7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 3 Monaten

22. September 2019

- Erste Bilder vom Eingang zum neuen Stadtteil Reininghaus - Ehrenamtliche in Graz gesucht - Verseucht: Häuser in St. Peter sind ohne Wasser - Jetzt wird endlich geholfen: 17 Monate warten auf barrierefreies Bad im Gemeindebau - 13 Millionen Euro für den Ausbau der Volksschule Neuhart - Graz testet zwei neue Straßenbahngarnituren - Neue Chefs für das Gasthaus Mohrenwirt - Aufsteirern 2019

26 szene www.grazer.at

26 szene www.grazer.at 22. SEPTEMBER 2019 Galerist Richard Schieder, Holler- Schuster, Behr, Lehofer (v. l.) SCHUCHLAUTZ Interaktion Kunst-Literatur ■■ Literatur und Bilder in gegenseitige Komposition stellen lautete das Motto bei der Ausstellungseröffnung „Schau, dass du weiterkommst!“ des Künstlerkollektivs G.R.A.M. mit Martin Behr und Günther Holler-Schuster sowie Autor Arno Geiger am Gelände des LKH Graz II und der Galerie Sigmund Freud. Auch Kultur- Stadtrat Günter Riegler und Klinik-Leiter Michael Lehofer genossen die außergewöhnlichen Werke. Thitiporn Chirasawadi und Michael Dieter Schunko KK Ein Stückcken Thailand in Graz ■■ Der Künstler Phet Cherdklin präsentierte in der ÖBB- Produktion seine Kunstwerke. Passend zu den diesjährigen Feierlichkeiten „150 Jahre Freundschaft zwischen Thailand und Österreich“ können seine Werke erstmals in Europa bewundert werden. Das ließen sich auch die Ministerin der Botschaft des Königreichs Thailand Thitiporn Chirasawadi, Gemeinderat Michael Dieter Schunko und AK-Vizepräsident Gernot Acko nicht entgehen. Kreativszene in Partylaune ■■ Die Kreativszene zeigte am Donnerstag, dass sie weiß, wie man feiert. Bei der YCP & Nominees Night wurden nicht nur die Sieger des Young Creatives Panther gekürt, bei dem filmaffine Teilnehmer unter 25 Jahren innerhalb von 71 Stunden ein Video zum Thema „Superhelden“ produzieren mussten, sondern auch die Nominierten für den Green Panther Award präsentiert. Dabei gab es heuer nicht nur einen Einreichrekord, über den sich Fachgruppenobmann Edgar Schnedl freuen kann, sondern auch ganze neun Newcomer unter den Nominierten. Die Topliste führen Brainsworld mit acht und moodley mit fünf Nominierungen an. Der Grazer Modedesigner Manuel Essl präsentierte seine neue Kollektion bei der MQ Vienna Fashion Week. LERCH Angelo Urban (3. v. l. hinten) mit Bar-Chef Fabio Urban (4. v. l. hinten) und Team LUEF (3) Fashionweek-Debüt in Wien ■■ Bis zu 19 Stunden verbrachte der Grazer Designer Manuel Essl in letzter Zeit täglich in seinem Atelier. Erstmalig präsentierte er nämlich seine neuen Kreationen im Rahmen der MQ Vienna Fashion Week: Die brandneue Kollektion „When Flowers Bloom“ zeigt 24 Looks, bestehend aus 65 Röcken, Kleidern, Jacken, Taschen und Tops in knalligem Pink & Petrol ebenso wie Beige & Schwarz, aus Baumwoll-Cord wie aus veganem Leder und Lack. In der ersten Reihe fanden sich auch die Bloggerinnen MissClassy und The­ BlondeWhoLovesFashion sowie vier der aktuellen Austria’s-Next-Topmodel-Kandidatinnen – darunter auch die Grazerin Julia Neumeister – wieder. Geburtstagsfest für das San Pietro ■■ Das Kultlokal San Pietro ist schon 14! Im Rahmen einer großen Geburtstagsparty waren Freunde, Stammkunden und Partytiger im San Pietro, um Hausherrn Angelo Urban ordentlich zu feiern und ihm zu gratulieren. „Bei der Eröffnung vor 14 Jahren gab’s über 50 Zentimeter Schnee. Heute ist’s ein bisserl wärmer“, schwelgt der Hausherr in Erinnerungen. In Erinnerungen schwelgten auch die Gäste. So war der erste Gratulant, Volks- Alle Fotos auf www.grazer.at Rock-’n’-Roller Andreas Gabalier, schon beim Mittagessen zu Besuch. „Wir sind in den Jahren zu einer Plattform für Musiker geworden. Unter anderem hat Andi bei uns angefangen“, schmunzelt Urban. Am Abend ist schließlich ordentlich die Post abgegangen. Zum Gratulieren kamen auch Peter Sohar von IWO, Vogl+Co- Markenleiter Gernot Stani, Medienfabrik-Geschäftsführer Gerhard Steindl, Ex-Sturm-Präsident Gerald Stockenhuber, Reisinger- Chef Walter Graf, Tanzschul- Fachgruppenobmann Edgar Schnedl (r.) präsentierte die Nominierten für den Green Panther 2019. KONSTANTINOV (2) Tom „Wenzo“ Wenzl, Heike Kelz, Andrea und Franco Foda (v. l.) Chefinnen Olivia Strohecker und Patricia Stieder-Zebedin, Teamchef Franco Foda mit Gattin Andrea, David Fallmann von Sanlas, Werner Riepl vom Autohaus Riepl, Unternehmer Robert Kogler, Ex-Eishockey-Profi Michael Güntner, Remax-Finest- Home-Geschäftsführer Reinhard Knaus, Unternehmer Christian Lederer, Künstler Tom „Wenzo“ Wenzl und viele mehr. Die abschließenden Worte des gerührten Hausherrn: „Danke Graz!“ VALI Gerald Stockenhuber, Gerhard Goldbrich, R. Knaus, A. Urban (v. l.)

22. SEPTEMBER 2019 www.grazer.at szene herbst: Einzug in den Abgrund ■■ Wenn man Direktorin eines Hotels ist, dass sich Abgrund nennt, dann ist verständlich, dass sich in die Eröffnungsrede zum steirischen herbst 2019, übrigens die 52. Auflage, auch düstere Töne mischen. So geschehen im Landhaushof, wo der herbst unter dem Titel „Hotel Abyss“ (Hotel Abgrund) eröffnet wurde. Sowohl bei der Eröffnung als auch zuvor beim Fest für Sponsoren und Partner gab sich die Hotel-Direktorin, Intendantin Ekaterina Degot, aber Bestens gelaunt: Drexler, Degot und Riegler (v. l.) beim Künstlerempfang:KK wieder gut gelaunt, und im Inneren des Hotels geht es ja während des Festivals auch manchmal bunt und optimistisch zu. Unter den Gästen beim Eröffnungsempfang sah man u. v. a. Kulturlandesrat Christopher Drexler, Kulturstadtrat Günter Riegler, Holding-Vorstand Wolfgang Malik, Heinz Wietrzyk, Aufsichtsratsvorsitzender steirischer herbst, Schoko-Fabrikant Josef Zotter, Alexandra Getzinger (Universalmuseum Joanneum), Radverbandspräsident Gerald Pototschnig mit Intendantin Degot WILDBERGER (2) Alle Fotos auf www.grazer.at Styria-Party: RMA-Vorstand Georg Doppelhofer, Vorstand Markus Mair, Aufsichtsrat Friedrich Santner, Vorstand Kurt Kribitz und „Grazer“-GF Gerhard Goldbrich (v. l.) LUEF TV-Star im Doppeleinsatz ■■ Der beliebte Grazer TV-Star Michael Rast („Love Machine“, „Letzte Spur Berlin“, „Soko Donau“) steht derzeit im Doppeleinsatz. Parallel zu den aktuellen Dreharbeiten und Presseterminen in Berlin und Wien steht er nach Jahren erstmals wieder auf der Bühne und ist mitten in den Proben für die turbulente Verwechslungs-Komödie „CASH“, die in der neuen „Komödie Graz“ in der Münzgrabenstraße 36 ab 12. Oktober gespielt wird (weitere Infos und Reservierungen: www.komoedie-graz.at). Rast ist trotz allem Stress bester Dinge: „Das wird ein Abend, an dem vor Lachtränen garantiert kein Auge trocken bleibt, so viel ist sicher!“ Boris Papousek (Energie Graz). Drexler lud dazu zum zweiten Mal zu einem „Prolog!“ am Vorabend in die Orangerie im Grazer Burggarten. Drexler: „Nach mehr als 50 Jahren ist auch ein Avantgarde festival wie der steirische herbst so etwas wie steirische Brauchtumspflege – nur in anderer Ausprägung“, und Ekatarina Degot meinte: „Konflikte und Konfrontationen bringen uns nach vorne.“ Herausfordernde Wochen stehen Graz somit bevor. VOJO Bernd Pekari (Grüne) und Alexia Getzinger (Universalmuseum Joanneum) Styrianer feierten den 150sten ■■ Ein 150. Geburtstag muss anständig gefeiert werden! Und so tat es die Styria Media Group auch anlässlich ihres Firmenjubiläums. Am Freitag fand zunächst das alljährliche Styria-Fußballturnier in der Gruabn statt – „der Grazer“ verpasste den Pokal (nicht ganz so) knapp, als Sieger ging die Antenne Steiermark vom Platz. Anschließend wurde in der Seifenfabrik gefeiert. Mehr als 1000 Mitarbeiter – „Sie sind heute unsere VIPs“, so Vorstand Markus Mair – waren gekommen: nicht nur aus der Steiermark, sondern auch aus Kroatien, Slowenien, Wien und Kärnten. Vier Bands machten die nötige Stimmung, zur Stärkung gab’s verschiedenstes Streetfood. MIchael Rast (r.) beim Proben mit den Grazer Publikumslieblingen Urs Harnik (l.) und Franz Gollner ORF 27 Martina König, Andreas Haas, Nicole Niederl und Eberhardt (v. l.) LUEF Eberhardt in der Malwerkstatt ■■ Eine Woche lang arbeiteten zehn Kunstschaffende der Malwerkstatt mit der international bekannten Grazer Kugelschreiber-Künstlerin Valentina Eberhardt zusammen. Dabei entstanden einzigartige Werke, von denen sich hundert Gäste bei der von Jugend am Werk und der „Steirerin“ organisierten Vernissage ein Bild machten. Alle Fotos auf www.grazer.at In der neuen Schrillen Grille wurde anständig Eröffnung gefeiert. WE SHOOT IT Schrille Grille hat eröffnet ■■ Das Univiertel hat ein neues Lokal: Im ehemaligen Orange hat Inhaber Andreas Rambacher die Schrille Grille aufgesperrt. Mehrere Wochen wurde umgebaut, jetzt konnte endlich eröffnet werden. Dabei ist das Lokal nicht wiederzuerkennen. In Kooperation mit dem Grazer Künstler Christian Köstinger und dem Getränkehersteller „Makava“ wurde ein völlig neuer Stil erschaffen. Ein riesiges Wandgemälde zieht sich durchs Lokal und stellt auch eine Verbindung zum benachbarten Literaturhaus her.

2021