7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 5 Monaten

20. Juni 2021

  • Text
  • Stadtpokal
  • Univiertel
  • Drogentote
  • Fahnenverbot
  • Opernpavillon
  • Fahnen
  • Graz
- Opernpavillon wird nach 30 Jahren umgebaut - Film ab für Grazer Autokino - Fahnenverbot in Herrengasse - Immer mehr Drogentote in Graz - Grazer Univiertel bleibt geschlossen - Spannung im Grazer Stadtpokal

10 graz www.grazer.at

10 graz www.grazer.at 20. JUNI 2021 Gastro Börse www.grazer.at Der Opernpavillon setzt ab Juli voll auf Brunch in einer entspannten Atmosphäre. Das ehemalige Red Corner wird zum Hotel und Restaurant „Nordstern“. Neuer Opernpavillon, neues Hotel & neues Hauptplatz-Standl NEWS. Der Opernpavillon wird vom Subarashii- und Wunderbar-Chef neu eröffnet. Günter Ganster sperrt das Restaurant und Hotel Nordstern auf. In Andritz muss das alteingesessene „Zum Heimkehrer“ schließen. Einige haben sich vielleicht schon gewundert, warum der Opernpavillon im Zuge der Gastroöffnung nicht wieder aufgesperrt hat. Der Grund ist die Neuübernahme! Nach 30 Jahren hat Veronika März das Kultlokal übergeben – an den Chef von Wunderbar und Suba rashii Memjo A. Dikilitas. Der möchte dort ein Brunch-Lokal mit gemütlicher Terrasse verwirklichen. Frühstück gibt’s bis 15, 16 Uhr. Besagte Terrasse wird neu gebaut und auch im Innenraum ist man mitten drin, alles zu modernisieren. Aufsperren soll der neue Opernpavillon Anfang, Mitte Juli – je nachdem, wann ein geeigneter Koch gefunden ist. Und auch der nächste Gastronom, von dem hier die Rede sein wird, ist nicht gerade ein Unbekannter: Günter Ganster, der früher MM und Operncafé zu echten Szene-Größen entwickelt hat, eröffnet in Kürze das Restaurant und Hotel „Nordstern“ in Weinzödl. Das ehemalige Red Corner beim GAK-Platz wurde völlig neu gestaltet. Im Inneren des Restaurants setzt man nicht nur auf gute Küche, sondern auch auf viel Holz – damit sind aber nicht nur die Möbel und die Wände gemeint. Einige Bäume geben dem Lokal eine entspannte Atmosphäre. Bei den Sesseln setzt man auf eleganten grauen Samt. Auf der Karte gibt’s etwa verschiedene Bowls, aber auch Steak, Burger und BBQ. Die Zimmer sind ebenfalls modern gehalten. Man setzt auf trendige Tapeten und viel Licht. Neues Konzept Das Standl 6 am Hauptplatz eröffnete am Freitag mit einem komplett neuen Konzept. Dieses lautet „regional und nachhaltig“. Verkauft werden hier ausschließlich Produkte mit regionalen Inhaltsstoffen, wie Nudeln aus Passail oder Eier aus dem Sulmtal. Auf Müll wird größtenteils verzichtet, selbst das Verpackungsmaterial ist kompostierbar. Die Betreiber Sonja und Robert Piber wollen den Grazern eine Alternative zu herkömmlichem Fastfood bieten. Keine Rückkehr Ein Andritzer Traditionsgasthaus schließt für immer. Für den „Heimkehrer“ in der Radegunder Straße gibt’s leider keine „Rückkehr“ mehr. Vor 100 Jahren schon hatten sich Reisende nach Passieren der Andritzer Mautstation bei diesem Gasthaus gestärkt. Anna Moser nimmt jetzt Abschied und schließt ihr Gasthaus für immer. 50 Jahre bot Moser erdige Küche ohne Schnickschnack. Bis zum 30. Juni kann man sich nach wie vor ein knuspriges Backhendl und ein Tagesmenü abholen. VENA, VOJO, NW Der Stand 6 am Hauptplatz hat mit neuem Konzept eröffnet. SCHERIAU, KK (2) Anna Moser schließt ihr Gasthaus „Zum Heimkehrer“ für immer. KK

20. JUNI 2021 www.grazer.at Neuer Trinkbrunnen ■ Nach jahrelangen Forderungen wurde nun endlich ein Trinkbrunnen in der Dechant-Binder-Anlage in Gösting umgesetzt. Insgesamt gibt es mehr als 121 Trinkbrunnen in Graz. Bezirksvorsteher Bernhard Baier und Stellvertreterin Andrea Hriberschek freuen sich über den neuen. Ines Felde- Winkler, Bernhard Baier und Andrea Hriberschek (v. l.) sind zufrieden mit dem neuen Brunnen. KK ■ Es ist so weit: Graz bekommt seinen ersten Regenbogen-Zebrastreifen vor dem Kunsthaus. Das verkündete Verkehrsstadträtin Elke graz 11 Gerald Kuhn freut sich, dass der Zebrastreifen vor dem Kunsthaus bald umgefärbt wird. KK Regenbogen-Zebrastreifen Kahr diese Woche auf Frage von Gemeinderat Gerald Kuhn. Spätestens im Juli soll das Zeichen für Toleranz verwirklicht sein. Wir suchen für unser Zentrallager in Wundschuh • Gruppenleiter/in Lagerprozesse (Vollzeit) Jahresbruttogehalt (Vollzeitbasis) ab € 43.400,- • Staplerfahrer/in (30-38,5 Std./Woche) Jahresbruttogehalt (Vollzeitbasis) ab € 30.982,- • Kommissionierer/in (15-30 Std./Woche, verschiedene Zeitmodelle) Jahresbruttogehalt (Vollzeitbasis) ab € 26.894,- • Kommissionierer/in Obst, Gemüse und Fleisch (20-38,5 Std./Woche, nachmittags) Jahresbruttogehalt (Vollzeitbasis) ab € 26.894,- • Lagermitarbeiter/in Entsorgung (30-38,5 Std./Woche) Jahresbruttogehalt (Vollzeitbasis) ab € 26.894,- Jetzt bewerben: karriere.lidl.at Zum 8. Mal in Folge

2021