Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

21. April 2019

  • Text
  • Graz
  • Grazer
  • Wiese
  • April
  • Gehsteig
  • Stadt
  • Pflaster
  • Kinder
  • Menschen
  • Steiermark
- Lendplatz, Kaiserfeldgasse und Zinzendorfgasse: Neue Fußgängerzonen für die Innenstadt - Ärger um längere Tiertransporte - Endlich Toilette für Dom-Kirchgänger - Grazer Kinder werden immer fitter - Überfälle in Graz: Bitte keine Gegenwehr - Für Senioren soll‘s bald eigene Sitzbänke geben - Barrierefreier Zugang zu Öffis in Puntigam gefordert - Aufregung um Wohnbau auf Ex-Giftmüllhalde - Bim im Tunnel: Nicht immer geht das Licht an - Die Fußgängersituation hinkt: Gries geht‘s an - Kulturbaracke in Jakomini wird abgerissen

30 szene www.grazer.at

30 szene www.grazer.at 21. APRIL 2019 Vor der Hochzeit ab in die 80er ■■ Man merkt in der Szene, dass bald wieder Hochzeiten anstehen. Auch bei der April- Ausgabe von Best of the 80s in der Postgarage waren wieder Polterrunden unterwegs. DJ Jamie Starr und DJ Disco heizten ihnen anständig ein. Alle Fotos auf www.grazer.at Bei Best of the 80s in der Postgarage wurde wieder gepoltert. KUCHL Moderatorin Sandra Suppan (l.) und Hausherrin Carina Harbisch PFLEGER (3) ■■ In der Stubenberggasse wurde kürzlich der rote Teppich ausgerollt: Stylingexpertin Carina Harbisch präsentierte vor ihrem Konzeptstore nämlich die Trends der Spring-Summer-Saison. „Bunte, verspielte Kleider mit floralem Print in Midi- und Maxilänge bei den Damen und Blumenprint- Hemden sowie lässige Anzüge im Am Laufsteg: Bloggerin Hedi Grager (l.) und Fashionista Elisabeth Böck Joggingstil oder Sakkos in Seersucker bei den Herren sind heuer absolut in“, verrät die Stilberaterin. „Bohochic ist außerdem bei den Frauen ein großes Thema, Eyelet- Spitze und Spitze überhaupt!“ Die Must-Haves präsentierten am Catwalk mitten in der Grazer Innenstadt etwa Gastro-Legende Traude Paul, Ex-Sturm-Kicker Alle Fotos auf www.grazer.at Gastro-Legende Traude Paul präsentierte Trends am Innenstadt-Catwalk. Fashion-Catwalk mitten in der Stadt Dominic Pürcher, Magna-Managerin Ana Topolic-Kriechbaum, Russia-Automobil-Vorstand Günther Heiden, Bloggerin Hedi Grager sowie Harbischs Beagledame Coco, die am gleichen Tag ihren sechsten Geburtstag feierte. Im Publikum sah man Eckstein-Chef Michael Schunko und Unternehmensberaterin Tina Bauer. VENA Schuster (l.) und Kasic (r.) wurden u.a. im berühmten Moskauer Tschaikowski-Konservatorium von örtlichen Klassik-Vertretern empfangen und geehrt. kk Tour: Total Choral am Ural! ■■ Auf Russland-Tour gings in der Karwoche für den Herzogenberg Kammerchor! Dank des „ARACA“- Projekts (austro-russischer Kulturzusammenschluss mit Hauptquartier in Frohnleiten) tourten unter der Leitung von Kultur-„Superhirn“ Wolfgang Kasic die Sänger u.a. durch in Kyschtym und Chelyabinsk, ehe es nach Moskau ging, wo man im Schnittke-Institut und im weltberühmten Rachmaninoff-Saal auftrat und Austro-Klassik-Kultur vor dem begeisterten Pub likum zelebrierte. Kulturbande auf musikalisch-gesangliche Weise knüpfen bei den Grazern u.a. Top-Pianist Philipp Scheucher und Sänger (sowie „Grazbürste“) Josef Schuster.

21. APRIL 2019 www.grazer.at szene „Crazy“ Horst holt die Big Six ■■ Der Grazer Fotograf Adolf „Crazy“ Horst Plankenauer hat in Boston ganz Außergewöhnliches geschafft. Der 66-Jährige hat mit dem Boston Marathon alle „Big Six“ (New York City, Berlin, London, Tokio, Chicago und Boston) erfolgreich absolviert. „Darüber freue ich mich riesig! Es war der schönste Tag in meinem Läuferleben, ich bin unheimlich happy, dass mir das vergönnt war“, ist Plankenauer begeistert. Dabei war der Lauf in Boston alles andere als ein Zuckerschlecken: „Von Regen zu Beginn über unangenehmen Sonnenschein und starken Regen mit Wind habe ich da alles erlebt. Aber sei’s drum: ,No finish is no option!‘“ Quartett am Küchenherd: Philipp Wasiliadi, Dominik Haas, Alfons Kowatsch und Robert Mang (v. l.) KK Adolf Horst Plankenauer hat mit dem Boston Marathon die sechs bedeutendsten Marathonläufe absolviert. PLANKENAUER Klein ist die (Koch-)Welt ■■ Klein ist die (Koch-)Welt, könnte man sagen, wenn man im „Wir:zhaus“ in St. Radegund in die Küche schaut. Küchenchef Dominik Haas, der 2018 wieder mit einer Gault-Millau-Haube dekoriert wurde, hat sich kürzlich Robert Mang, der fünf Jahre im Restaurant Steirer den Kochlöffel geschwungen hat, als Sous Chef geholt. Außerdem kochen im „Wir:zhaus“ Alfons Kowatsch, den viele von der „Süßen Luise“ am Lendplatz kennen, und Philipp Wasiliadi, der international Erfahrung sammeln konnte, die Gäste ein. Am 26. April macht das übrigens auch Zauberer Angelo Kolleritsch beim Magic Dinner. Zwei Tage später (28. April) lädt man zum Brunch mit Prosecco und Musik. 31 Zwei Jahre Party-Zeitsprung ■■ Seit zwei Jahren entführen Antenne-DJ Markus Dietrich und Silent-Disco-Austria-Resident Robert Hitch auf eine Zeitreise. Bei der Zwei-Jahres- Feier der Partyreihe „Zeitsprung – Zurück in die Zukunft“, zu der der „Grazer“ zusammen mit Jack Coleman lud, wurde jetzt anständig gefeiert. Alle Fotos auf www.grazer.at Torte durfte nicht fehlen: DJs Robert Hitch (l.) und Markus Dietrich SONTACCHI Klanglicht: Countdown läuft es geht los. Klanglicht 2019: Wo, wie, was, wann? Alle Infos zum Festival hier auf einen Blick. Nur noch wenige Tage und Graz erklingt wieder lichterloh. Klanglicht 2019 findet von heute, 21., bis Dienstag, 23. April, von 20.30 bis 23 Uhr in der Grazer City statt. Mittels Programmbuch, dem gut sichtbaren Klanglicht-Leitsystem oder der Klanglicht Map-App (Download: www.klanglicht.at/ap) navigiert man entlang der Route. Alle Standorte werden durchlaufend von Licht und Klang bespielt – mit einer Ausnahme: Für die audiovisuelle Inszenierung „Transfiguration – Die Verwandlung“ in der Oper Graz gibt es fixe Beginnzeiten. Zugang zu einer Vorstellung erhält man mit dem Festivalpass, der auch schnelleren Zugang über die Fast Lane zu den Projekten im Schauspielhaus, Dom im Berg und im Next Liberty ermöglicht. Die Anzahl der Pässe ist limitiert. Pässe gibt es noch nach Verfügbarkeit im Ticketzentrum am Kaiser Josef Platz 10 ab 18.30 Uhr. Übrigens: Mit dem Festivalpass kann man am Tag der Veranstaltung mit der Verbundlinie Insgesamt werden ab heute 19 Locations bespielt. Unser Bild zeigt eine Projektion von OchoReSotto. alex koch gratis durch die Steiermark reisen. Nähere Details dazu auf der Website www.klanglicht.at. Perfekt ausgestattet ist man nicht nur mit dem Festivalpass, sondern vor allem auch mit dem Fan-Package. Das enthält nämlich das Programmbuch mit allen detaillierten Infos zu Projekten, Kulinarik & Co., zwei 3D-Brillen und die Sonderedition der Klanglicht-Postkarten „Wunderland Graz!“. Die 3D-Brille braucht es am Kaiser Josef Platz. Hier lässt einen die Fassade der Oper Graz wieder in eine 3D-Projektion der Extraklasse eintauchen. Der Wettergott wird uns gnädig sein. Klanglicht findet bei jedem Wetter statt. Im schlimmsten Falle heißt es rein in die Gummistiefel und ab in die Innenstadt.

2022

2021