7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

20. Mai 2018

  • Text
  • Theatercafe
  • Kulturjahr
  • Theater
  • Kistl
  • Mikroplastik
  • Klaeranlage
  • Liebenau
  • Goesting
  • Sonne
  • Kinder
  • Millionen
  • Steiermark
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Neue Untersuchung: Schattiges Gösting, sonniges Liebenau - Neue Kläranlage soll Mikroplastik stoppen - Das Theater ums „Kistl“ ist vorbei - Kulturjahr 2020: Kultur soll alle fünf Jahre im Mittelpunkt stehen - Kult-Bar aus den 60ern ist zurück im Theatercafé

20 szene www.grazer.at

20 szene www.grazer.at 20. MAI 2018 DORIANS BLOG mit Christian Anders Wöchentlich präsentiert TV-Moderator und Schauspieler Dorian Steidl im „Grazer“ prominente Österreicher, die uns ihre ganz persönlichen Graz-Geschichten verraten. KK N ur die wenigsten wissen, dass der in Bruck geborene Antonio Augusto Schinzel-Tenicolo eigentlich gelernter Elektriker ist oder jahrelang in München eine Karateschule leitete. Beinahe alle allerdings kennen seinen Künstlernamen, unter dem Christian Anders mehr als 1100 Songs geschrieben hat. Außerdem verfasste der Schlagersänger Romane, vor allem Krimis, und fungierte als Regisseur, Drehbuchautor, Produzent sowie Darsteller und wirkte so in mehreren Filmen mit. Im Erotikfilm „Die Todesgöttin des Liebescamps“ verkörperte er die Rolle des „Dorian“, was den Verfasser dieser Kolumne natürlich sehr ehrt. Zu Graz hat der 73-Jährige einen ganz besonderen Bezug aus der jüngsten Vergangenheit. „Ich war mit meiner Frau erst vergangenes Jahr auf den Spuren meiner Vergangenheit in der Steiermark unterwegs und wir haben in Graz übernachtet. Hier hatte ich die Idee zu meinem neuesten Hit!“, erzählt der Sänger. Seine Frau Birgit, mit der er seit zwölf Jahren verheiratet ist, verehrt die Musik des Komponisten Sergei Rachmaninov. „Sie hat ein Stück von ihm vor sich her gesummt, als wir durch die Sporgasse spaziert sind – und so habe ich kurzerhand die Nummer ‚Du bist wie eine Sinfonie von Rachmaninov‘ aus dem Hut gezaubert!“ Es bleibt abzuwarten, ob sich der Sänger mit diesem Lied wie in seinen besten Zeiten wieder einen vergoldeten Rolls-Royce leisten kann oder wieder in die Obdachlosigkeit rutscht. Beides hat der einst 25 Millionen schwere Künstler schon erlebt. Strawberry Brunch: Ishan De Lanerolle, Juliane Bogner- Strauß, Edith Hornig und Rohan De Lanerolle (v. l.) FISCHER Ein Fest zum 70er als Goal! ■■ Überraschung geglückt: GAK-Jahrhundertfußballer Savo Ekmecic hatte vom 70er-Fest nichts gewusst. In seiner Kantine am Sportplatz Gösting sang Kurt Haid alias Mr. Voice „It’s my life“, und dazu klatschten Fußballpräsident Wolfgang Bartosch, ASKÖ-Präsi Gerhard Widmann, Savo-„Erfinder“ Josef Kriegl. Es gratulierten u.v.a. U21-Teamchef Werner Gregoritsch, die Ex-GAKler Günther Koschak, Klaus Spirk und Roland Goriupp, Ex-GAK-Arzt Helmut Bohr und die legendäre GAK-Wirtin (Posthorn) Luise Scholz. Savo musste die berühmte kurze „Lange“ anziehen. Rudi Roth schickte eine Torte, Fest-Mitorganisator Erich Cagran schenkte sein Buch „70 Jahre Savo auf 100 Seiten“. Savo & Family waren gerührt. Alle Fotos auf www.grazer.at Elke Merl, Michael und Ilona Eitel (hinten v. l.), Herbert Soltys, Stefanie Weikhard, Kurt Hohensinner (v. l.) LUEF Christian Anders (l.) u. Dorian Steidl KK Gewinnspiel! Radeln mit Assinger ■■ Gemeinsam mit Schirmherr Armin Assinger verlosen wir zwei Startplätze bei der Formel 1 des Radsports, der „Steirer Wadln Ring-Attacke 2018“! Am 27. Mai wird am Red Bull Ring exakt 100 Minuten geradelt, außerdem gibt’s ein großes Rahmenprogramm. Schicken Sie uns ein E-Mail mit Betreff „Ring- Attacke“ an gewinnspiel@grazer. at und sagen Sie uns, warum Sie gewinnen möchten. Einsendeschluss ist der 23. Mai. Ein Brunch in Erdbeerrot ■■ Der Strawberry Brunch ganz in Rot des Clubs Soroptimist International Graz Rubin ist inzwischen schon Tradition: Zum bereits vierten Mal wurde heuer in die Seifenfabrik geladen. Präsidentin Edith Hornig freute sich, dazu heuer etwa Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß begrüßen zu dürfen. Die Erdbeeren standen natürlich auch am Buffet am Programm: Süße Leckereien rund um die roten Früchtchen und Erdbeereis durften nicht fehlen. Zum Runterspülen gab’s eine eigene Ginund Edelbrandbar. Dazu lieferten die De Lanerolle Brothers aus Sri Lanka berühmte Melodien aus Pop und Klassik. Kicker-Runde: Werner Gregoritsch, Savo Ekmecic, Günther Koschak und Wolfgang Bartosch (v. l.) CAGRAN 23 Bilder für guten Zweck ■■ Volles Haus bei der Vernissage „Lipstick sucht Filzstift“. Der Grazer Maler Herbert Soltys hatte im Vorjahr für das Kunstjahr zum 70. Jubiläum der Grazer Parfümerie Dr. Ebner Kunstwerke zu verschiedenen Themen geschaffen. Monat für Monat wurde die Parfümerie somit zum Live-Atelier von Soltys. Die entstandenen Werke, es sind insgesamt 23 Bilder, die derzeit im Café Kaiserfeld zu sehen sind, können für einen guten Zweck erstanden werden. Das Geld kommt dem Projekt „Patenfamilien für Kinder psychisch belasteter Eltern“ zugute. Bei der Vernissage u. a. Stadtrat Kurt Hohensinner, Elke Merl, Ilona und Michael Eitel, Stefanie Weikhard. Am Red Bull Ring kann man mit Armin Assinger um die Wette radeln. GEPA

20. MAI 2018 www.grazer.at szene 21 M U S I K Live on Stage ARZBERGER, EXPLOSIV ELVIS Costello M U S I K Live on Stage HTL GRAZ, EXPLOSIV kommt! S0 20 FR 25 SA 26 Volk Metal Jacket im Grazer Explosiv. Line-up: Catastrofear, Mornir, Knaat und die Headliner Mortal Strike. Scott Matthew. Eigentlich gehört der Singer/Songwriter zu DoPop. Aber okay, ein DoPop-Special im Grazer Orpheum extra kann es auch freitags geben. Explo All Stars. Zur 30-Jahre-Explosiv- Feier gibt es ein Best of der letzten fünf Jahre. Über 45 Leute werden auf der Bühne sein. HOHER BESUCH. Elvis Costello war noch nie in Graz. Jetzt kommt er und spielt auf der Kasemattenbühne. Mein Lieblingssong von Elvis Costello ist „Green Shirt“ mit The Attractions aus dem Jahr 1979. Damals war Costello prominenter Akteur in der New Wave/Post-Punk- Phase. „Oliver’s Army“ stammt auch aus dieser Zeit. Jetzt ist Costello eine Institution. Er machte Projekte u. a. mit Burt Bacharach, Paul McCartney, Charles Mingus with Orchstra. Costello erhielt etliche Auszeichnungen, holte sich einen Grammy für „I still have that Other Girl“ und komponierte im Auftrag der königlichen Kapelle Kopenhagen eine Oper, die auf dem Leben von Hans Christian Andersen basiert. In seiner erfolgreichen Talkshow „Spectacle: Elvis Costello with...“ traten Top-Gäste wie Lou Reed, Elton John, Bruce Springsteen oder Bill Clinton auf. Jetzt ist Elvis Costello wieder auf einer umfangreichen Tournee, die den Singer/Songwriter mit seiner wieder auf die Beine gestellten Band The Imposters erstmals nach Graz bringen wird. Elvis Costello gastiert am 9. Juli in der Schlossberg-Kasemattenbühne. Karten gibt es bereits. Costello bringt älteres und neues Material. „Green Shirt“ sollte dabei sein. VOJO DO 24 S0 27 Die Querschläger bestreiten in der HTL- Bulme Graz das Kultur-Highlight des Jahres. Lungauer Dialekt und reales Landleben in Musik getaucht. Open Stage. In der Reihe freie Bühne spielt an diesem Donnerstag die Band G.U.L.I.S. im Explosiv. Start: 19.30 Uhr. Eintritt: freiwillige Spende. Math the Band. 30 Jahre Explosiv: Dazu noch Tom Unterweger und die tanzenden Leichen. Wer will zu Gabaliers Privatshow? TOLL. „Grazer“-Leser können bei exklusiver Präsentation in Wien dabei sein. Gabalier präsentiert da in einem „Showcase“ sein neues Album. G E W I N N S P I E L 3 x 2 Tickets für Gabalier zu gewinnen! Warum Andi Gabalier? E-Mail mit Betreff „Gabalier“, Lösung und Telefonnummer an: gewinnspiel@grazer.at Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinn nicht übertragbar. Einsendeschluss: 23.5.2018. Gewinner werden telefonisch verständigt und sind mit der Veröffentlichung einverstanden. Das wird eine ganz besondere Präsentation im noblen Wiener Palais Wertheim. Der Grazer Topstar Andreas Gabalier präsentiert in einem exklusiven Showcase das neue Album „Vergiss mein nicht“ und die eben auf den Markt gekommene Gabalier-Briefmarke. Wir spielen, siehe Box links, 3 x 2 Tickets für dieses exklusive Treffen aus. Wer also den Weg nach Wien nicht scheut und Gabalier- Fan ist, sollte da mitmachen. Der Volks-Rock-’n’- Roller hat das neue Album in Berlin, London, L.A. und Nashville aufgenommen. Howdy! ADELMANN PROMOTION, KK

2021