7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

24. Juni 2018

  • Text
  • Wirtschaft
  • Stammtisch
  • Lokale
  • Lend
  • Gries
  • Griesplatz
  • Cobra
  • Margaretenbad
  • Stadt
  • Jakomini
  • Steiermark
  • Grazer
  • Juni
  • Graz
- Glaubens-Hitparade: Katholiken in Graz klar auf Platz 1 - Öko-Energie am Vormarsch - Lied und Maskottchen für Jakomini - Bademeister bedroht: Cobra stürmte das Margaretenbad - Startschuss für einen grünen Griesplatz - Drei neue Lokale in Lend - Keine Wartehäuschen: Senioren müssen im Regen stehen - 7. „Grazer“ Wirtschafts-Stammtisch

12 graz www.grazer.at

12 graz www.grazer.at 24. JUNI 2018 Senioren müssen im Regen Platz für ein Haltestellenhäuschen NASS. Eine Bushaltestelle in der Nähe einer Senioren-Wohnanlage bietet seit Jahren keinen Regenschutz – der Bezirksvorsteher schäumt. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at ➠ Bei dieser Haltestelle müssen täglich Senioren im Regen stehen. Der Zaun könnte laut dem Bezirksvorsteher von Geidorf, Gerd Wilfling, für ein Haltestellenhäuschen an der Bushaltestelle allerdings entfernt werden. LUEF Die Bushaltestelle „Richard-Wagner-Gasse“ stadteinwärts steht im Freien. Wenn es also regnet, hat man keinen Schutz. In der Nähe der genannten Haltestelle ist eine Senioren-Wohnanlage mit rund 200 Bewohnern, die es nicht verstehen können, warum sie ständig im Regen warten müssen. Der Bezirksvorsteher von Geidorf, Gerd Wilfling, fordert seit Jahren ein Haltestellenhäuschen, damit die 200 Pensionisten end-

24. JUNI 2018 www.grazer.at graz 13 stehen lich im Trockenen stehen können. „Das Aufstellen eines Wartehäuschens ist in diesem Bereich aber aufgrund der Lage der Haltestelle baulich nicht möglich, da der Gehsteig an genannter Stelle lediglich einen Meter breit ist. Diese geringe Breite macht auch das Errichten einer geforderten Abdeckung unmöglich, da diese aufgrund des in den Haltstellenbereich einfahrenden Busses maximal 70 bis 80 Zentimeter breit sein kann und somit keinen Schutz bietet“, erklärt Holding- Sprecher Gerald Zaczek-Pichler. Allerdings gibt es laut Wilfling eine andere Lösung, nämlich den Zaun bei der Haltestelle (siehe Bild) wegzureißen und an dieser Stelle ein Häuschen zu errichten. Die Zustimmung des Gebäudeund Baumanagements Graz gibt es. Die Gespräche zu dieser Lösung laufen. Hoffentlich stehen bald alle im Trockenen. SCHMID/SLADEK, GEPA Die Kult(ur)-Siedlung „Zaungäste“: Kreative gestalten einen Radweg. M. Ostrowski lädt zum Filmabend. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Anlässlich 90 Jahre Gemeindebau (die ersten wurden in der Triester Siedlung bezogen) wird die Kult-Siedlung zur Kultur-Siedlung. Am 29. Juni erfolgt mit der Ausstellung „Heimspiel“ (Thema Kunst, Architektur und Sozialgeschichte) im „Schaumbad“, Puchstraße, der Startschuss. Es folgt ein Veranstaltungsmix, wie ihn die Siedlung noch nie gesehen hat: Am 4. Juli lädt Michael Ostrowski zum Filmabend „Die Werkstürmer“ ins Beisl „Buchmesser“, der „belesene Gehsteig“ widmet sich am 10. Juli im Siedlungszentrum Denggenhof Literatur und Kulinarik. „Zaungäste“ (Start: 13. Juli) wiederum ist eine Freiluft- Ausstellung am Radweg Triester Straße/Hofer-Parkplatz: Hier können Kreative den Zaun individuell gestalten, unter anderem mit klassischen Siedlungsblumenkisterln. Am selben Tag gibt’s Alfred Ninaus’ „Lauf Hase, lauf“ als Open-Air-Kino im „Schaumbad“, der Film spielte 1980 in der Triester Siedlung. Hinzu kommen unter anderem Lesungen, ein Foto-Workshop mit Künstler Martin Behr und Stadtteilspaziergänge durch die Siedlung. Behr zählt mit Elisabeth Hufnagl und Eva Ursprung zum Projektteam. Dallas ist für einen Tag in Graz SCHRÄG. Der einzige Dallas-Fanclub Österreichs, die „Grazer Ewings“, bitten zum Sommerfest rund um die legendäre TV-Serie aus den 80er-Jahren. ■■ In den 80er-Jahren hat sie jeder gekannt: die Familie Ewing aus der TV-Serie „Dallas“. Gemessen an den Zuschauerzahlen zählt die amerikanische Seifenoper noch immer weltweit zu den erfolgreichsten Fernsehserien. Auch wenn der Ruhm langsam verblasst, werden die Ewings in Graz noch immer hoch verehrt. Der Verein „Die Grazer Ewings“, der einzige Dallas-Fanclub Österreichs, veranstaltet regelmäßig Treffen und feiert auch heuer wieder sein traditionelles Sommerfest am 7. Juli im Reitstall „Atschko“ in der Judendorferstraße. Auch heuer wieder werden sich die „Dallas“-Fans rund um Präsident Daniel Schafzahl, die Hauptdarsteller Larry Hagman vor ein paar Jahren sogar persönlich besuchte, in Schale werfen und im Dallas-Outfit feiern. Los Sogar TV-Star Larry Hagman besuchte die Grazer Ewings bereits. geht’s um 17 Uhr – alle Dallas- Fans und alle, die es noch wer- den wollen, sind herzlich willkommen. KK

2021