7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 6 Monaten

24. Juni 2021

  • Text
  • Flamingo
  • Schlagerradio
  • Menschenrechtspreise
  • Stadtpark
  • Uni
  • Oper
  • Initiative
  • Jugendarbeit
  • Morgen
  • Steiermark
  • Grazer
  • Juni
  • Graz
- Land startet Initiative #jugendarbeitwirkt - Grazer Med Uni top platziert - ÖH Uni Graz kämpft für sauberen Stadtpark - Menschenrechtspreise des Landes verliehen - Land fördert grüne Technologien - Neues modernes Schlagerradio aus Graz

8 graz www.grazer.at

8 graz www.grazer.at 24. JUNI 2021 Jetzt mitdiskutieren www.facebook.com/derGrazer Gibt Sinnvolleres Es gibt Sinnvolleres, das man mit dem Geld machen kann. Wen interessiert die Gondel, eine U-Bahn oder so ein Mist? Claudia Nußmüller * * * Bringt Vielen was Man muss dazu sagen, man kann ja auf jeder Gondel eine Werbung platzieren und dann kommt somit auch ein Geld rein! Außerdem sind viele in Graz nicht mobil und durch die Gondel könnten auch ältere Menschen auf unseren schönen Plabutsch raufkommen beziehungsweise den Thalersee besuchen. Denn leider ist die Verbindung von Gösting nach Thal eine Frechheit. Wenn man länger bleiben will, muss man schauen, wie man wieder nach Graz zurück kommt. Außerdem gibt es zwar viele, die sportlich sind, aber auch viele, für die Sport ein Fremdwort ist. Manfred Faerber * * * Lieber Fahrradwege M a n sollte l ieber Fahrradwege ausbauen, anstatt sinnloser Großprojekte. Dagegen Martin Paczona * * * Ich bin dagegen. Meistkommentierte Geschichte des Tages * * * Erich Geiter Kommt nun doch die Plabutschgondel? Bei der gestrigen Pressekonferenz gaben Bürgermeister Siegfried Nagl und sein Vize Mario Eustacchio bekannt, dass sofern die Prozentzahlen bei der Neuwahl in Graz passen sollten, die Rathaus- Koalition weitergehen könnte. Im Zuge dessen würde dann auch das Thema rund um die eigentlich auf Eis gelegte Plabutschgondel wieder zum Leben erweckt werden. Unsere Leser diskutierten wie immer auf Facebook mit. REAKTIONEN & KOMMENTARE REAKTIONEN & KOMMENTARE Gewinne eine Reise nach @sebastianzier Dubai im Wert von € 3.900,– 5 Tage im Dukes the Palm 5* für 2 Personen mit Flug ab Wien und Halbpension Termin: 9. bis 14. 11. 2021 * Verlosung unter unseren Instagram- Followern! Der 28-jährige Grazer Sebastian Zier teilt auf seinem Account mit seinen Fans seine Leidenschaft für Sport und das Reisen. Man findet bei ihm auch schon den einen oder anderen Tipp für Dubai. Er selbst ist Blogger, Content Creator und Videograph. Für das Gewinnspiel startet „der Grazer“ eine Kooperation mit bekannten Grazer Bloggern, die weitere Infos über den Gewinn und Dubai an sich auf ihren Kanälen preisgeben. Dukes the Palm, a Royal Hideaway 5* Doppelzimmer mit Halbpension, Flug ab/bis Wien – Economyclass inkl. aller Gebühren sowie 25 kg Freigepäck – inkl. Flughafentransfer. Zusätzlich inklusive: 2 x Tagesticket für die EXPO2020 (vom 1. 10. 2021 bis 31. 3. 2022), Multi-Risiko-Versicherung von Emirates inklusive Covid-19 Protekt *Terminänderung auf Anfrage vorbehaltlich Verfügbarkeit aufgrund der aktuellen Flugzeiten ergeben sich 5 Übernachtungen für 4 ganze Tage in Dubai, keine Barablöse möglich, vor Ort fällt eine Resortgebühr (Kurtaxe) in der Höhe von USD 6/Nacht/Person an. GETTY, KK www.grazer.at

24. JUNI 2021 www.grazer.at graz 9 Drei Teams ab in den Ring! SPANNEND. Für das Samstag und Sonntag stattfindende Finale des Ring Awards wurden drei Teams nominiert. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Aus der Rekordzahl von 326 Teilnehmern in 126 Teams aus 32 Nationmen wurden drei Teams für das Finale des 9. Internationalen Musiktheaterwettbewerbes für Regie und Bühnengestaltung von der Jury nominiert. Das Finale des renommierten Wettbewerbes findet am 26. und 27. Juni im Schauspielhaus Graz statt und wird über Opera-Vision live gestreamt. Team 1 mit Alicia Geugelin (DE) / Christin Schumann (DE) / Pia Preuß (DE) / Elise Schobeß (DE) und Team 2 mit Krystian Lada (PL) / Didzis Jaunzems (LV) / Natalia Kitamikado (PL) sowie Team 3 mit Team Anika Rutkofsky (DE) / Eleni Konstantatou (GR) / Johanna Danhauser (DE) steigen am 26. Juni ein letztes Mal in den Ring. Die Teams werden ihre kreativen Inszenierungskonzepte zur Wettbewerbsoper „Don Giovanni“ auf der Bühne des Schauspielhauses umsetzen. Unterstüzt werden sie von Gesangsteams der Oper Graz, des Theater an der Wien und der Deutschen Oper Berlin. Die Ring-Award-Jury ist prominent besetzt. Den Vorsitz führt die Intendantin der Oper Graz Nora Schmid. Weiters sind u.a. Iris Laufenberg, Intendantin Schauspielhaus Graz, Peter Theiler, Intendant Semperoper Dresden, Dietmar Schwarz, Intendant Deutsche Oper Berlin, Jan Vandenhouwe, Intendant Opera Vlaanderen Antwerpen, Valérie Chevalier, Directrice Générale Opéra Orchestre National Montpellier, Peter de Caluwe, Directeur Général La Monnaie / De Munt Brüssel Jurymitglieder. Der Ring Award wird alle drei Jahre in Graz ausgetragen und ist in drei Stufen gegliedert, wobei seine einmalige Besonderheit darin besteht, dass er im Finale zu konkreten Bühnenrealisierungen führt. Die große Preisverleihung findet am Sonntag im Schauspielhaus Graz um 12.30 Uhr statt. Dorfer im Grazer Orpheum. Bereits gelöste Karten behalten Gültigkeit. PETER RIGAUD Aber jetzt: Alfred Dorfer ■ „und...“ heißt das Programm von Alfred Dorfer, welches erst am 20. November 2020 hätte stattfinden sollen, dann coronaverschuldet auf denn 25. März 2021 verschoben wurde UND jetzt endlich am Mittwoch, 30. Juni, um 20 Uhr stattfindet wird. Alfred Dorfer zeigt in seinem siebenten Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen und präsentiert dem Publikum ungewöhnliche Zusammenhänge, während er viele Themen des Lebens aufgreift, von Alltagsphänomenen und Zeitgeisterscheinungen bis zu politischen Tatsachen. Aus dem Ring Award aus Graz, der am Wochenende zum 9. Mal ins Finale geht, ist ein international angesehener Musiktheaterwettbewerb geworden. KK Sieben Theater laden ein zum Jugendclubfestival Z Graz sowie sechs weitere um Abschluss der Saison 2020/21 zeigen die Oper österreichische Theaterhäuser beim Online-Jugendclub-Festival am 25. und 26. Juni, woran junge und ältere Menschen in den vergangenen Monaten gearbeitet haben. Insgesamt acht Gruppen mit rund achtzig Spielern aus der Steiermark, Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg und Wien waren dabei und gestalten nun dieses besondere Festival. Die Oper Graz, das Next Liberty, das Tiroler Landestheater, das Landestheater Niederösterreich, das TaO!, das Vorarlberger Landestheater und das Burgtheaterstudio laden bei diesem Festival zu sieben Präsentationen ein. Das Publikum darf sich auf kurze Einblicke in digitale Das Festival bietet die Produktionen auf den Websites zum Stream an. KK Experimente sowie Eigenproduktionen der Theater freuen, ein Teil der Veranstaltungen wird live gestreamt. Das Festival beginnt am 25. Juni, die Streams sind online über die jeweilige Website kostenlos abzurufen. Von der Oper Graz kommt am 26. Juni um 14 Uhr das Projekt „Elemente“.

2021