Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

24. Juni 2018

  • Text
  • Wirtschaft
  • Stammtisch
  • Lokale
  • Lend
  • Gries
  • Griesplatz
  • Cobra
  • Margaretenbad
  • Stadt
  • Jakomini
  • Steiermark
  • Grazer
  • Juni
  • Graz
- Glaubens-Hitparade: Katholiken in Graz klar auf Platz 1 - Öko-Energie am Vormarsch - Lied und Maskottchen für Jakomini - Bademeister bedroht: Cobra stürmte das Margaretenbad - Startschuss für einen grünen Griesplatz - Drei neue Lokale in Lend - Keine Wartehäuschen: Senioren müssen im Regen stehen - 7. „Grazer“ Wirtschafts-Stammtisch

6 graz www.grazer.at

6 graz www.grazer.at 24. JUNI 2018 KOMMENTAR Glaube ist eine Sache von Vertrauen Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at W oran ich glaube, das ist eine sehr intime, ganz tief ins Persönliche gehende Frage. Woran und ob man überhaupt glaubt, kann jeder mit sich selbst ausmachen. In Graz feiert heute die römisch-katholische Kirche 800 Jahre Diözese Graz- Seckau. Da sich die Mitglieder dieser Religion registrieren lassen, Stichwort Kirchensteuer, kennt man die Zahlen und man weiß: Generell gewinnt Religion wieder an Bedeutung. Wir alle suchen immer noch nach dem Sinn des Daseins, werfen zu unserer Existenz fundamentale Fragen auf. Es sind die Klassiker „Wer bin ich?“, „Warum bin ich hier?“ und „Was passiert mit mir nach dem Tod?“. Die meisten Religionen sagen, sie hätten dazu die richtigen Antworten, die allerdings nicht allumfassend sind. Aber allumfassende Antworten hat die Wissenschaft auch nicht. Also ist wieder jeder auf sich gestellt, bei der Frage, an was oder an wen man glauben soll. Tausende Katholiken feiern in Graz heute ihr großes Fest. Diese Menschen glauben an die römisch-katholische Kirche und an Gott. Alles relativ. Im Vergleich zur Menschheitsgeschichte sind die jetzigen Weltreligionen eine junge Modeerscheinung. Öko-Energie am Vormarsch BERICHT. Solarstrom und Co. werden in der Steiermark immer wichtiger. Und: Der Energiehunger der Steirer ist wieder so groß wie vor der Wirtschaftskrise. Von Daniel Windisch daniel.windisch@grazer.at Wie viel Energie verbrauchen die Steirer? Wie viel Strom, Fernwärme, Kohle und Benzin werden in den steirischen Haushalten und Betrieben genutzt? Diese und weitere Fragen beantwortet der jährliche Energiebericht des Landes Steiermark – die aktuelle Ausgabe hat nun Umweltlandesrat Anton Lang vorgelegt. Hier einige der wichtigsten Punkte: ➢ Energieverbrauch: Nach einem Einbruch in den Jahren der Wirtschaftskrise verbraucht die Steiermark inzwischen wieder so viel Energie wie im Spitzenjahr 2005 – alle Endverbraucher zusammengenommen (Haushalte, Wirtschaft, Film bewegt: Pride ■■ Am Mittwoch, 27. Juni, um 18.30 Uhr gibt es den dritten Teil der Grünen-Film-Reihe „Film:bewegt“ im Schubertkino. Gezeigt wird der Gewinner- Film des Queer Palm Awards der Filmfestspiele von Cannes, „Pride“. Anschließend gibt es im After Movie Talk eine Diskussion zum Thema Gay Pride. Verkehr), lag der steirische Gesamtverbrauch im Jahr 2016 (so die letzten verfügbaren Zahlen) bei 50.448 Gigawattstunden im Jahr. ➢ Verbraucher: Der Bericht zeigt auch, wer die größten Energieverbraucher im Steirerland sind. Spitzenreiter sind Industrie und produzierendes Gewerbe – ihr Anteil am Gesamtverbrauch beträgt 38 Prozent. Großen „Energiehunger“ hat auch der Verkehr mit einem Anteil von 31 Prozent, gefolgt von den Privathaushalten mit 22 Prozent. Der Rest entfällt auf den Dienstleistungssektor (sieben Prozent) und die Landwirtschaft (zwei Prozent). ➢ Energieträger: Massive Änderungen gab es in den letzten Jahren bei den für Heizung, Verkehr oder Industrieproduktion eingesetzten Steps bekam den Orden von Botschafter Saint Paul für ihre Verdienste um die französische Sprache. KK Erneuerbare Energien wie Photovoltaik oder Wasserkraft gewinnen im Steirerland zunehmend an Bedeutung . THINKSTOCK Energieträgern. Starke Rückgänge gab es etwa beim Heizöl, dessen Verbrauch sich seit 2005 halbierte, beim Flüssiggas sank der Anteil sogar um zwei Drittel. Die Nachfrage nach Benzin ging zwischen 2005 und 2016 um rund ein Drittel zurück, während der Dieselverbrauch nahezu gleich blieb. Allerdings: Der internationale Diesel- Skandal ist noch nicht in diesem Bericht berücksichtigt. 34 Prozent des gesamten steirischen Energieverbrauchs basieren übrigens weiterhin auf Erdöl, drei Prozent auf Kohle. Erfreulich: Öko-Energie bzw. erneuerbare Energieträger (Biomasse, Fernwärme, Photovoltaik, Wasserkraft etc.) sind stark im Aufwind, von 2005 bis 2016 stieg ihr Anteil von 20 auf 30,5 Prozent. Hoher Orden ■■ Bernadette Steps, Professorin am Pestalozzigymnasium und Fachkoordinatorin für den Französisch-Unterricht am Landesschulrat, wurde vom französischen Botschafter in Wien, Francois Saint-Paul zum „Offizier des Palmenordens“ ernannt. Der Orden war 1808 von Napoleon gegründet worden. derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER UND MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG: Gerhard Goldbrich | ASSISTENZ: Silvia Pfeifer (0 664/80 666 6918) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (0 664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0 664/80 666 6694), Mag. Daniel Windisch (0 664/80 666 66 95), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Philipp Braunegger (0664/80 666 6600), Mag. Birgit Schweiger/Bernhard Sax (Lektorat), Redaktion Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Reinhard Hochegger (Verkaufsleitung, 0 664/80 666 6491), Robert Heschl (0 664/80 66 66 897), Michael Midzan (0 664/80 666 6891), Selina Gartner (0 664/80 666 68 48), Mag. Eva Semmler (0 664/80 666 6895), Theresina Jürgens, MA (0 664/80 666 6892) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 6666 490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | HERSTELLUNG: Druckerei Carinthia, St. Veit/Glan | VERTEILUNG: redmail Logistik und Zustellservice GmbH (05/1795-0) | VERBREITETE AUFLAGE: 174.516 (Der Grazer, wö, ÖAK 2.HJ 2017). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

2022

2021