Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

20. Juli 2021

  • Text
  • Preis
  • Postgarage
  • Eggenberg
  • Langschlaeferflohmarkt
  • Ljubljana
  • Feuerwehr
  • Capperi
  • Wahl
  • Partei
  • Piraten
  • Corona
  • Programm
  • Steiermark
  • Clemens
  • Setz
  • Kontrolliert
  • August
  • Juli
  • Grazer
  • Graz
- Auch Piraten und „Die Partei" wollen bei Graz-Wahl antreten - Italiener „Capperi" schließt - Feuerwehr trainiert den Einsatz im Tunnel - Ljubljana: So wird vor Ort wirklich kontrolliert - Flohmarkt für Langschläfer kommt zurück - Jetzt auch Postgarage-Start abgesagt - Grazer Autor Clemens Setz bekommt Büchner-Preis

10 graz www.grazer.at

10 graz www.grazer.at 20. JULI 2021 Murszene geht ins 16. Jahr TOP. Am Donnerstag startet das Weltmusik-Festival „Murszene“ coronabedingt wieder auf der Murinsel. Den Anfang machen „Moritz Weiß & Klezmer Explosion“ und auch sonst sind Szenegrößen am Start. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Sommer wie damals“ bedeutet auch Open-Air-Konzerte – und da ist die Murszene mittlerweile ein Fixpunkt nicht nur für Weltmusik-Fans. Ganz wie früher ist es zwar noch nicht, statt am Mariahilfer Platz finden die Sessions wie schon im letzten Jahr auf der Murinsel statt. Das Programm kann sich aber trotzdem wieder sehen lassen. Den Anfang machen am Donnerstag, 22. Juli, Moritz Weiß an der Klarinette und die „Klezmer Explosion“. Das Klezmer Trio erfährt nämlich eine Erweiterung als Oktett. Zusammen verneigt man sich vor der jüdischen Musiktradition und lässt diese auf Musikformen und Stile anderer Epochen treffen. Ein weiteres Highlight gibt‘s am 24. Juli mit dem aus New York stammenden Wahlwiener John Sass, der als echter Groove-Master weltberühmt geworden ist. Der vielseitige Tubist hat enormen Einfluss auf die gesamte „Brass-Welt“ und ist sowohl im Jazz, als auch in der klassischen Musik und in anderen Genres zu Hause. Harri Stojka, der in Österreich den Akustik-Jazz-Boom à la Gipsy Swing auslöste, kommt mit seinem Hot Swing Trio am 5. August auf die Murinsel. Aus der heimischen Szene ist etwa auch Patrick Dunst mit vier weiteren Ausnahmemusikern am 30. Juli dabei. Am 6. August gibt‘s Klaus Paier und Gerald Preinfalk. Und zum Abschluss am 14. August ist der Auftritt von Ismael Barrios und seinem „Sexteto Ca- ribe“ quasi schon Tradition. Schnell sein Aufgrund von Corona ist die Besucherzahl auf der Murinsel noch beschränkt. Wer teil- nehmen möchte, kann sich ein Ticket unter 0664/99614100 sichern. Die Reservierungsgebühr beträgt fünf Euro pro Sitzplatz. Dafür gibt‘s einen Konsumationsgutschein in derselben Höhe. Lokalmatador und Ausnahme-Percussionist Ismael Barrios sorgt am 14. August wieder für einen fulminanten Abschluss der Grazer Murszene. KK Grazer Clemens J. Setz bekommt Büchner-Preis Friedrich Kleinhapl (l.) und Andreas Woyke sind schon bereit. KK Geballte Ladung Beethoven ■ Die Starcellisten Friedrich Kleinhapl und Andreas Woyke haben sich heute noch kurz erholt, um morgen genug Energien zu haben alle fünf Beethoven-Cellosonaten zu rocken. „Beethoven – The Big Five“ findet um 19 Uhr als Open-Air- Konzert auf der Schloßbergbühne Kasematten statt. Die beiden Virtuosen bringen die Meisterwerke ohne Veranstalter selbst auf die Bühne – Corona hatten sie einfach satt. Einige wenige Karten sind noch zu haben – es gibt auch Logenplätze. TOLL. Autor Clemens J. Setz bekommt mit dem Georg-Büchner-Preis einen der bedeutendsten Literaturpreise im deutschsprachigen Raum verliehen. Er befindet sich in Gesellschaft von Größen wie Max Frisch, Günter Grass oder Heinrich Böll. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at ■ Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung teilte heute mit: der Grazer Erfolgsautor Clemens J. Setz bekommt den Georg-Büchner-Preis. Die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung ist eine der renommiertesten im deutschen Sprachraum. Verliehen wird der Literaturpreis am 6. November in Darmstadt. „Clemens J. Setz ist ein Autor, der uns von Buch zu Buch aufs Neue zu überraschen weiß, der aber gleichzeitig in jedem seiner Sätze er selbst bleibt. Mit keinem anderen Autor durchmisst man die Untiefen, Unwägbarkeiten und Verrücktheiten des Lebens so wie mit ihm, egal ob es sich um eine kleine Erzählung, einen umfangreichen Roman oder einen erzählenden Langessay handelt“, würdigte ihn Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer in ihrer Gratulation. Zuletzt erschien „Die Bienen und das Unsichtbare“. Setz erzählt darin auf mal humorvolle, mal skurrile Art und Weise Anekdoten zum Erlernen von Plansprachen wie Esperanto, Volapük oder Blissymoblics. Sein letzter Roman kam 2015 als tausendseitiges Epos „Die Stunde zwischen Frau und Gitarre“ daher. Das Debüt gab‘s 2007 mit „Söhne und Planeten“. 2011 bekam Setz den Preis der Leipziger Buchmesse für den Erzählband „Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes“. Im Mai 2021 kam es zur Uraufführung des Theaterstücks „Flüstern in stehenden Zügen“ am Schauspielhaus. Clemens J. Setz darf sich über einen weiteren Literaturpreis freuen. STREIBL

20. JULI 2021 www.grazer.at graz 11 Ausblick Was morgen in Graz wichtig ist ■ Insgesamt 2.936 Anmeldungen (rund 200 weniger als letztes Jahr) gab es in diesem Jahr für die Medizinische Universität Graz. Morgen Mittwoch findet nun der Aufnahme-Test auf dem Messegelände statt: 1.097 junge Männer und 1.839 junge Frauen bewerben sich dabei um 360 Studiumsplätze. Direkt nach der Prüfung gibt es eine Aktion des Landes Steiermark, bei dem sich die Teilnehmer in einer eigens eingerichteten „Fastlane“ mit Johnson&Johnson gegen das Coronavirus impfen lassen können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. ■ Drei Häftlinge der Justizanstalt Graz-Karlau müssen sich vor dem Richter verantworten. Die Männer hatten Anfang Februar ein Loch in die Mauer des Gefängnisses gegraben und einen erfolglosen Ausbruchsversuch gestartet. Ausbrechen ist in Österreich zwar keine eigene Straftat, aber das Loch in der Mauer klagt die Grazer Staatsanwaltschaft als Sachbeschädigung an. ■ In der Steiermark entsteht eine neue strategische Partnerschaft von Know-Center, SGS, TU und Uni Graz für vertrauenswürdige und sichere Anwendungen von künstlicher Intelligenz. Die Details werden in einer Pressekonferenz von Landesrätin Barbara Eibinger- Miedl und Vertretern der Partner präsentiert. Morgen findet wieder die Aufnahmeprüfung für das Medizinstudium in Graz statt. Fast 3.000 Interessierte haben sich dafür angemeldet. FIEDLER ■ Vor dem Start in die Saison und dem Auftakt gegen den amtierenden Meister Red Bull Salzburg lädt Sturm-Cheftrainer Christian Ilzer zur Pressekonferenz.

2022

2021