7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

23. September 2018

  • Text
  • Aufsteirern
  • Schule
  • Sozialcard
  • Studie
  • Stadtpark
  • Eichhoernchen
  • Menschen
  • Nagl
  • Zeit
  • Kinder
  • Oktober
  • Stadt
  • September
  • Grazer
  • Graz
- Alarmierende Studie zu Stadtpark-Eichhörnchen: Kleine Hansis in großer Not - Top-Konferenz in Graz: Eltern müssen auf die Schulbank - SozialCard-Inhaber: Jeder Dritte ist Ausländer - Wildplakatierung macht Grazer Behörden wild - Graz braucht 88 neue Schulklassen - Aufsteirern 2018

34 viva www.grazer.at

34 viva www.grazer.at 23. SEPTEMBER 2018 AIDAnova – das erste LNG-Kreuzfahrtschiff ANZEIGE Neu. AIDAnova fährt mit umweltschonendem Treibstoff und bietet Erlebniswelten von Bug bis Heck. Als erstes Kreuzfahrtschiff der Welt kann AIDAnova zu 100 Prozent mit umweltschonendem Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden. Die Emission von Stickoxiden verringert sich dadurch um bis zu 80 Prozent, die CO 2 -Emissionen um weitere 20 Prozent. Geboten werden Erlebniswelten vom Bug bis zum Heck: Das Four Elements versprüht Dschungelfeeling. Hier kann man über Baumwipfel klettern oder in gemütlichen Kuschelmuscheln träumen. Erstmals gibt es drei Wasserrutschen an Bord. Mit 17 Restaurants bietet AIDAnova eine riesige kulinarische Vielfalt. Im neuen Restaurant Time Machine verschwimmen bei einer Dinner-Zeitreise Realität, Fantasie, Entertainment und Genuss. Der Body & Soul Organic Spa auf AIDAnova bietet auf 3500 Quadratmetern mehr als 80 der schönsten Treatments aus aller Welt an, dazu gibt es erstmals zwei private Sonnen-Outdoorinseln. Neu an Bord ist ein Sport-Außenbereich mit Ausdauergeräten und Trainingsflächen für Morning-Yoga, Pilates etc. Im Beach Club wird das karibisch warme Paradies von einem Foliendom geschützt, der Sonne hinein, Wind und Regen aber draußen lässt. Zu den vielen Highlights an Bord zählen die 20 verschiedenen Kabinenvarianten – etwa die neue Penthouse Suite mit 73 Quadratmetern, verteilt auf zwei lichtdurchflutete Decks. Für Familien gibt es erstmals die Verandakabinen Deluxe mit viel Platz. Neu sind auch die Junior-Suiten mit lichtdurchflutetem Wintergarten. Die neuen gemütlichen Einzelkabinen gibt es als Innenkabinen oder sogar mit Balkon. Hier erfrischt VIELFALT. Die Region rund um Bad Waltersdorf bietet Urlaubern und Ausflüglern einen bunten Mix aus Kulinarik, Kultur und Sport. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Urlaubern und Sommerfrischlern ist in Bad Waltersdorf meist in erster Linie die großartige Therme ein Begriff und für viele ein beliebtes Ausflugsziel. Abseits des wohltuenden Heilwassers hat die Region aber auch noch so einiges mehr zu bieten, das zu einem Besuch einlädt. Allein die Palette an Zielen für Tagestrips ist umfangreich: Im nahen Auffen ist etwa die dortige Straußenfarm ein Tipp. Strauße, Rinder und Linden-Schweine werden hier in artgerechter Weise gezüchtet. Kulinarik-Fans schätzen daher die hohe Qualität der bei der Farm angebotenen Produkte. Ein Klassiker, der schnell erreichbar ist, ist die Tierwelt Herberstein, wo Tiere in freier Wildbahn zu beobachten sind. Übers Jahr verteilt finden hier spannende Veranstaltungen statt, die alle Generationen ansprechen. Tierisch geht’s auch bei der Greifvogelwarte Riegersburg, etwa 25 Auto-Minuten von der Therme entfernt, zu. Selbst aktiv sein statt zu beobachten, ist in der Region Bad Waltersdorf auch stets Thema. Ob die Kletterhallen in Hartberg und Fürstenfeld, der Erlebnispark Geier in Sebersdorf (hier steht Europas größter Waldseilgarten!) oder der bekannte Sport aktivpark in Bad Waltersdorf (hier locken acht Tennisplätze mit bester Ausstattung): Wer Bewegung und Sport zu fixen Urlaubselementen zählt, wird in

23. SEPTEMBER 2018 www.grazer.at viva 35 nicht nur das Thermalwasser der Region reichhaltig bedient. Bewegung macht hungrig! Auch was die Kulinarik angeht, zählt die Gegend in und um Bad Waltersdorf zu einer wahren Schatzkammer. Von zahlreichen Buschenschänken entlang malerischer Wanderwege bis zu Gault-Millau-prämierten hochklassigen Restaurants und regionalen Ab-Hof-Vermarktern mit Produkten direkt aus der Region ist alles dabei, was ein lukullisch veranlagtes Herz begehrt. Für Kultur- und Kunstinteressierte gilt dies ebenso. Kulturelle Feste wie die Winzertage oder Ziele für Kunstfreunde wie die Kunstschmiede von Maximilian Ertl oder das Kerzenland Bad Waltersdorf sind beliebte Ziele. Dass Kunst in der Region generell hoch geschätzt wird, beweist das „Tor nach Bad Waltersdorf“: ein Kreisverkehr, der mit einem von Ertl gestalteten Wassertropfen in schützenden Händen zu beeindrucken weiß. Das Winzerfest in Bad Waltersdorf ist nur ein Programmpunkt im vielfältigen Veranstaltungsreigen der Region Bad Waltersdorf, die mit jeder Menge Zielen lockt, welche schnell von der Thermen-Hochburg aus zu erreichen sind. KK

2021