Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 2 Wochen

22. September 2022

  • Text
  • Ausschluss
  • Rücktritt
  • Gemeinderat
  • Gericht
  • Gewalt
  • Sparpaket
  • Bim
  • Politik
  • Gemeinsam
  • Hilmteich
  • Energie
  • Millionen
  • Morgen
  • Grazer
  • September
  • Graz
- Gemeinderatssitzung: Bim-Ausbau und mehr Großprojekte auf Schiene gebracht - Graz 99ers: Zweiter Anlauf auf den Sieg - Gericht: Unter Drogeneinfluss zum Gewalttäter - Energiesparpaket des Landes präsentiert - Rücktritt bei den Grünen, Ausschluss bei der FPÖ

8 graz www.grazer.at

8 graz www.grazer.at 22. SEPTEMBER 2022 Ein niedliches kleines Team Grazer Pfoten 14 GRAZ FRIEDHÖFE Anzahl 9 AUGSBURG GETTY IMAGES Leona und Milly suchen gemeinsam ein liebevolles Zuhause. Zutraulich, neugierig, aufgeweckt und verspielt, das sind die beiden kleinen Katzendamen Leona und Milly. Die drei Monate jungen Kätzchen unterscheiden sich werden sie nur gemeinsam. - 3 Monate - weiblich - zutraulich und neugierig - Vergabe nur gemeinsam insofern voneinander, als Leona etwas aufmerksamkeitsbedürftiger ist und Milly noch Kontakt: Arche Noah www.aktivertierschutz.at zurückhaltender. Vergeben Tel. 0676/84 24 17 434 KK Im Mittelalter wurden die Gottesäcker noch rund um die Kirchen angelegt. Mit dem Wachstum der Städte und der Angst vor Pestepedemien mussten die Nekropolen in die Randbezirke verlegt werden. In der steirischen Landeshauptstadt Graz gibt es derzeit 14 Friedhöfe, darunter auch einen jüdischen und einen muslimischen. In der im Südwesten Bayerns gelegenen Stadt Augsburg existieren bislang neun Friedhöfe. Neben den üblichen Bestattungsorten wurde innerhalb des Westfriedhofs ein Naturfriedhof geschaffen, auf dem Gelände des Neuen Ostfriedhofs wurde ein Apfelhain angelegt. GRAZ IM STÄDTEVERGLEICH

22. SEPTEMBER 2022 www.grazer.at graz 9 Zweiter Anlauf auf den Sieg HEIMSPIEL. Die Graz 99ers peilen am morgigen Freitag gegen Tabellenführer Innsbruck den ersten Heimsieg an. Coach Pennerborn hat schon viel Gutes, aber auch viel Verbesserungspotenzial gesehen. Stürmer Tobias Fladeby (rechts) und die Graz 99ers empfangen am Freitag Tabellenführer Innsbruck. Da soll der erste Heimsieg der Saison her. GEPA Von Klaus Molidor redaktion@grazer.at Das erste Heimspiel der Graz 99ers ist zum Saisonstart bekanntlich daneben gegangen. Beim 2:3 gegen Asiago hat noch vieles nicht gepasst. Umso überraschender war dann die Reaktion darauf mit dem 4:0-Sieg bei den Black Wings Linz. „Wir haben uns sehr gut verbessert und es hat gut getan, die ersten drei Punkte der Saison einzufahren“, sagt Trainer Johan Pennerborn. Eines hat dem Schweden besonders gefallen: „Es ist uns gelungen, Strafen zu vermeiden.“ Verbesserungspotenzial hat Pennerborn aber auch gesehen. „Sicher können wir noch besser spielen, zum Beispiel im Spiel mit dem Puck. Aber Arbeitsauf- wand, Auftreten und Powerplay waren gut.“ Am Freitag (19.15 Uhr) kommen nun die Innsbrucker Haie nach Liebenau. Und die sind perfekt mit Heimsiegen gegen den KAC (5:2) und Asiago (5:1) gestartet. Die üblichen Legionärsabgänge haben die Innsbrucker gut kompensiert, Neuzugang Adam Helewka, der aus der AHL gekommen ist, hat und in zwei Partien fünf Scorerpunkte gemacht. Bei den 99ers fallen Ken Ograjensek und Daniel Woger weiterhin verletzt aus, dafür gibt Mario Altmann sein Comeback. Und Verteidiger Jacob Pfeffer ist guter Dinge für das Match. „Wir müssen über System über 60 Minuten durchziehen, dann klappt das auch mit dem Sieg.“

2022

2021