7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

21. Juni 2020

  • Text
  • Graz
  • Juni
  • Grazer
  • Gemeinden
  • Menschen
  • Steiermark
  • Woche
  • Mercedes
  • Corona
  • Zeit
- Eine Woche vor der Gemeinderatswahl: Das sind die heißesten Duelle in Graz-Umgebung - Vize-Landeshauptmann Anton Lang im Gespräch - Vogelschutzgebiet Weinzödl: Erlebnisplatz für Menschen und Vögel - Neue Karte für das Graz von morgen - Spatenstich für das neue Grazer Gartenparadies

34 motor www.grazer.at

34 motor www.grazer.at 21. JUNI 2020 „Hey Mercedes!“: GLA als guter Freund auf 4 Rädern EINSTIEG MIT STERN. Wie könnte man eleganter in der SUV-Liga debütieren als mit einem Mercedes GLA. Ein durchwegs starkes Auto. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Ich weiß, es ist gerade nicht die Zeit für neue Geländelimousinen. Schon gar nicht, wenn sie nicht elektrisch angetrieben sind, sondern ein Verbrennungsmotor mit 224 PS unter der Motorhaube auf seinen Einsatz wartet, der noch dazu mit Benzin gespeist wird. Umwelt- und Klimaschützer verstehen nicht, warum man nach wie vor starke Autos mit fos- silen Antriebssystemen baut. Die Antwort ist: erstens, weil solche Autos Ergebnis von hervorragenden Technikern sind, und zweitens, weil viele Menschen solche Autos brauchen und mögen. Der Mercedes GLA 250 ist ein kleines technisches Wunderwerk, das man zumindest kennenlernen sollte. Die Abgaswerte werden immer besser, der Durst der neuen Autos hält sich in Grenzen. Back in Black ist unser Test- Mercedes von Pappas in der Grazer Schippingerstraße. Er sieht sehr cool aus, und wer einmal in einem Mercedes sitzt, will gar nicht mehr aussteigen. Im Cockpit fühlt man sich wie ein Pilot einer kleinen Maschine, man findet sich schnell zurecht, den passenden Radiosender, das Navi. Alles easy. Man sitzt schön erhöht, hat einen guten Mercedes GLA 250 4matic Rundumblick, die Schaltung der 8-Gang-Automatik bedient man wie von Mercedes gewohnt vom Lenkrad aus. Und sie ist wieder da, the Voice of the Mercedes GLA: „Hey Mercedes“ reicht, und schon kann man sich mit dem Auto unterhalten. Ein Freund auf vier Rädern. Für besten Sound im Auto sorgt das Burmester Surround-Soundsystem. Der Wagen liegt gut in der Hand, rollt lässig dahin und ist in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. An Spitze Stolz prangt der Stern auf dem Kühlergrill des GLA. Ein Auto, bei dem einfach alles passt, ein kleiner SUV ohne Schwachstellen. ■■Motor: Benzin R4, Hubraum 1991 ccm, Leistung 224 PS (165 kW), Beschleunigung 0–100 km/h in 6,7 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 240 km/h, 8-Gang-DCT-Automatik, Abgasnorm Euro 6D-ISC-FM ■■Verbrauch: kombiniert Stadt/Land 6,7 Liter auf 100 Kilometern, C0 2 -Emissionen 171 g/km ■■Abmessungen: Länge 4,41 Meter, Breite 2,02 Meter, Höhe 1,61 Meter, Fünftürer, Nutzlast 530 Kilo ■■Preis: Basismodell 37.613 Euro (Testauto 63.595 Euro) ■■Autohaus: Mercedes Benz Pappas Steiermark GmbH, Graz, Schippingerstraße 8, Tel. 0 316/60 760, www.pappas.at

21. JUNI 2020 www.grazer.at motor 35 geht’s auf rund 240 km/h. Der GLA ist ein starker kleiner SUV, der seine Verwandtschaft zur A- Klasse nicht leugnen kann. Die Ausstattung ist spitze: U. a. gibt es Totwinkel-Assistent, Top-Bilder der Rückfahrkameras, Park- und Spurhalteassistenten, MBUX- Multimediasystem, aktiven Bremsassistenten, Tempomat. Der Wagen bietet auch viel Platz, auch hinten, und es gibt viel Laderaum. Der GLA ist sehr Lifestyle-orientiert, bietet viel Fahrluxus und glänzt dennoch mit hoher Sportlichkeit. Schönheit trifft auf Offroad-Elemente. Welches Auto kann das schon von sich behaupten? Nur ein Mercedes ist ein Mercedes, eben. Jetzt ist er ein echter SUV: der neue Mercedes GLA 250 4matic. Toller Auftritt (oben). Das Cockpit ist wie gewohnt elegant und technisch hochwertig. ERWIN SCHERIAU (4)

2021