7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

22. September 2019

- Erste Bilder vom Eingang zum neuen Stadtteil Reininghaus - Ehrenamtliche in Graz gesucht - Verseucht: Häuser in St. Peter sind ohne Wasser - Jetzt wird endlich geholfen: 17 Monate warten auf barrierefreies Bad im Gemeindebau - 13 Millionen Euro für den Ausbau der Volksschule Neuhart - Graz testet zwei neue Straßenbahngarnituren - Neue Chefs für das Gasthaus Mohrenwirt - Aufsteirern 2019

22 szene Verena Leitold

22 szene Verena Leitold verena.leitold@grazer.at www.grazer.at 22. SEPTEMBER 2019 Es ist der lustigste Termin im ganzen Wahlkampf!“ Das Aufsteirern war aufgrund zweier bevorstehender Wahlen politisch prominent besetzt. Den meisten – Jörg Leichtfried – machte es trotzdem Spaß. LUEF Aufsteirern: Sogar der REKORD. 130.000 Menschen tummelten sich beim Aufsteirern und ließen in Tracht die steirischen Bräuche hochleben. Wir haben Prominente gefragt, was an ihnen denn so richtig steirisch ist. Giuseppe und Astrid Perna, Alexandra und Markus Lientscher (v. l.) Konsulin Edith Hornig (l.) und Sylvia Baumhackl (ShoppingCity Seiersberg) Grawe-General Klaus Scheitegel (l.) u. LK-Präsident Franz Titschenbacher Anton Lang (Mitte) mit Gerhard Goldbrich u. Selina Gartner („der Grazer“) Drei Tage lang war Graz beim Aufsteirern wieder im Ausnahmezustand. Rund 130.000 Menschen machten die Innenstadt unsicher – herausgeputzt in Dirndln, Lederhosen und Trachtenanzügen. An jeder Ecke gab’s Sturm, Brezen, Sterz, Schwammerl und andere steirische Schmankerln – und natürlich die passende zünftige Musik. In der Herrengasse kam man zu Stoßzeiten nur mehr schwer voran. Und auch vor dem Eingang zum Grawe-Innenhof, wo Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zusammen mit den Organisatoren Alexandra und Markus Lientscher, Astrid und Giuseppe Perna zum Empfang lud, gab es eine lange Schlange. Wir haben die vielen Prominenten, die sich dort trafen, gefragt, was das typisch Steirische an ihnen ist. „Das Lebensgefühl, das ich auch zelebriere“, antwortete Dancingstar Willi Gabalier. „Ich feier gern, ich hab’s gern schön!“ Da schloss sich Spitzenkoch Christof Widakovich an: „Steirisch bin ich von Kopf bis Fuß! Ich hab einen steirischen Wein im Glas, ich koch gern steirisch – das steirische Lebensgefühl liebe ich!“ Ebenso Juwelier Klaus Weikhard: „Wenn man die Gmiatlichkeit so wie heute genießen kann, fühlt man sich richtig als Steirer.“ Kärntner ist Steirer „Das Steirische an mir ist, dass ich in Graz geboren bin. Eigentlich bin ich ein waschechter Steirer“, stellte Quizmaster und Paradekärntner Armin Assinger klar. „Den Dialekt hab ich noch gar nicht drauf“, gestand Miss Aus tria Larissa Robitschko. „Was ich an der Steiermark sehr schätze, ist die Herzlichkeit und Großherzigkeit der Menschen – und ich glaub, da kann ich mich schon ein bisserl dazuzählen.“ „Dass ich gerne esse und dass Fein herausgeputzt: die Dancingstars Christiana und Willi Gabalier Gastrokollegen: Christof Widakovich (l.) und Michael Schunko Holding-Marketingleiter Richard Peer und Freundin Valerie Soran Rote Runde: Hannes Schwarz, Elisabeth Grossmann u. Jörg Leichtfried (v. l.)

22. SEPTEMBER 2019 www.grazer.at szene graz 23 SCHERIAU (2) Markus Schirmer WIE VIELE LEDERHOSEN HABEN SIE? Philipp Knefz Der Ausnahmepianist hat noch Der Fitnessblogger und Ex-Mister-Austria ist in Sachen Tracht gut aufgestellt: gar keine Lederhose. „Aber ich 0 : 4 möchte mir gerne eine zulegen!“ vier Lederhosen, zwei Trachtenanzüge. Kärntner ist ein Steirer ich gerne arbeite“, antwortete Landeshauptmann Schützenhöfer. „Die Steirer feiern gerne, aber sie arbeiten auch gern!“ „Vom Bauernschmaus bis zum Schweinsbraten – ich liebe die steirische Kulinarik“, schwärmte Energie-Steiermark-Vorstand Christian Purrer. Alle lieben die Steirer GenussHauptstadt-Chefin Waltraud Hutter: „Ich möchte nirgendwo anders leben als in der Steiermark! Überall, wo man hinkommt, wird man mit offenen Armen empfangen, wenn man erzählt, dass man Steirer ist. Und das spricht schon für unser Völkchen!“ „Im Herzen samma liabe Leit!“, fasste es Landesrat Anton Lang zusammen. „Wir sind hier verwurzelt – ob’s die Kulinarik is, ob’s das Brauchtum is, ob’s die Menschen sind – wir sind Steirer“, so Vizebürgermeister Mario Eustacchio. „Alles an mir ist steirisch“, meinte Stadträtin Judith Schwentner. „Ich bin Grazerin, Steirerin, Österreicherin, Europäerin!“ VENA, VALI, SWIS LH Hermann Schützenhöfer (l.) und Sturm-Präsident Christian Jauk Lisa Weswaldi-Eichler, Bürgermeister Siegfried Nagl, Larissa Robitschko (v. l.) Wirtschaftskammer-Präsident Josef Herk und Gattin Valentina LUEF (16), HÜTTER Alle Fotos und Videos auf www.grazer.at Ex-Ministerinnen unter sich: Beatrix Karl (l.) und Juliane Bogner-Strauß Zünftig: Quizmaster Armin Assinger mit seiner Sandra Schranz Messe-Chef Armin Egger (l.) und Estag-Vorstand Christian Purrer Franz Harnoncourt-Unverzagt, Barbara Eibinger-Miedl, Christopher Drexler (v. l.) Grünen-Chef Werner Kogler mit Landtagsabgeordneter Lara Köck Blaue Runde: Stefan Hermann, Sabrina und Mario Kunasek, Armin Sippel (v. l.)

2021