7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

20. April 2021

  • Text
  • Pavillon
  • Freiheitsplatz
  • Kulturjahr
  • Schoeckl
  • Landtag
  • Apotheke
  • Shoppingcity
  • Schritte
  • Stadt
  • Annenpassage
  • Sporgasse
  • Grazer
  • April
  • Graz
- Neue Covid-Teststraße in der Grazer Annenpassage - Landtag: Schöckl erhitzt weiter die Gemüter - So soll Sporgasse nun grüner werden - Buchpräsentation: In 10.000 Schritten durch Graz - Klima-Kultur-Pavillon am Freiheitsplatz

4 graz www.grazer.at

4 graz www.grazer.at 20. APRIL 2021 Der Umweltpreis richtet sich an Kinder und Jugendliche. STADT GRAZ/FOTO Umweltpreis der Stadt Graz 2021 ■ Der diesjährige Umweltpreis der Stadt Graz ist ausgeschrieben. Gesucht werden nachhaltige und innovative Ideen, die von und mit Kindern und Jugendlichen umgesetzt wurden. Diese sollen dazu beitragen, die Zukunft nachhaltiger und klimafreunddlicher zu gestalten. Der Preis ist insgesamt mit 4500 Euro dotiert. „Von unseren Kindern können wir in Sachen Klimaschutz viel lernen“, so Umweltstadträtin Judith Schwentner. An drei Wochenenden servieren die Köche feine Menüs. PHILIPP LIHOTZKY Spitzenköche zu Gast in Graz ■ Die zwei Spitzenköche Harald Irka und Johann Schmuck kochen an den näcshten drei Wochenenden gemeinsam mit den Laufke-Buam in Graz auf. Die Speisen werden zur Abholung vorbereitet und können daheim mit wenigen Handgriffen frisch und heiß angerichtet werden. 59 Euro kostet das Menü pro Person, dafür gibt es fünf Gänge und ein wahres Geschmackserlebnis. Reservieren kann man beim Restaurant Laufke. In der Schmiedgasse sorgen bereits seit einiger Zeit ein paar Bäume für etwas Schatten und Abkühlung in der Grazer Innenstadt, nun soll auch die Sporgasse begrünt werden. Die Tröge sind bereits fertig gebaut, fünf Bäume werden bis Ende nächster Woche gepflanzt, erfährt man aus der Baudirektion. Als Vorbild für das Projekt dient die nahe gelegene Schmiedgasse. Dort hat die Stadt bereits vor einiger Zeit ein paar Bäume samt hölzerner Sitzbänke errichtet. Neue Sitzgelegenheiten sind auch in der Sporgasse geplant, sie sind bereits bestellt und sollten in etwa einem Monat ankommen. Neue Auto-Poller Aber auch die Einfahrt in die Sporgasse und in die angrenzende Hofgasse wird bald neu geregelt: Als Sicherheitsmaßnahme für den Schutz der Fußgängerzone werden momentan Poller errichtet. Es wird fixe und im Boden versankbare Poller geben. Außerhalb der normalen Lieferzeiten sind Hier in der oberen Sporgasse nahe des Karmeliterplatzes werden bald ein paar Bäume gepflanzt. So soll die Sporgasse nun grüner werden NATUR. In der Fußgängerzone in der Grazer Sporgasse tut sich einiges. Unter anderem sollen bald Bäume etwas Schatten und Abkühlung liefern. Von Julian Bernögger julian.bernoegger@grazer.at diese in Zukunft hochgefahren. Autos und Laster können dann nur noch mit einer Ausnahmegenehmigung in die Fußgänerzone einfahren. Die Bauarbeiten dürften noch etwa drei Wochen dauern. Für die kommende warme Jahreszeit ist die Sporgasse dann gerüstet. Als Vorbild für die Begrünung der Sporgasse dient die nahe gelegene Schmiedgasse: Hier stehen schon einige Bäume mit dazugehörigen Sitzgelegenheiten. KK KK derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG/ REDAKTION: Gerhard Goldbrich | ASSIS TENZ: Jasmin Strobl (0664/80 666 6695) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (Leitung E-Paper & Online, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/ 80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Fabian Kleindienst (0664/80 666 6538), Julian Bernögger (0664/80 666 6690), Nina Wiesmüller (0664/80 666 6918), Redaktion -Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/ 80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 666 6490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE AUFLAGE PRINT: 175.928 (Der Grazer, wö, ÖAK 2.HJ 2020). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

20. APRIL 2021 www.grazer.at graz 5 Schritte für die Gesundheit NEU. Heute erschien das Buch „10.000 Schritte in & um Graz“, welches dazu motivieren soll, sich im Alltag mehr zu bewegen, da dies viele positive Auswirkungen auf die gesamte Gesundheit hat. Von Nina Wiesmüller nina.wiesmueller@grazer.at Gerade während des Lockdowns entdeckten viele Leute ihre Liebe zum Spazieren. Kein Wunder, immerhin konnte man die Zeit perfekt nutzen, um mit Freunden zu telefonieren, den Tag zu verarbeiten oder einfach nur den Kopf freizukriegen. Auch aufgrund der Schließung der Fitnessstudios fingen viele Grazer mit dem Spazieren an, da dies natürlich auch eine einfache, aber durchaus sehr effektive Möglichkeit ist, um fit zu bleiben. Buchpräsentation Aus diesem Anlass wurde heute in Graz das neue Buch „10.000 Schritte in & um Graz“ vorgestellt. In dem Buch werden 15 Touren in und um Graz vorgestellt, auf denen man fast schon spielerisch 10.000 Schritte pro Tag voll macht. Denn obwohl wohl jeder weiß, wie gesund und wichtig Bewegung im Alltag und Sport für die körperliche und mentale Gesundheit ist, schaffen die wenigsten 10.000 Schritte täglich. Zu verlockend ist es, einfach auf der gemütlichen Couch liegen zu bleiben und nicht nochmal raus ins Kalte zu gehen, um die 10.000 Schritte voll zu machen. Die Autorin, Elke Jauk-Offner will nun mit ihrem Buch, welches sie als „Stadtführer der etwas anderen Art“ bezeichnen, die Grazer dazu motivieren, etwas für ihre Gesundheit zu tun und Graz gleichzeitig noch ein bisschen besser kennenzulernen. Was für die Gesundheit tun und gleichzeitig Graz kennenlernen, das ist das Ziel von dem Buch „10.000 Schritte in & um Graz“, welches heute erschien. GETTY

2021