7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 10 Monaten

2. Februar 2021

- Teamchef Franco Foda im ganz persönlichen Interview: „Mir fehlen meine Freunde sehr!“ - Sport- und Sozialstadtrat Kurt Hohensinner im Gespräch: „Es wird sicher keinen Sparkurs im Sozialbereich geben“ - Tests, Masken, Schichtbetrieb: So funktioniert der Schulstart nach dem Lockdown - Sonderlandtag war dinglich - Zusatztafeln für Grazer Straßennamen kommen - Toshi: Zweites Memori eröffnet in der Innenstadt - Projektstart in Graz: Christlich-islamischer Religionsunterricht

14 graz www.grazer.at

14 graz www.grazer.at 2. FEBRAUR 2021 Jetzt mitdiskutieren www.facebook.com/derGrazer Masken sind Vorschrift Ich sehe jeden Tag mindestens 20 bis 30 Leute, die auf die Maske verzichten. Egal, ob sie hilft oder nicht! Diese Menschen müssen ordentlich pecken! Alleine deswegen, weil sie sich teilweise über andere lustig machen und auf cool tun. Es ist Vorschrift. Ende. Christian Grilli Mihelic * * * Richtig tragen bringt‘s Ich trage die Maske nur aus einem einzigen Grund und das ist, weil viele verängstigt sind und ich nicht möchte, dass sie vor mir auch noch Panik kriegen. Aber gut wenn man an die Maske glaubt, dann sollte man aber auch wissen, dass man sich nicht ins Gesicht greifen soll. Ein weiterer Punkt ist das Handy, das hat in dieser Zeit auch nichts im Gesicht zu suchen, weil es ein tolles Biotop für Viren ist. Maske richtig verwenden bringt was, nur machen es die meisten falsch und dann passiert‘s. Kurt Lomakin Zu sanfte Strafe Viel zu wenig Erhöhung! Es sollte richtig weh tun, damit diese sinnlosen Debatten endlich aufhören. Lisa Marie * * * Strafe für Reisende? Was ist mit denen, die nach Südafrika reisen und eine neue Mutation von Corona reinholen, werden die auch bestraft? Peter Dorner * * * Abstand nicht möglich In den Öffis sind die zwei Meter Abstand nicht möglich... wer kümmert sich darum?! Beatrix Lahousen * * * Sinnvolle Lösung Die Regierung macht das, was ziemlich sinnvoll ist und der Bürger mokiert sich ohne jegliche Ahnung davon zu haben. Markus Blasl * * * Polizei muss handeln Dazu bräuchte man aber auch eine Polizei, die sich an die Gesetze hält. Mia Hopfer Maronessa Cvetka Stockinger Denkt man in Graz an Maroni, denkt man an die Maronessa. Seit 23 Jahren verkauft Cvetka Stockinger die kleinen Köstlichkeiten nun schon an ihrem Stand beim Eisernen Tor. Grazer Originale Was zeigen Sie einem Freund, der Graz noch nie gesehen hat, als erstes? Also das ist leicht. Ich würde ihm definitiv den Schlossberg mit unserem Wahrzeichen, dem Uhrturm, zeigen. Nach einem harten Arbeitstag, wo gehen Sie dann am liebsten hin? Das kommt ganz auf meine Stimmung an. Wenn ich Lust auf einen Kaffee habe, dann gehe ich entweder zum Auer oder zum Tribeka. Ansonsten liebe ich es total, wenn ich mich an solchen sonnigen Wintertagen in einen Gastgarten setzen kann. Dafür gehe ich am liebsten zum Tummelplatz, oder zu meinem Nachbarn, dem „Pink Elephant“. Was ist - abgesehen von Graz natürlich - ihr Lieblingsort? Puh, das ist schwierig. Also ich bin ein riesen Italien-Fan, aber da einen Favoriten auszuwählen ist echt schwer. Ich glaube aber es ist Grado, damit verbinde ich so viel Schönes. Beschreiben Sie Graz in drei Worten: Graz ist klein, fein und lebenswert. Ich freue mich einfach jeden Tag, dass ich hier leben darf. Haben Sie einen Lieblingsort für atemberaubende Sonnenuntergänge in Graz? Am liebsten schaue ich mir Sonnenuntergänge am Rosenhain oder auf der Platte an, da die gleich bei mir sind. NW Meist kommentierte Geschichte des Tages Corona- Strafen erhöht Mit den gestern verkündeten Öffnungsschritten ab 8. Februar gehen auch strengere Regeln einher. Bei Nicht- Einhalten der Verschärfungen gibt es jetzt auch eine deutliche Erhöhung des Strafrahmens. Bisher waren 25 Euro bei Nicht- Tragen einer FFP2-Maske fällig. Jetzt wurde die Strafe auf 90 Euro erhöht. Ebenso viel muss bezahlt werden, wenn der Zwei- Meter-Mindestabstand nicht eingehalten wird. Bei besonders schweren Delikten gibt es auch die Möglichkeit einer Anzeige. Diese Nachricht sorgt für Diskussionen bei unseren Lesern. REAKTIONEN & KOMMENTARE Seit 23 Jahren betreibt Cvetka Stockinger schon diesen Maronistand. KK

2. FEBRUAR 2021 www.grazer.at Ausblick graz 15 Was morgen in Graz wichtig ist ■ Morgen Mittwoch werden die Weichen für die Europameisterschaft der Berufe „EuroSkills 2020“ in Graz, die aufgrund von Corona ja verschoben werden musste, gestellt. Hinter den Kulissen hat das Organisationsteam gemeinsam mit dem Dachverband von World Skills Europe und den Förderern, Partnern und Sponsoren in den letzten Wochen intensiv an Lösungen für eine Umsetzung gearbeitet. Die Ergebnisse werden morgen in einer Pressekonferenz mit Bundesministerin Margarete Schramböck, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, WKO-Vizepräsident Philipp Gady, Bürgermeister Siegfried Nagl und WK-Steiermark-Präsident Josef Herk präsentiert. ■ Sportstadtrat Kurt Hohensinner und Programmkoordinator Markus Pichler stellen morgen das digitale Tool zum Grazer Sportjahr 2021 vor. Mit diesem soll heuer für ganz besonders viel Bewegung in der Stadt gesorgt werden. Die Pressekonferenz wird auf der Facebook-Seite der Sportstadt live übertragen. ■ „14, was nun?“ Unter diesem Titel findet morgen von 14 bis 16 Uhr ein Videomeeting von der Stadt Graz und schule.at statt. Eltern und Schüler werden dort über weiterführende Schulen, Aufnahme- Bedingungen, Ausbildungswahl und Lehre beraten. ■ Am 3. Februar wird auf der ganzen Welt „The Day the Music Died“ gefeiert. An dem Tag kamen nämlich die Musiker Buddy Holly, Ritchie Valens und The Big Bopper bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Morgen werden die neuen Pläne für die EuroSkills in Graz präsentiert. EUROSKILLS JETZT VERSANDKOSTENFREI SHOPPEN! ABHOLUNG & MONTAGE VOR ORT Öffnungszeiten während des Lockdowns: Mo–Fr: 9:00 – 15:00 Sa: 9:00 – 14:00 AUCH WÄHREND DES LOCKDOWNS MÖGLICH! HERVIS MURPARK Ostbahnstrasse 3, 8041 Graz Tel: 0316 / 461937 HERVIS CITYPARK Lazarettgürtel 55, 8020 Graz Tel: 0316 / 710431

2021