7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

22. Februar 2021

- Grazer Gastro leidet: Geek‘s Café steht ohne Staatshilfe vor der Insolvenz - Merkur Arena: Der Rasen wird ausgetauscht - Liebenaus Parkplätze oft dauerhaft belegt - Neueröffnung im Murpark: Demnächst gibt es Bubble Teas - Grazer Stardesignerin widmet Tochter Apollonia neue Kollektion

8 graz www.grazer.at

8 graz www.grazer.at 22. FEBRUAR 2021 Ausstellung zum 90. Geburtstag HOFGALERIE. Zum 90. Geburtstag eines Urgesteins der „Steirischen Moderne“, Sepp Steurer, gibt es in der Hofgalerie des Steiermarkhofes in Graz eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Ebenso wie Werner Augustiner, Adolf Osterider und Franz Weiß gehört Sepp Steurer zu den Künstlern, die die Kunstszene in der Steiermark nach 1945 am stärksten prägten. Steurer wurde zu seinem 90. Geburtstag jetzt am 18. Februar eine Ausstellung in der Hofgalerie als Geschenk gewidmet. Eröffnet wurde die Ausstellung mit dem Titel „Einklang“ genau am 90. Geburtstag ohne Publikum im Steiermarkhof. Die Ausstellung ist jetzt sowohl online als auch vor Ort zu besichtigen und das von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr. Die gegenwärtigen Arbeiten in der Hofgalerie des Steiermarkhofs spiegeln Momente ei- ner anderen Welt wider, es ist eine Welt voller Frieden, Freiheit aber auch eine Welt voller Arbeit und Leid. Mit äußerstem Gefühl geht der Künstler auf die Natur ein und lässt dem Betrachter einen breiten Raum für die persönliche Interpretation. Seine verdichteten Landschaften basieren auf höchst ästhetischen Kompositionen, auf Erlebtem, auf Vergangenem oder auch Gegenwärtigem – und gewähren interessante Einblicke. „Damit macht der Steiermarkhof auch in Krisenzeiten den Menschen (vor Ostern) das AN- DERE tägliche Brot zugänglich“, so der Kulturreferent Johann Baumgartner. Steurer ist Absolvent der Kunstgewerbeschule (Fachabteilung Dekorative Malerei) in Graz mit Abschluss 1950. Seine Lehrer waren Rudolf Szyszkowitz und Otto Brunner. Danach war er als Kulissenmaler, Werbegrafiker, Auslagengestalter und Zeichenlehrer tätig. Grafik, Aquarell-, Keramik-, Tempera-, Gouache-, Öl-, Acryl-, Hinterglas-, Freskomalerei bestimmen Steurers Malwelt. In der Erwachsenenbildung war er seit 1981 als Kursleiter für Ölund Hinterglasmalerei an der Volkshochschule Graz tätig. Sepp Steurer (r.) hier mit Steiermarkhof-Kulturreferent Johann Baumgartner bei der Eröffnung der Steurer-Ausstellung „Einklang“. PACHERNEGG Bis 28.02.2021 € 500,– ONLINEBONUS zusätzlich kassieren! ÖSTERREICHS NUMMER 1 * Ab 1. Juli NoVA auch für Nutzfahrzeuge – z.b. für Ranger kassiert der Staat ca. € 10.000,– NoVA. Jetzt kaufen und viel Geld sparen ! TRANSIT CUSTOM L1H1 €16.950,– 1) netto TRANSIT L2H2 €16.950,– 1) netto FORD GEWINNER-WOCHEN BEI FORD REISINGER TRANSIT und TRANSIT CUSTOM mit KLIMA zum AKTIONSPREIS RANGER XL €20.950,– 1) netto Wir sind Österreichs meistverkaufte Nutzfahrzeugmarke * . Sichern Sie sich jetzt bis zu € 8.000,– Unternehmervorteil 1) , sowie zusätzlich bis zu € 2.000,– Gewinner-Bonus 2) auf viele lagernde Ford Nutzfahrzeuge. Nur im Jänner und Februar. Ford Ranger: Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,1 – 10,5 l/100km | CO 2-Emission kombiniert 211 – 277 g/km | (Prüfverfahren: WLTP) Ford Transit Kastenwagen: Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,8 – 11,6 l/100km | CO 2-Emission kombiniert 205 – 305 g/km | (Prüfverfahren: WLTP) Ford Transit Custom Kastenwagen: Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,0 – 9,0 l/100km | CO 2-Emission kombiniert 184 – 236 g/km | (Prüfverfahren: WLTP) DER REISINGER 8051 Graz, Wiener Straße 238, Tel. 0316-500 Filiale: 8572 Bärnbach, Bahnweg 9, Tel. 03142-27500 office@derreisinger.at, www.derreisinger.at 1)Angebot für Gewerbetreibende netto. 3) 4) 5) Unverbindlich empfohlener, nicht kartellierter Aktionspreis (beinhaltet Importeurs- und Händlerbeteiligung sowie Ford Credit Bonus und Versicherungsbonus) exkl. USt. nur gültig für Gewerbekunden bis 31.03.2021 bei Ford Credit Leasing. 3) Transit Custom startup 2,0l EcoBlue 108PS, exkl. USt.: Kaufpreis € 16.950,– bzw. € 20. 340,–, Anzahlung € 5.367,- Laufzeit 36 Monate, 10.000 Kilometer / Jahr, Restwert € 8.168,24, monatliche Rate € 129,– Sollzinssatz 3,35 %, Effektivzinssatz 4,31 %, Bearbeitungsgebühr € 130,–, gesetz. Vertragsgebühr € 115,81,zu zahlender Gesamtbetrag € 18.295,05, Gesamtkosten € 1.245,05. 4) Transit startup 2,0 l EcoBlue 108PS - FRONT, alle Angaben exkl. USt.: Barzahlungspreis € 16.950,–, Anzahlung € 5.367,-, Laufzeit 36 Monate, 10.000 Kilometer / Jahr, Restwert € 8.779,62, monatliche Rate € 119,– Sollzinssatz 3,35%, Effektivzinssatz 4,26 %, Bearbeitungsgebühr € 130,–, gesetz. Vertragsgebühr € 112,57, zu zahlender Gesamtbetrag € 8.273,19, Gesamtkosten € 1.283,19. 5) Modell Ranger XL 2,0l TDCi 130PS 6G 4WD, alle Angaben exkl. USt.: Barzahlungspreis € 20.950,–, Anzahlung € 6.987,–, Laufzeit 36 Monate, 10.000 Kilometer / Jahr, Restwert € 12.641,38, monatliche Rate € 109,– , Sollzinssatz 3,35%, Effektivzinssatz 4,07 %, Bearbeitungsgebühr € 130,–, gesetz. Vertragsgebühr € 124,45, zu zahlender Gesamtbetrag € 23.136,83, Gesamtkosten € 1.646.83. 3) 4) 5) Leasing erfolgt über Ford Credit, ein Angebot der Santander Consumer Bank. Bankübliche Bonitätskriterien vorausgesetzt. Freibleibendes unverbindliches Angebot, gültig bis auf Widerruf, vorbehaltlich Änderungen, Irrtümer und Druckfehler. Aktion gültig solange der Vorrat reicht. *Ford ist gemäß den Zulassungen im Jahr 2020 Österreichs Nummer 1 am Nutzfahrzeugmarkt bis 3,5 Tonnen. (Quelle: Statistik Austria)

22. FEBRUAR 2021 www.grazer.at graz 9 LUPI SPUMA (5), HOSCHEK PRIVAT Grazer Stardesignerin widmet Tochter Apollonia neue Kollektion SCHÖN. Die erfolgreiche Grazer Designerin Lena Hoschek spielt in ihrer aktuellen Kollektion „Antoinette‘s Garden“ mit der exzentrischen Ästhetik des 18. Jahrhunderts. Erstmals gibt‘s darin auch Teile für Kinder. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at finesse geprägt sind. Dabei stechen vor allem die französischen „Indiennes“ ins Auge. Dabei handelt es sich um handgemalte Motive des 18. Jahrhunderts. Gemeinsam mit einer französischen Manufaktur holt die österreichische Kleidermacherin diese epochalen Stoffe ins Hier und Jetzt und verarbeitet sie mit Elementen des Kapriziösen und Koketten zu gewohnt femininen Silhouetten. Als das Herzstück der Kollektion bestechen die sogenannten French Textiles durch frische Ak- Am 23. Mai 2020 wurde die Grazer Stardesignerin Lena Hoschek zum zweiten Mal Mama: Ihrer Tochter Apollonia hat sie jetzt ihre aktuelle Kollektion „Antoinette‘s Garden“ gewidmet. Die exzentrische Ästhetik des 18. Jahrhunderts und der Ruf nach einem Zurück zur Natur inspirierten Hoschek zu Kleidungsstücken, die im Geiste dieser Epoche durch Koketterie, Kultiviertheit und Rafzente in Grün, welche nicht zuletzt durch die Vielzahl an floralen Motiven die Naturverbundenheit der Designerin widerspiegeln. „Mit jedem einzelnen Stück der Kollektion bringt man seinen inneren Garten zum Erblühen“, ist Hoschek stolz auf das Ergebnis. Ausgewählte Looks werden erstmals für Mädchen im Alter von ein bis sechs Jahren erhältlich sein.

2021