7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 2 Monaten

23. November 2021

  • Text
  • To good to go
  • Tipps
  • Pflegestudium
  • Pflege
  • Uni
  • Center of physics
  • Physik
  • Menschen
  • Morgen
  • Millionen
  • Lockdown
  • Steiermark
  • November
  • Grazer
  • Graz
- Architekturwettbewerb entschieden: Neues Gebäude für die Grazer Physiker - Auch in der Pandemie: Pflegestudium in Graz ist sehr gefragt - Lockdown: Tipps zum Zeitvertreib - Woche der Abfallvermeidung: 173.000 Mahlzeiten in Graz gerettet

graz 8 www.grazer.at

graz 8 www.grazer.at 23. NOVEMBER 2021 Woche der Abfallvermeidung: 173.000 Mahlzeiten gerettet WICHTIG. Aktuell findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung statt. In der Steiermark wird zuletzt ein Fokus auf Lebensmittelmüll gelegt, seit 2019 rettet die App „Too Good To Go“ in Graz Essen. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Diese Woche stellt man sich in der gesamten Europäischen Union gegen die internationale Müllproblematik. Noch bis 28. November findet die „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ statt – unter dem Motto „Wir gemeinsam für weniger Abfall – unsere Gemeinschaft Mittlerweile gibt es viele Ansätze um (Lebensmittel-)Müll zu vermeiden. Die App „Too Good To Go“ startet in Graz immer mehr durch, viel wird aber zuhause weggeworfen. GETTY für mehr Nachhaltigkeit“. Tatsächlich stieg die Abfallmenge in der Steiermark bis 2017 (die aktuellsten genauen Daten) kontinuierlich. Zuletzt gibt es aber vermehrt Initiativen gegen den steigenden Müllverbrauch, von „Repair-Cafés“ bis hin zu freien Bücherregalen und sogenannten „Fairteilern“ – erst vor zwei Wochen eröffnete in Graz- Gösting ein besonders großer (wir berichteten). Fairteiler sind vor allem dafür gedacht, die Lebensmittelverschwendung einzudämmen. Was wohl nötig ist, immerhin landen steirermarkweit jährlich rund 100.000 Tonnen im Müll. Um diesen Wert zu senken, startete die App „Too Good To Go“ 2019 in Graz durch – bei Restaurants wie der Trattoria Sole, dem Café Muhr (beide neu dabei), Delikatessen Frankowitsch oder auch Handelsketten wie Spar können übrig gebliebene Portionen über die App günstig bestellt und anschließend abgeholt werden. Insgesamt wurden bis heute laut Too Good To Go rund 173.000 Portionen allein in Graz vor dem Wegwerfen gerettet. Gleichzeitig gilt als gesichert, dass besonders viel in privaten Haushalten weggeworfen wird. Frutura-Gründer Manfred Hohensinner verwies kürzlich im „Grazer“-Interview auf diese Problematik – und nannte bewussteres Einkaufen als Möglichkeit. Das Land Steiermark und die Organisation United Against Waste wollen bei der Müllvermeidung gleichzeitig bei Großküchen ansetzen. Dafür werden mehrere Personen zu „Lebensmittelabfallcoaches“ ausgebildet. Gutes tun mit edlen Packerln WICHTELCHALLENGE. Mit dem Gratis-Einpackservice in der ShoppingCity Seiersberg unterstützt man dieses Jahr karitative Herzenswünsche. Es werden noch weitere Wichtel gesucht! Ab 26. November 2021 geht’s wieder los. Wer seine Geschenke vom Einpackservice in der ShoppingCity Seiersberg verpacken lässt, spart nicht nur Zeit, sondern tut obendrein etwas Gutes. Die Einnahmen kommen heuer wieder der Wichtel-Challenge zugute. Herzenswünsche Mit dem Geld werden bedürfti- gen Erwachsenen und Kindern Herzenswünsche erfüllt. Zu- sätzlich wird noch ein weiterer Betrag gespendet, um so vielen Leuten wie möglich, ein schö- nes Fest zu machen. Wer noch mehr Gutes tun möchte, packt selbst an. Es werden noch fleißige Wichtel, die das Einpackservice freitags und/oder samstags unterstüt- zen, gesucht. Unterstützung Gute Herzen, die Geschenken den letzten Schliff verlei- hen, melden sich direkt bei: steiermark@wichtelchallenge.at Das Gratis-Einpackservice befindet sich dieses Jahr von 26.11. bis 24.12. im Haus 5, Ebe- ne 2. Seine Geschenke kann man zu den Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 12:00 -19:00 Uhr sowie samstags von 10:00 - 17:30 Uhr verpacken las- sen. www.wichtelchallenge.at Gutes tun und Herzenswünsche von bedürftigen Erwachsenen und Kindern erfüllen mit dem Einpackservice der ShoppingCity Seiersberg. SHOPPINGCITY NEWS AUS DER SHOPPINGCITY SEIERSBERG ENTGELTLICHE KOOPERATION

23. NOVEMBER 2021 www.grazer.at graz 9 Amerika sucht ein Zuhause Grazer Pfoten Die Betreuung soll nur in Anspruch genommen werden, wenn es nötig ist. GETTY Elternbeitrag ausgesetzt ■ Auch im Lockdown bleiben Schulen und Kindergärten weiterhin geöffnet. Da es Eltern und Kinder mit den Einschränkungen schwer genug haben, hat die Stadtregierung unter Bürgermeisterin Elke Kahr auch dieses Mal die Aussetzung des Elternbeitrags für die schulische Nachmittagsbetreuung für den Fall beschlossen, dass diese bis zum 12. Dezember nicht bzw. nur eingeschränkt in Anspruch genommen wird. Der nunmehr gefasste Beschluss sieht vor, dass für diese Zeit – von 22. November bis 12. Dezember – eine Rückverrechnung im Umfang von drei Wochenbeiträgen mit der Dezember-Abrechnung erfolgt, wenn die Tage für nur eine Woche entsprechend dem Betreuungsvertrag tatsächlich besucht werden. „Wir wollen so Eltern unterstützen, für die der Lockdown ohnedies eine zusätzliche finanzielle Herausforderung darstellt“, erklärt Kahr. Amerika ist ruhig, entpuppt sich aber bestimmt bald als Schmusekatze. KK Amerika ist anfangs noch sehr werden und im Freien die Umgebung erkunden zu können. skeptisch, bleibt lieber auf Abstand und möchte nicht berührt werden. Ansonsten ist die Wer erfüllt ihren Traum? junge Katze sehr selbstbewusst. - 2 Jahre Sie ist neugierig, checkt gerne - weiblich zuerst die Lage ab und stürzt - Freigang sich anschließend aktiv ins Geschehen. Andere Katzen sind Kontakt: Arche Noah für Amerika kein Problem. Ihr www. aktivertierschutz.at einziger Wunsch ist es, geliebt zu Tel. 0676/84 24 17 434 BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIARMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / FERRANTRAITE Steiermark impft. Eine Corona-Schutzimpfung schützt nicht nur unsere Gesundheit. Sie ist der Weg zurück in unser normales Leben. Die Schutzimpfung ist gratis und sicher. ! Bitte melden Sie sich unter www.steiermarkimpft.at an! Mehr erfahren Sie auch unter www.impfen.steiermark.at Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch über die Hotline der AGES unter 0800 555 621

2021