7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

24. Februar 2019

  • Text
  • Graz
  • Grazer
  • Februar
  • Stadt
  • Kinder
  • Sappi
  • Unternehmen
  • Getty
  • Zeit
  • Steiermark
- Graz soll die gesündeste Stadt Europas werden - Trotz Kritik: Psychisch Kranke sollen ins Pflegeheim - Andritz: Radarfallen und dichtere Bustakte - Volksschule Liebenau will weitere erste Klasse - Cybersecurity Campus in Graz - Plabutscher Schlössl: Thomas Muster kommt, Bäume müssen gehen - DaVinzi: Künstler machen das VinziDorf bunter - Betroffener braucht Hilfe: Arzt hat keine Zeit für Tourette-Patienten - Die Süße Luise nimmt Abschied vom Lendplatz - Wartburg nach nur wenigen Monaten wieder geschlossen

viva Valentina Gartner

viva Valentina Gartner 34 valentina.gartner@grazer.at www.grazer.at 24. FEBRUAR 2019 So scheinheilig, wie die Diskussion über die Pflege in Österreich geführt wird – das ist himmelschreiend.“ AK-Präsident Josef Pesserl ärgert sich bei der Pflege über den Mangel an Geld, Personal und Rechten für Betroffene. FISCHER Von wegen wie Hund und Katz! Die Vierbeiner von Kerstin Semlitsch haben sich richtig gern! Wir sind tierisch verliebt! LIEB. Am Liebe-dein-Haustier-Tag (20. Februar) haben wir unsere Leser auf Facebook aufgefordert, uns die besten Fotos ihrer Lieblinge zu schicken. Danke für die weit über hundert Bilder – wir haben Herzchen in den Augen! „Der Grinch“ von Daniela Großschädl gehört einfach zur Familie. Alle Fotos auf www.grazer.at Dieser Blick! Wer könnte Blue von Doris Stöger einen Wunsch abschlagen? Ob Mimi von Stefanie Nehammer für das Foto in der Zeitung ein Leckerlie bekommt? Zum Schmelzen: Katze Rocky von Doris Müller Ganz schön nass hier! „Kira“ von Klaus Gartner ist eine richtige Wasserratte. Wie aus dem Bilderbuch: Pongo von Renate Ploder Gonzo Elvis von Raffaella Neubauer ist ein richtiger Gentleman. Sissi und Franzl von Kristin Tantscher haben sich lieb.

24. FEBRUAR 2019 www.grazer.at graz viva 35 ➜ IN GETTY (2) Freien Lauf lassen Seinen Haustieren den gewissen Auslauf in der freien Natur zu lassen, ist wichtig für Tiere und deshalb IN! Einsperren Tag für Tag sein Haustier daheim in den meist kleinen vier Wänden einzusperren, ist absolut OUT. OUT ➜ Sprache lernen mit Instagram COOL. Mit dem Instagram-Account „deutsch_posticks“ kann man ganz einfach Sprachen lernen. Auf Post-its wird beschrieben, was man sieht beziehungsweise wie der Gegenstand oder der Ort heißt. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at Auf Instagram eine Sprache lernen geht nicht? Falsch gedacht! Die in Graz lebende Kolumbianerin Katherin Reina hat einen Instagram-Account der anderen Art ins Leben gerufen: nämlich einen, um Sprachen lernen zu können. Das System ist recht einfach. Reina fotografiert Dinge oder Orte, und auf einem einfachen Post-it steht auf Deutsch, was es ist. Unter dem Instagram-Bild gibt es dazu die Übersetzung auf Englisch und Spanisch. „Die Farben der Post-its haben dabei eine Bedeutung. Rot/ Orange steht für maskuline Nomen, Pink für feminine und Grün für sachliche“, erklärt Reina. „Meine Liebe zu Sprachen, Kulturen und neuen Orten brachte mich aus Kolumbien nach Österreich, aktuell nach Graz. Nachdem ich meinen Abschluss des Studiums in modernen Sprachen in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá geschafft hatte, entschied ich mich, herzukommen“, erzählt Reina. Der Instagram-Account „deutsch_ posticks“ hatte in kürzester Zeit Follower aus aller Welt. Aktuell verfolgen rund 26.000 Menschen den Lern-Account. „Jetzt fühle ich mich sicherer, wenn ich spreche“, so Reina. Die Kolumbianerin Katherin Reina erklärt auf Post-its Dinge und Orte in Graz auf Deutsch. KK (2)

2021