DerGrazer
Aufrufe
vor 1 Jahr

20. Februar 2022

  • Text
  • Liu
  • Bäume
  • Fussgänger
  • Gösting
  • Turner
  • Stadt
  • Februar
  • Grazer
  • Graz
- Viele Verbesserungen für Grazer Fußgänger - Comeback der Ruine Gösting - Bus-Revolution im Süden von Graz - Stadt fällte 23 gesunde Bäume - Thomas Liu sperrt zwölftes Lokal in Graz auf

20.

20. FEBRUAR 2022 www.grazer.at graz viva 21 ➜ IN GETTY (2) Lederjacke Die Lederjacke ist seit Jahren ein Muss! Auch heuer setzt man auf den Klassiker – gerne auch als Blazer. Oversized-Jeansjacken Überdimensional große Jeansjacken sind in der diesjährigen Saison OUT! Man trägt es lieber figurbetont. OUT ➜ Pia Leitner und Julia Zötsch (r.) haben „Romy Rad-los“ herausgebracht, Melina Fromm und Diana Miranda (r.) „Franziska und Vinz“. KK (2) Vielfältigkeit und Diversität: Neue Kinderbuch-Ära in Graz LESERATTE. Grazer Newcomer-Autoren setzten sich in ihren Kinderbüchern mit Diversität auseinander. Wie man damit die Welt besser versteht, sich selbst akzeptiert und ein offenes Herz bekommt. Von Valentina Gartner & Fabian Kleindienst redaktion@grazer.at Man mag es nicht ganz glauben, aber vielfältige Darstellungen und Themen in Kinderbüchern sind heutzutage immer noch eine Seltenheit in Kinderzimmern. Nicht nur die Eltern sollten Vorbilder für ihre Kinder sein, sondern auch bei den Büchern für die Jüngsten sollte Diversität inzwischen großgeschrieben werden. Das dachten sich mittlerweile einige Grazer, die das Ganze selbst in die Hand genommen und Bücher geschrieben haben, die nur so sprühen vor Vielfalt. Die Freundinnen Julia Zötsch und Pia Leitner haben gerade das Buch „Romy Rad-los“, welches sogar direkt in Graz spielt, herausgebracht. Es geht um Romy, ein Rad. Sie ist auf der Suche nach ihrer Radfamilie. „Mit unserem Kinderbuch wollen wir auf Vielfalt und Diversität aufmerksam machen, und das schon im Kleinkindalter. Und darauf, dass wir am Ende des Tages doch alle gleich sind und ein ähnliches Ziel verfolgen: Wir wollen geliebt und wertgeschätzt werden und natürlich: unseren Platz in dieser Welt finden. Und so viel verraten wir vorweg: Romy hat ihn gefunden“, plaudert Zötsch aus dem Nähkästchen. Mit dem Buch wollen die Autorinnen Freude und gemeinsame Zeit schenken. Denn für die beiden gibt es nichts Wichtigeres, als eine schöne Zeit mit den Liebsten zu verbringen. „Ich hole mir meine Inspiration täglich bei meiner Tochter Romy. Sie ist mittlerweile fast zwei Jahre alt und stellt meine Welt jeden Tag im besten Sinne auf den Kopf“, schmunzelt Zötsch. Er- hältlich ist das Kinderbuch in der Buchhandlung Moser in Graz und online unter mymorawa.com. Reise um die Welt Franziska ist eine unabhängige Weltenbummlerin, die eine enge Freundschaft zu einem ihr zugelaufenen Kater namens Vinz entwickelt – und gemeinsam mit ihm ein neues Leben voller Reisen, Kultur und Abenteuern beginnt. Das ist der Grundstein der neuen Buchreihe, die von der in Bogotá, Kolumbien, geborenen Wahlösterreicherin Diana Miranda bei Morawa und auf Amazon veröffentlicht wurde. Für die Kindergeschichte hat sich die Autorin von ihrem eigenen Leben inspirieren lassen, um ihre Liebe für das Reisen und neue Kulturen zu teilen. Ihre Tochter, die Grazer Künstlerin Melina Fromm, erweckt die Geschichten mit ihren Zeichnungen zum Leben. Die Geschichten zum Träumen sollen etwas über fremde Länder, ihre Menschen, Tiere und Bräuche vermitteln. Über die Darstellung von Diversität in Bilderbüchern diskutieren auch Experten in Graz. „Gerade die komplexen Wechselverhältnisse von Bild- und Schrifttext und von Inhalt und Form bieten besondere ästhetische Möglichkeiten, gesellschaftliche Normen und Verhältnisse nicht nur zu perpetuieren, sondern auch kritisch zu verhandeln und kreativ zu erweitern. Dabei ist zu beobachten, dass die Repräsentation gesellschaftlicher Vielfalt, die Darstellung unterschiedlichster Identitäten und Beziehungen, zunehmend in den Fokus des aktuellen Bilderbuchschaffens rückt“, merkte man bei einem Symposium diese Woche an der Pädagogischen Hochschule Steiermark an.

Erfolgreich kopiert!

2023

2022

2021