach, welches Sonnen- und Wetterschutz in einem bietet, löst nach und nach sogar Dächer aus Glas ab. Es kommt trotzdem noch Licht durch, aber die Sonne wird gestreut. So kann man bei Wind und Wetter im Freien sitzen“, erklärt Voitle. Bei einem Sonnenschutz steht für viele nicht der Zweck im Vordergrund, sondern das Aussehen. Die pulverbeschichteten, aus Aluminium gefertigten Konstruktionen sind extrem stabil und lassen sich durch praktische Extras wie beispielsweise LED-Lichter, Markisen als Sonnenschutz oder Ganzglas-Schiebeelemente als Wetterschutz einfach erweitern – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Für mich persönlich ist es schon ein Highlight, wenn ich mich in der Früh auf meine Polstermöbel setzen kann, ohne sie vorher trockenwischen zu müssen. Man vergrößert damit sozusagen sein Wohnzimmer“, schmunzelt der Grazer. Stichwort Wohnzimmer: Der Trend geht immer mehr zum Outdoor- Wohnzimmer, bei dem man ständig im Freien sein kann und sich so eine Wohlfühloase schafft. Der Sommer wird so ganz einfach bei sich zu Hause im Garten und auf dem Balkon genossen. Kühle Fenster Wer gerade mitten in der Planungsphase seines neuen Eigenheims steckt, kommt früher oder später zur Fenster-Frage. Lieber kleine Fenster, damit es sich nicht so aufheizt? Oder doch bodenlange Fenster, damit man möglichst viel Tageslicht abbekommt? Fragen, die durchaus berechtigt sind. Um zu viel Hitze in Haus oder Wohnung zu vermeiden, gibt es unzählige „kühle Lösungen“ des Sonnenschutzes. Diese sind nicht nur äußerst effektiv, sondern optisch ansprechend und in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich. Wer auf klassische Rollläden verzichten möchte, findet attraktive Alternativen wie Raffstores, Schieb- und Klappläden sowie unterschiedliche textile Lösungen wie Markisen und Plissees, Nächste Woche In der nächsten Ausgabe des „Grazer“: ■■31. Mai 2020: Einrichtungstrends – alles rund um Küche, Möbel und Badezimmer ■■gesammelte E-Paper- Ausgabe am Ende der Serie – Das Leben in meinen vier Wänden „All in one“ Bodenlange und großflächige Fenster mit einem Kunststoffrahmen in Anthrazit liegen gerade im Trend. Die Aussicht wird in Szene gesetzt. GETTY

24. MAI 2020 www.grazer.at graz 33 stabil, robust und schön die außen am Fenster angebracht werden. Moderne Kunststofffenster liegen aktuell im Trend. Dabei gibt es mittlerweile mehr am Markt als ausschließlich weiße Rahmen. Viele Hausherren, die auf pflegeintensive Holzfenster verzichten möchten, können dennoch naturgetreue Optik genießen: Von Bergkiefer über Eiche und Nussbaum bis hin zu edlem Mahagoni ist fast alles möglich. Die überraschend exakte Nachbildung von Holzfarbe und Holzmaserung wird mit Hilfe hochwertiger Dekor-Folierung erreicht. Wer sich für die Holzoptik nicht begeistern kann, dem steht eine recht umfangreiche Farbpalette zur Verfügung. Von cremigem Weiß über edles Anthrazit bis hin zu sattem Stahlblau sind zahlreiche Farbtöne im Angebot. Dank dem großen Markt ist für jeden etwas Passendes dabei. Mit einem Kunststoffdach von sunseater, welches Schatten spendet und dem Wetter dennoch standhält, ist man perfekt eingestellt auf den bevorstehenden Sommer. Auch bei Regen kann man die Outdoormöbel genießen. FISCHER

2021