7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

24. Juni 2018

  • Text
  • Wirtschaft
  • Stammtisch
  • Lokale
  • Lend
  • Gries
  • Griesplatz
  • Cobra
  • Margaretenbad
  • Stadt
  • Jakomini
  • Steiermark
  • Grazer
  • Juni
  • Graz
- Glaubens-Hitparade: Katholiken in Graz klar auf Platz 1 - Öko-Energie am Vormarsch - Lied und Maskottchen für Jakomini - Bademeister bedroht: Cobra stürmte das Margaretenbad - Startschuss für einen grünen Griesplatz - Drei neue Lokale in Lend - Keine Wartehäuschen: Senioren müssen im Regen stehen - 7. „Grazer“ Wirtschafts-Stammtisch

22 szene www.grazer.at

22 szene www.grazer.at 24. JUNI 2018 E V E N T S In bester Gesellschaft Von Verena Leitold ✏ verena.leitold@grazer.at Mitarbeit: Tobit Schweighofer und Daniel Windisch FP-Minister hat sich getraut ■■ Den Bund fürs Leben schlossen letztes Wochenende Bundesminister Mario Kunasek und seine Sabrina Koroschetz. FP-Landesparteisekretär Stefan Hermann stand dem Grazer als Trauzeuge bei. Gefeiert wurde mit 84 Gästen am Leibnitzer Kogelberg, darunter auch Vizekanzler Heinz-Christian Strache, Infrastrukturminister Norbert Hofer und Außenministerin Karin Kneissl. Das Brautkleid: klassisch weiß mit Tattoo-Spitze und kleiner Schleppe. Der Minister selbst trug einen blauen Anzug. Um das Glück komplett zu machen, baut das frisch verheiratete Paar gerade ein Haus in der Südsteiermark. Fehlt nur mehr der Nachwuchs! Nach rund vier Jahren Beziehung: Minister Mario Kunasek heiratete Sabrina Koroschetz in der Südsteiermark. GIMPEL Lena Ilchmann und Georg Doppelhofer haben gestern geheiratet. KK Ganz herzliche Gratulation! ■ ■ „der Grazer“ gratuliert RMA-Vorstand Georg Doppelhofer und seiner Lena Ilchmann herzlich zur gestrigen Hochzeit! Fotos und genauere Infos gibt’s nächste Woche. Augartenfest Vereinspräsidentin Anna Rieder (2.v.l.) mit den Landesräten Doris Kampus, Christopher Drexler u. Ursula Lackner (v.l.) JAW Ein Fixtermin in Graz seit 38 Jahren TOP. Kommenden Samstag wird beim 38. Augartenfest wieder so richtig gefeiert. ■ ■ „Das Augartenfest – das war schon in meiner Jugend ein Fixtermin, und daran hat sich nichts geändert“, freut sich der SP-Graz- Chef Michael Ehmann. Das größte steirische Kinder-, Jugend-, Familien- und Open-Air-Fest beginnt kommenden Samstag um 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Dann geht es bis zum Abend weiter: Auf vier verschiedenen Bühnen werden unterschiedliche Musikrichtungen und Stationen für alle Generationen geboten. Die Headliner sind etwa Mono & Nikitaman oder The Incredible Staggers. Ehmann: „Das Augartenfest soll ein Erlebnis für wirklich alle sein, es soll Spaß und Freude machen, es steht für die Offenheit und Buntheit unserer Stadt!“ Vielfalt bietet auch der kulinarische Bereich: Die klassische Kotelettsemmel und das Würstel gibt es ebenso wie internationale Schmankerl. Fehlt nur mehr das gute Wetter. „Da bin ich zuversichtlich: In diesen 38 Jahren ist erst ein einziges Mal das Augartenfest ins sprichwörtliche Wasser gefallen“, so Ehmann. Organisiert wird das große Fest übrigens von Ulli Repolust, Eduard Dorner und Gerald Eberl sowie unzähligen freiwilligen Helfern. 70 Jahre Jugend am Werk ■■ Selbst gar nicht mehr so jugendlich ist der Verein „Jugend am Werk“ – dafür aber kein bisschen leise. In der Seifenfabrik feierte man jetzt mit hunderten Gästen das 70-jährige Bestehen. Vereinspräsidentin Anna Rieder und die beiden Geschäftsführer Walter Ferk und Walerich Berger begrüßten unter den Gästen etwa die Landesräte Doris Kampus, Ursula Lackner und Christopher Drexler sowie Stadtrat Kurt Hohensinner. Die Kulinarik für das Fest kam natürlich direkt aus den Jugend-am-Werk-Küchen. Zusammen mit dem Theater im Bahnhof wurden außerdem verschiedene Darbietungen zum Geburtstag einstudiert. SP-Graz-Chef Michael Ehmann (l.) und Jakomini-Bezirksrat Gerald Eberl LUEF www.grazer.at präsentiert

24. JUNI 2018 www.grazer.at szene 23 Grüntee für blauen Klubchef Alle Fotos auf www.grazer.at ■■ Heiß her ging’s am Donnerstag im Rathaus. Dafür verantwortlich waren die hohen Temperaturen und Armin Sippel: Der FP-Mann feierte nämlich sein zehnjähriges Jubiläum als blauer Klubchef im Gemeinderat. Eine ebenso große wie prominente Gratulantenschar trotzte im Stadtsenatssitzungssaal der Sommerhitze – allen voran Bürgermeister Siegfried Nagl, Vizestadtchef Mario Eustacchio, die Stadträte Kurt Hohensinner und Günter Riegler, die Holding-Bosse Wolfgang Malik, Barbara Muhr und Gert Heigl, FP-Landtagsklubchef Stefan Hermann, SP-Chef Michael Ehmann, Magistratsdirektor Martin Haidvogl, Präsidialabteilungsleiterin Verena Ennemoser sowie etliche Gemeinderäte und Funktionäre. Sippel durfte sich neben Glückwünschen auch über viele Geschenke freuen – von Pralinen über Halsbonbons bis zu Wellness-Grüntee reichte die Palette. Fest bei Sommerhitze: Armin Sippel (Mitte) feierte unter anderem mit Mario Eustacchio, Stefan Hermann, Günter Riegler und Kurt Hohensinner (v. l.).LUEF Schlossbergball Alle Fotos auf www.grazer.at San-Pietro-Chef Angelo Urban servierte Focaccia für Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer u. Bundespräsident Alexander Van der Bellen (v.l.) SCHERIAU Graz war wieder „al dente“ ■■ Bundespräsident Alexander Van der Bellen wollte sich diplomatisch nicht zwischen italienischem Prosecco und steirischem Sauvignon entscheiden, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer erinnerte sich an die Italien-Reisen mit den Kindern („Wir kamen genervt an, aber sehr glücklich zurück!“), Landesrat Anton Lang daran, dass man in Lignano die gesamte Steiermark trifft. Bei der VIP-Eröffnung vom italienisch-steirischen Fest „Graz al dente – San Pietro in Piazza“ am Mariahilferplatz kam so mancher Promi in Urlaubsstimmung. Da waren etwa Teamchef Franco Foda, Energie-Steiermark-Vorstand Christian Purrer, Holding-Vorständin Barbara Muhr, AK-Präsident Josef Pesserl, Landesrätin Doris Kampus, die Stadträte Kurt Hohensinner und Günter Riegler, Graz-Tourismus-Chef Dieter Hardt-Stremayr, Notar Peter Wenger oder Juwelier Klaus Weikhard. Vorbereitungen auf Hochtouren BEREIT FÜR DEN SCHLOSSBERGBALL. Die Polonaise von Choreografin Claudia Eichler ist einstudiert, das Kleid von Conférenciere Marion Petric fertig geschneidert, die Krönchen von Juwelier Klaus Weikhard sitzen. Conférenciere Marion Petric bekam ihr Kleid von den „ardea luh“-Designerinnen Elke Steffen-Kühnl (l.) und Babsi Schneider. Juwelier Klaus Weikhard (r., hier mit Organisator Bernd Pürcher) gestaltete die Krönchen. KANIZAJ (3) Für die Eröffnungspolonaise wird fleißig geprobt. ■■ Kommenden Samstag (30. Juni) ist es so weit: Der Schlossbergball findet zum ersten Mal statt und verwandelt das Grazer Wahrzeichen in einen lockeren Outdoor-Ballsaal! Und da laufen die Vorbereitungen nicht nur bei Organisator Bernd Pürcher auf Hochtouren. Auch Conférenciere Marion Petric hatte diese Woche die letzte Anprobe für ihr Kleid: Die „ardea luh“-Designerinnen Elke Steffen-Kühnl und Babsi Schneider haben ihr eine Robe ganz in Pink geschneidert. Und auch Juwelier Klaus Weikhard hat die Krönchen für die Eröffnungspolonaise fertig – zum sommerlich-legeren Dresscode passend ein zarter Blumenkranz. Apropos Polonaise: Unter dem Titel „Summer with ABBA“ wird die Choreografie von Claudia Eichler und Klaus Höllbacher gerade in den letzten Zügen geprobt. www.grazer.at präsentiert

2021