7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

21. Juni 2020

  • Text
  • Graz
  • Juni
  • Grazer
  • Gemeinden
  • Menschen
  • Steiermark
  • Woche
  • Mercedes
  • Corona
  • Zeit
- Eine Woche vor der Gemeinderatswahl: Das sind die heißesten Duelle in Graz-Umgebung - Vize-Landeshauptmann Anton Lang im Gespräch - Vogelschutzgebiet Weinzödl: Erlebnisplatz für Menschen und Vögel - Neue Karte für das Graz von morgen - Spatenstich für das neue Grazer Gartenparadies

24 graz www.grazer.at

24 graz www.grazer.at 21. JUNI 2020 Ab 15. September geht es wieder mit den Vorstellungen los. GETTY Komödie Graz: Vorhang auf ■■ Nach den vor allem für die Kulturszene schwierigen letzten Monaten zeigt sich ein Licht am Ende des Tunnels. Unter Einhaltung aller Sicherheitsvorgaben und neuen Regelungen startet die Komödie Graz am 15. September mit Theater, Kabarett, Big-Band-Sound und vielem mehr in die neue Spielsaison. Alle Tickets für die aufgrund der Corona-Krise abgesagten Vorstellungen werden jederzeit unbürokratisch auf einen neuen Termin der Wahl umgebucht. Graz: Kein Sonnwendfeuer KEINE AUSNAHME. Rund um Graz lodern heute die Sonnwendfeuer, nur in Graz darf dieser Brauch nicht stattfinden. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Nachdem zu Ostern coronabedingt heuer keine Brauchtumsfeuer errichtet werden durften, hat das Land Steiermark aufgrund der guten Corona-Zahlen das Verbot aufgehoben. Somit können heute Sonnwendfeuer unter den Corona-Auflagen entzündet werden. Das passiert nahezu überall im Lande, auch rund um Graz, nur die Hauptstadt ist explizit von dieser Genehmigung ausgeschlossen. Zu groß sei die Gefahr, die vom Feuer ausgeht, und es geht auch um die Feinstaubwerte. Kein Sonnwendfeuer gibt es aber heute auch beim kultigen Höchwirt in Andritz, wo das Verbot heute keine Rolle spielt, da der Höchwirt schon zur Gemeinde Weinitzen gehört, aber, so der Bezirksvorsteher von Andritz Johannes Obenaus, die Corona-Veranstaltungsregeln lassen nur 100 Teilnehmer zu, und das wolle man sich nicht antun. Die Sonnwendfeuer sind als Brauchtum Teil der Feiern zur Sommersonnenwende. Man bezeichnet das Feuer auch als Johannis-Feuer, da am 24. Juni die katholische Kirche die Geburt von Heute lodern die Lagerfeuer zur Sommersonnenwende. prat.Ulla Johannes dem Täufer feiert. Die Grazer Gemeinderätin Claudia Schönbacher, FP, will eine Änderung der Brauchtumszulässigkeit, sodass künftig Brauchtumsfeuer auch in Graz wieder möglich sind. Schönbacher: „Brauchtum ist etwas Wichtiges im Leben, weil es von Kindheit an wiederkehrt und unsere gewachsene Kultur ausmacht. Dazu kommt die Geselligkeit, das gemütliche Zusammensein und die Wirkung des Feuers.“ In Bad Waltersdorf lud man zum informativen Presse-Picknick. Für lokale Online-Märkte ■■ Die Corona-Krise hat es gezeigt: Lebensmittel und Produkte aus der Region sind die Zukunft. Über die Plattform der Kooperationsgemeinschaft regionale Märkte Bad Waltersdorf/Pöllau funktioniert das ausgezeichnet. Mehr als 1500 Produkte werden bereits auf den lokalen Online- Marktplätzen präsentiert. Beim ersten oststeirischen Presse-Picknick in Bad Waltersdorf zeigte der Projektleiter und Wirtschaftsinformatiker Johannes Fleck die aktuellen Möglichkeiten im Online-Vertrieb auf. KK W I R T S C H A F T EcoNews redaktion@grazer.at Knill ist IV-Präsident ■■ Am Donnerstag wurde Georg Knill, Präsident der IV-Steiermark, vom Bundesvorstand der Industriellenvereinigung zum neuen Präsidenten gewählt. Damit folgt der steirische Erfolgsunternehmer nach acht Jahren auf Georg Kapsch. * * * Positive Bilanz ■■ Mit dem Bekenntnis zu einer starken Marke „Schilcherland“ und dem gemeinsamen Urlaubsportal „schilcherland.at“ hat die touristische Region mit Partnern aus der Wirtschaft notwendige Maßnahmen gesetzt, um Wettbewerbsvorteile zu generieren und die Gäste zu begeistern. Mit bis zu 4000 Seitenzugriffen täglich und einer Steigerung bei den Nächtigungen sind die Touristiker im Schilcherland zufrieden. * * * Neuer Foto-Hotspot ■■ Im Murpark sind jetzt himmlische Fotos möglich. Gemeinsam mit dem bekannten Graffiti-Künstler Georg Dermouz entstanden zwei großartige Fotowände mit farbigen Engelsflügeln. „Diese Instawall ist für kleine und große Murpark-Kunden und -Kundinnen gedacht, die sich einen Tag wie ein Engel fühlen möchten“, zeigt sich Center- Managerin Edith Münzer von der Fotowand begeistert. * * * SPAR sammelt Altöl ■■ Mehrere Millionen Liter Altspeiseöl aus Haushalten landen jährlich im Abfluss und der Kanalisation. SPAR hat nun eine Initiative gestartet, um den an sich wertvollen Rohstoff im Kreislauf zu halten, und stellt seinen Kunden Automaten zur unkomplizierten und nachhaltigen Sammlung von Altspeiseöl in ausgewählten SPAR- und EURO- SPAR-Standorten – in Graz und Graz-Umgebung aktuell 26 an der Zahl – zur Verfügung.

GU-Spezial Der Bezirk der Zukunft Wanderglück trifft auf Siedlungsdruck Schöne Zukunft. Glasfaserausbau, Verschönerungen, natürliche Schätze und starker Zuzug. Die Gemeinden in Graz-Umgebung können auch nach Corona und der Wahl positiv in die Zukunft blicken. Gleichzeitig gilt es die Balance zwischen Fortschritt und Natur zu bewahren. SEITEN 28/29 GETTY, TV REGION OBERGRAZ-MIAS PHOTOART

2021