7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

20. Jänner 2019

  • Text
  • Graz
  • Grazer
  • Lehrlinge
  • Einwohner
  • Menschen
  • Woche
  • Steiermark
  • Stadt
  • Steirischen
  • Christian
- Raser werden künftig öfter kontrolliert: Straßenamt prüft Hinweise unserer Leser - Rund 3000 Einwohner mehr: Graz wächst weiter - Neue Tegetthoffbrücke wie ein Schiff - Grazer Murkraftwerk: Kritik an Öko-Maßnahmen - Bei Notfall darf es keine Sprachbarrieren geben - Am Tummelplatz tut sich was: MM-Leiter sperrt neues Lokal auf - Start in die Ballsaison

24 eco ANZEIGE

24 eco ANZEIGE 20. JÄNNER 2019 Studien für Profis und Einsteiger Hochschulen. Sowohl das Studienzentrum Weiz als auch die FH Burgenland locken mit einem breit gefächerten Studienangebot. Kompetenzanerkennung, Praxisbezug und Studierbarkeit stehen im Fokus der vom Studienzentrum Weiz österreichweit organisierten berufsbegleitenden Diplomstudien. Zur Wahl stehen die Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik und Maschinenbau, Abschluss ist der akademische Grad Dipl.-Ing. (FH) bzw. Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) mit 240 ECTS der Hochschule Mittweida. Praxiserfahrene HTL-Absolventen können direkt ins 5. von 8 Fachsemestern einsteigen, Interessierte ohne HTL-Abschluss über ein modularisiertes Grundstudium. Der Mix aus Präsenzveranstaltungen und Fernstudienelementen ermöglicht das Studium neben Job und Familie. Im März startet wieder der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Bulme Graz. Infos und Anmeldung: Studien- und Technologie Transfer Zentrum Weiz, Tel. 0 3172/ 603 4020, www.aufbaustudium.at bzw. info@aufbaustudium.at. FH mit Wohlfühl-Atmosphäre „Ich weiß, dass ich an der FH Burgenland sehr viel für den Beruf mitnehmen kann, da meine Lehrenden selbst aus der Praxis kommen“ sagt Laurenz Petek. Nach dem Bachelorstudiengang Energie- und Umweltmanagement hat er sich auch für einen Masterstudiengang am Studienzentrum Pinkafeld – nur eine Stunde von Graz – entschieden. „Meine Pläne für die Zukunft sind klar in Richtung Nachhaltigkeit, Regenerative Energien und eines gesellschaftlichen Wandels ausgelegt“, sagt Laurenz und ist damit an der FH Burgenland richtig. Die Studenten festigen ihr Wissen durch die Arbeit im hauseigenen Energie- Umwelttechnik-Labor oder im Living Lab, dem Energetikum. Zudem können sie an Forschungsprojekten mitwirken. „Die FH Burgenland ist eine moderne Bildungseinrichtung mit Wohlfühl-Atmosphäre“, so BWL-Studentin Elisa Rauscher. Sie hat den Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen absolviert. Besonders attraktiv am Studium in Eisenstadt war für sie die Möglichkeit, eine Ost-Sprache zu erlernen – in ihrem Fall Tschechisch. Infos und Anmeldung zu den Studienprogrammen unter www.fh-burgenland.at.

AB MONTAG 21.1.2019 - 9:00 UHR TOTAL ABVERKAUF % VIELE NEUE % ANGEBOTE NUR NOCH KURZE ZEIT KLEIDER BAUER, MURGASSE 9-11, 8010 GRAZ ANGEBOTE SOLANGE DER VORRAT REICHT. AKTION GÜLTIG BIS 09.02.2019. 01_Graz Totalabverkauf Outlet.indd 1 18.01.19 13:20

2021