Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

22. August 2021

  • Text
  • Herz fuer hunde
  • Steve mccurry
  • Tag des sports
  • Standl
  • Nagl
  • Hunde
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Gemeinderatswahl: Politiker im Umwelt-Check - Die Grazer Standl-Wahl ist eröffnet! - Sonntagsfrühstück mit Starfotograf Steve McCurry - Grazer haben ein „Herz für Hunde“ - Kick-Off für den Tag des Sports

26 motor www.grazer.at

26 motor www.grazer.at 22. AUGUST 2021 C4: Komfort Neuer Citroën C4 BlueHDi 110 PS Shine ■ Motor: 4 Zylinder, Hubraum 1499 ccm, Leistung 110 PS (81 kW), Beschleunigung 0–100 km/h in 10,5 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 193 km/h, 6-Gang-Handschaltung ■ Verbrauch: kombiniert 4,3 Liter/100 Kilometer, C02-Emissionen 113 Gramm/Kilometer, Tankinhalt 50 Liter Diesel ■ Abmessungen: Länge 4,35 Meter, Breite 1,80 Meter, Höhe 2,03 Meter, Eigengewicht 1396 Kilo, Kofferraumvolumen 380–1250 Liter, Radstand 2670 mm ■ Preis: ab 20.600 Euro (Testauto 27.050 Euro) ■ Autohaus: Autohaus Fior GmbH, Kärntner Straße 67–71, Graz, Tel. 0 316/27 12 55, www.fior.at. Fior ist in Graz Citroën-Partner und Peugeot-Partner. KOMPAKTSTAR. Dass ein Auto auch ein Ort der Entspannung sein kann, zeigt der neue Citroën C4. Hier vermischt sich Komfort mit Fahrspaß. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Der neue Citroën C4, ganz in Orange Puls – so nennt sich die Farbe des neuen Kleides unseres Franzosen, der da abholbereit vor dem Grazer Autohaus Fior wartet. Sieht schon mal nett aus. Sympathie auf den ersten Blick ist schon die halbe Miete. Da steigt man schon mit einem guten Gefühl ins Auto ein. Druck auf den Startknopf und der 110 PS starke Diesel setzt sich in Bewegung. Unser Testwagen verfügt über ein 6-Gang- Schaltgetriebe, der C4 mit 321 PS hat auch eine 8-Gang-Automatik. Es ist Autofahren, wie man es gewohnt ist, was auffällt, ist die Ruhe und Gelassenheit, die der Franzose ausstrahlt. Es kommt keinerlei Gefühl von Stress auf, auch nicht in Staus oder Tiefgaragen. Der C4 signalisiert: Mit mir bist du sicher und entspannt unterwegs, und so war es auch. Nichts zu meckern gab es bei den verschiedenen Fahrten durch Graz und Umgebung. Die 110 PS unter der Haube machen ordentlich Dampf, und so sprintet man in etwas mehr als zehn Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dürfte man, könnte man mit dem C4 auf eine Spitze von fast 200 km/h kommen. Aber Schnellfahren, ich meine nicht Rasen, ist derzeit nicht gesellschaftsfähig – wie eigentlich generell ein neuer Diesel auch. Aber solche Autos werden gebraucht. Und übrigens, mit den knapp 114 Gramm C02-Emissionen und einem Verbrauch von 4,4 Litern auf 100 Kilometern ist der Diesel unter den „sauberen“ seiner Klasse. Technisch ist der C4 im digitalen Zeitalter angekommen. Als Fahrer bekommt man die Informationen über die digitalen Armaturen und das Head-up- Display direkt ins Blickfeld. Man findet auch die üblichen Assistenzsysteme. Darunter Toter- Winkel-Assistent, Einparkhilfe, Fernlichtassistent, Geschwindigkeitsregler mit Stop&Go-Funktion. Es ist ein Audiosystem mit vier Lautsprecherboxen vorhanden und eine Rückfahrkamera hilft beim Reversieren. Kleines äußeres Detail am Rande: Cool sind die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen „Aeroblade“. Das Fahren war sehr angenehm, der Abrollkomfort hat Klasse und die Innengeräusche sind geschickt gedämmt, daher ist es auf Autobahnen und Landstraßen nicht so laut. Wer ein Auto sucht, das ein verlässlicher Partner auf vier Rädern ist und viel Platz und Komfort hat, der ist mit dem C4 auf der sicheren Seite. Der Rücken des C4 kann sich sehen lassen. Die Dachlinie geht hier direkt in den Heckspoiler über. Schaut gar nicht so übel aus. LUEF LIGHT (4) Der Fahrer bekommt die Informationen über die digitalen Armaturen. Eine Rückfahrkamera liefert gestochen scharfe Bilder zum Reversieren.

22. AUGUST 2021 www.grazer.at motor 27 & Fahrspaß Der neue C4 in seiner ganzen Größe. Ein komfortables Reiseauto, welches den Beweis liefert, dass Autos ein Ort der Entspannung sein können.

2022

2021