Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

23. Mai 2021

  • Text
  • Rehkitz
  • Drohne
  • Schwentner
  • Stadtpokal
  • Goesting
  • Subaru
  • Steiermark
  • Burgruine
  • Kinder
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Ruine Gösting erst 2022 bespielbar - Stadt präsentiert Rehkitz-Drohne - 1. Grazer Stadtpokal für Fußballvereine - Kinder regieren in GU - Grüne-Chefin Judith Schwentner im Interview - Die Szene feiert ihr Comeback

26 eco ANZEIGE

26 eco ANZEIGE 23. MAI 2021 Karriere machen mit perfekter immer wieder gezeigt: Mit einem HTL-Abschluss in der Tasche öffnen sich viele Berufsaussichten mit ausgezeichneten und attraktiven Verdienstmöglichkeiten. Dass die Aussichten künftig noch besser werden, verdeutlicht auch die verzweifelte Suche von Industrie und Wirtschaft nach geeigneten Fachkräften. Wer von all diesen Argumenten noch nicht überzeugt ist, kann sich beim Online-Infoabend selbst ein Bild machen. Los geht’s am Mittwoch, dem 26. Mai 2021, von 18 bis 19 Uhr im Live-Stream. Gerade im heurigen herausfordernden Jahr ist es lohnend, sich über die richtige Ausbildung Gedanken zu machen.GETTY In Zeiten des Fachkräftemangels bietet die Steiermark weiter viele Top- Ausbildungsangebote in Technik, Naturwissenschaft oder im Klimabereich. Die Lage am Arbeitsmarkt beginnt sich zu entspannen, gleichzeitig weisen Wirtschaftsexperten und Interessensvertreter zuletzt immer wieder verstärkt auf den steigenden Fachkräftemangel hin. Paradox: Viele Menschen haben keinen Job, gleichzeitig suchen manche Betriebe verzweifelt. Umso wichtiger ist die richtige Ausbildung – hier gibt es in der Steiermark und in Graz viele Angebote und Möglichkeiten, um Karrierechancen optimal zu nutzen. Für Beruf und Leben Der Karriere-Klassiker Graz ist seit vielen Jahren eine Ausbildung in der HTL Bulme. Sie bietet viele verschiedene Möglichkeiten, auch für Erwachsene, einen Ingenieurabschluss zu erlangen. Und eines hat sich Neben dem Beruf Explizit an bereits Berufstätige, die in ihrer Karriere noch richtig durchstarten wollen, richtet sich das Studienzentrum Weiz. Speziell richtet sich das Angebot an HTL-Absolventen mit Praxis. Für sie gibt es dementsprechend ein besonderes Zuckerl: Durch die Anrechnung von Vorqualifikationen ist der Einstieg in das fünfte von acht Fachsemestern möglich. Seit mittlerweile 20 Jahren organisiert man in Weiz berufsbegleitende Studienlösungen im technischen Bereich, und mit einer Kombination aus kompakten Präsenzveranstaltungen und Fernstudien elementen (Online-Plattformen) ist der Studienablauf optimal auf die Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnitten, die Zeiteinteilung funktioniert flexibel. So finden die Vorlesungen sechs bis sieben Mal pro Semester am Wochenende (Freitag/Samstag) statt, plus eine Blockwoche am Semesterende. Aufgabenstellungen aus der Praxis können ins Studium einfließen. „Dieses Studienmodell ist einmalig. Es verbindet die Anerkennung unserer Vorqualifikationen aus der HTL, die Erfahrung in der Praxis, aber auch die nötige Flexibilität für Berufstätigkeit. Das macht die Umsetzung der komplexen Theorie möglich“,

23. MAI 2021 ANZEIGE eco 27 Ausbildung so Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH) Mario Grisenti, Absolvent Wirtschaftsingenieurwesen. Zur Auswahl stehen die Studienrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik sowie Maschinenbau an insgesamt 15 Studienstandorten in ganz Österreich. Als Nächstes starten die Studiengänge Elektrotechnik, Vertiefung Automatisierungstechnik und Energietechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen. Nähere Informationen unter www.aufbaustudium.at Chance in Chemie An der Chemie-Akademie bzw. dem Kolleg für Chemie kann man sich in nur vier Semestern zum/ zur Chemie-Ingenieur/in ausbilden lassen. Das ist nicht nur spannend, mit der Ausbildung hat man auch ausgezeichnete Berufschancen. Wer sich aber unsicher ist, ob es das Richtige für einen ist – kein Problem: Es sind jederzeit Schnuppertage möglich. Der nächste Lehrgang startet im September 2021. Anmeldung unter office@chemieakademie.at; Informationen unter www.chemie-kolleg.at Energie und Umwelt Wie funktioniert eigentlich der Lichtschalter, das Handy, ein Windrad oder Klimaschutz ganz im Allgemeinen? Wer sich diese Fragen schon einmal gestellt hat und Lust auf ein technisches Studium mit Weitblick und top Jobaussichten hat, ist in den Studiengängen im Department Energie und Umwelt der FH Burgenland richtig. Denn eines ist sicher: Die Nachfrage nach Experten für nachhaltige Lösungen wächst. Es zahlt sich also jedenfalls aus, früh mit dabei zu sein und sich einen der Restplätze für einen Studienstart im Herbst zu sichern. Mehr Informationen unter: www.fh-burgenland.at

2022

2021