7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 6 Monaten

2. März 2021

- Schutzimpfungen gegen Corona in Graz angelaufen - Gastgärten-Öffnung sort für gemischte Reaktionen in Graz - Start in die Schlossberg-Challenge im Grazer Sportjahr - Manfred Grössler: Künstler und Bodybuilder

4 graz www.grazer.at

4 graz www.grazer.at 2. MÄRZ 2021 1500 Quadratmeter Rasen wurde in der Merkur Arena verlegt. MCG Neuer Rasen in der Merkur Arena ■ Der desolate Rasen in der Merkur Arena sorgte bekanntlich dafür, dass Bundesligaspiele verboten wurden (wir berichteten). Heute wurden die besonders stark beschädigten 1500 Quadratmeter ausgetauscht. Damit soll der GAK am Sonntag wie geplant in Liebenau spielen dürfen. Auch das nächste Heimspiel von Sturm am 14. März gegen Austria Wien sollte damit gesichert sein. Baustart für 4-gleisigen Ausbau Puntigam-Feldkirchen-Seiersberg. FOTO ÖBB Die Koralmbahn geht ins Finale ■ Der viergleisige Ausbau zwischen Graz und Feldkirchen ist ein wichtiger Teil der neuen Koralmbahn. Nachdem der Abschnitt Don Bosco – Puntigam bereits in Betrieb genommen wurde, starten ab März 2021 die Arbeiten zwischen Puntigam und Feldkirchen- Seiersberg. Von März 2021 bis Ende 2023 wird hier die Bahnstrecke von derzeit zwei auf vier Gleise erweitert – und das bei laufendem Bahnbetrieb. Start der Impfstraße in Graz als ein Baustein der beginnenden Bevölkerungsimpfung in der Steiermark. LAND STEIERMARK/STREIBL (4) Impfungen gestartet LOS GEHT‘S. Mit heute 8 Uhr fiel der Startschuss: Die über 85-Jährigen werden in der Steiermark in 22 Impfstraßen gegen das Coronavirus geimpft. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at Heute Dienstag, 2. März, starteten in der Steiermark die großflächige Bevölkerungsimpfungen. 19.500 über 85-Jährige werden bei ihren Hausärzten geimpft. Rund 7500 bei den 22 Impfstraßen des Landes. Die größte der 22 Impfstraßen in der Grazer Messehalle, in ihr werden an die 2500 Personen diese Woche geimpft werden, öffnete um bereits 8 Uhr ihre Pforten. Zum Start besuchten Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß und Soziallandesrätin Doris Kampus die Impfstraße in der Grazer Messehalle: „Die Impfbereitschaft der älteren Menschen in der Steiermark ist glücklicherweise enorm hoch. Derzeit verfügen wir über 27.000 Impfdosen, die es uns in den nächsten Tagen ermöglichen, alle impfbereiten über 85-jährigen Steirer zu impfen. Unser besonderer Dank gilt allen Mitarbeitern sowie den niedergelassenen Ärzten, die sich in Impfstraßen und Arztpraxen aktiv daran beteiligen, die 27.000 Covid-19-Schutzimpfungen schnell und effizient zu verabreichen. Damit schützen wir eine besonders vulnerable Gruppe.“ „Auch wenn die Bevölkerungsgruppe der über 85-Jährigen in erster Linie bei den niedergelassenen Ärzten geimpft wird, zu denen ja auf Grund des Arzt-Patientenverhältnisses das größte Vertrauen besteht, bietet die Impfung von etwas mehr als 7.500 Impfwilligen, für die eine Impfung bei ihrem Arzt nicht möglich war, in den Impfstraßen des Landes eine gute und immens wichtige Gelegenheit um Erfahrungen zu sammeln und Infrastruktur und Prozesse zu optimieren“, so Harald Eitner, Verantwortlicher der Impfstraßen. Der Durchlauf sei bewusst herabgesetzt, um mehr Zeit für Aufklärungsgespräche zu haben. An jeder Impfstraße sind zwei Ärzte anwesend, damit die bestmögliche medizinische Betreuung sichergestellt ist. Außerdem stehen für alle Eventualitäten Notfallkoffer zur Verfügung und es sind ausreichend Notbetten vorhanden. derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG/ REDAKTION: Gerhard Goldbrich | ASSIS TENZ: Jasmin Strobl (0664/80 666 6695) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (Leitung E-Paper & Online, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/ 80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Philipp Braunegger (0664/80 666 6600), Fabian Kleindienst (0664/80 666 6538), Julian Bernögger (0664/80 666 6690), Nina Wiesmüller (0664/80 666 6918), Redaktion -Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/ 80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 666 6490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE AUFLAGE PRINT: 175.928 (Der Grazer, wö, ÖAK 2.HJ 2020). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

2. MÄRZ 2021 www.grazer.at graz 5 Auf den Schlossberg hinauf SPORTLICH. Das Grazer Sportjahr ist gestartet, die „Schlossberg-Challenge“ steht bereits in den Startlöchern. Bis zum Ende des Sportjahres sollen 300.000 Menschen auf den Schlossberg steigen. Von Julian Bernögger julian.bernoegger@grazer.at Das Grazer Sportjahr 2021 verspricht zahlreiche Herausforderungen und Veranstaltungen im Zeichen der Fitness und der körperlichen Ertüchtigung. Eine davon startet bereites morgen – die sogenannte „Schlossberg-Challenge“. Diese soll die Grazer motivieren, auf den Schlossberg hinauf zu gehen oder zu laufen. Bis zum Ende des Sportjahres sollen mindestens 300.000 Personen auf den Schlossberg gestiegen sein, umgerechnet ergibt das für jeden Grazer also einen Aufstieg. Foto als Belohnung Ab morgen heißt es also rauf auf den Berg, zunächst gilt es aber, sich unten auf dem Schlossbergplatz bei einer extra eingerichteten Station einzuloggen. Danach geht man über die Stufen oder über den Gehweg auf der anderen Seite des Schlossbergs hinauf. Am Schlossberglift erhält man schließlich ein digitales, persönliches Foto von der Challenge. Aber nicht nur ein Foto lockt die Grazer auf den Berg, auch ein Gewinnspiel könnte den ein oder anderen dazu motivieren, sich auf den Weg nach oben zu machen. Die Person, die die meisten Fotos von der „Schlossberg-Challenge“ einschickt, gewinnt Graz-Gutscheine im Wert von 500 Euro. Pro Tag zählt allerdings nur ein Bild, auch der zweite und der dritte Platz dürfen sich über Gutscheine freuen. Die Challenge läuft ab morgen bis 30. November. Bis Ende des Sportjahres sollen 300.000 Menschen auf den Grazer Schlossberg gehen. Oben angekommen wartet bereits der Fotopoint. BENCSICS

2021