7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 6 Monaten

21. März 2021

  • Text
  • Schopp
  • Minoriten
  • Leerstand
  • Annenpassage
  • Sonnenterrasse
  • Stadtbootshaus
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Die größte Sonnenterrasse der Stadt eröffnet im Mai - Ideen für die Annenpassage - 6800 Grazer Wohnungen stehen leer - Minoriten suchen Säulenpaten - Exklusives Interview mit Hartberg-Coach Markus Schopp

38 graz www.grazer.at

38 graz www.grazer.at 21. MÄRZ 2021 Highlander: Hybrid-Riese Überzeugender Auftritt: Toyota Highlander ES KANN NUR EINEN GEBEN. Was für den Kämpfer im Film gilt, trifft auch auf den neuen Toyota zu. Es kann nur einen Highlander geben. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Es kann nur einen geben, der Titel des ersten Highlander-Films trifft auch auf den neuen Toyota zu. Der Highlander ist wie der Filmheld eine Ausnahmeerscheinung. Er ist riesig, wuchtig, kraftstrotzend, und dennoch ist der neue Toyota ein „Riese Sympatico“. In den USA ist der Toyota Highlander längst ein Star. Jetzt kommt das SUV-Flaggschiff der Japaner nach Europa. Der Highlander ist fast fünf Meter lang, hat Platz für sieben Passagiere und kann große Ladungen mit sich führen, wenn die Sitze umgeklappt werden. Der Kofferraum hat ein Volumen von 658 bis 1909 Liter. Gut, wer in der dritten Reihe sitzt, sollte schon kleiner und dünner sein. Ich machte ein Testfahrt mit einem Hybridmodell aus dem Autohaus Gady. Nach dem Druck auf den Startknopf rollt der mächtige Highlander fast lautlos aus dem Autohausareal in Liebenau hinaus. Eine angenehme Testfahrt folgte. Das Innere des Wagens ist ebenso sympathisch wie das äußere Erscheinungsbild. Der Highlander mit dem grünen Hybridherz hat 284 PS unter der Haube. Das bringt das zwei Tonnen schwere SUV in 8,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die 284 PS Systemleistung erschließen sich aus einem 190 PS starken Benzinmotor und Elektromotoren mit 54 und 182 PS. Die starken Batterien machen den Highlander zum Elektro-Allradler. Der Highlander hat ein breites Angebot an Assistenzsystemen: u. a. Fußgängererkennung, Radfahrererkennung, Abbiegeassistent, Assistenten fürs Parken und Rangieren. Es gibt ein tolles Display, das gestochen scharfe Bilder liefert, egal ob es sich um 360-Grad-Rundumkamera handelt oder wenn man beobachtet, wie das Zusammenspiel von Benzin- und Elektromotor funktioniert. Fazit: Der Highlander ist ein Sieger. Imposante Erscheinung, sparsamer Verbrauch, viel Komfort, viel Platz, ein rundum gelungenes Auto. Nur mit dem Parken ist es nicht so einfach, da punkten einfach die Kleineren. Das Cockpit ist sehr aufgeräumt, das Display zeigt, wie das Verhältnis Elektro-/Benzinmotor verläuft. Man findet sich auch schnell zurecht. SCHERIAU (3) Toyota Highlander ■ Motoren: 4 Zylinder, Hubraum 2847 ccm, Leistung Benziner 190 PS (140 kW), 2 Elektromotoren: 182 PS (134 kW) und 54 PS (40 kW) ■ Systemleistung: 248 PS (182 kW), Beschleunigung 0–100 km/h in 8,3 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 180 km/h ■ Verbrauch: kombiniert 7,1 Liter/100 km, C02-Emissionen 149 g/km, Tankinhalt 65 Liter ■ Abmessungen: Länge 4,96 Meter, Breite 1,93 Meter, Höhe 1,75 Meter, Gewicht 2130 Kilo ■ Preis: ab 57.990 Euro ■ Autohaus: Toyota Gady, Liebenauer Hauptstraße 64, Graz, Tel. 0 316/47 13 33, www.gady.st

2021