7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 8 Monaten

2. Februar 2020

- 2019 war das Jahr der Raser: 82.000 Mal tappten Grazer in die Radarfalle - Touristen-Orientierung: Fußgänger-Leitsystem kommt im Frühjahr - Ries: „Wir wollen den Zebrastreifen wieder“ - Straflandesgericht ist nun barrierefrei - M1 hat als Martinibar mit neuen Chefs wiedereröffnet - Opernredoute 2020

26 viva www.grazer.at

26 viva www.grazer.at 2. FEBRUAR 2020 Paragliding-Reise Abenteurer in Jordanien verhaftet AUFREGEND. Der Veranstalter des Anderswo Festivals, das nächste Woche in Graz stattfindet, wurde kürzlich beim Paragleiten in Jordanien verhaftet. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Die Abenteuer, die von 7. bis 9. Februar wieder beim Anderswo Festival im Grazer Orpheum erzählt werden, haben die Veranstalter Matthias Aberer und Philipp Schaudy selbst im Blut. Während Letzterer immer wieder „Arktisfieber“ bekommt und seine Zeit in Schnee und Eis in Spitzbergen verbringt, hat es Aberer kürzlich nach Jordanien zum Paragleiten gezogen. Und das war auch abseits des Fliegens über die malerischen Landschaften richtig abenteuerlich: „Wir wurden festgenommen, weil wir in der Nähe der alten Wüstentempel von Petra mit dem Paragleiter unterwegs waren“, kann der 36-jährige Grazer inzwischen drüber lachen. „Die Rechtslage zum Paragleiten in Jordanien ist nicht sehr eindeutig, vor allem, weil sie den Sport kaum kennen. Wir mussten in fünf Stunden Verhör immer wieder erklären, wie wir damit fliegen und was so ein Schirm kann. Die Polizisten waren stets freundlich und korrekt und wir hatten keine Angst, aber etwas mühsam war es schon.“ Schließlich wurden Aberer und sein Kollege vom Gouverneur der Region, Suleiman Farajat, der in Linz studiert hatte, wieder „enthaftet“. Begrüßt hatte er sie mit den Worten: „Grüß euch, ich bin da so was wie der Landeshauptmann.“ „Wir haben dann mit ihm zu Abend gegessen und arbeiten jetzt an einem Konzept für Abenteuertourismus in der Gegend“, verrät Aberer. Der Grazer Matthias Aberer wurde beim Paragleiten in Jordanien verhaftet.ABERER, KK Fernweh in Graz Das Anderswo Festival bringt nächste Woche von Freitag bis Sonntag Multimedia-Vorträge aus den unterschiedlichsten Regionen der Erde ins Grazer Orpheum: Fotografie- und Reisebegeisterte treffen dort auf Globetrotter, Abenteurer und Profi-Fotografen. Eröffnet wird das Festival beispielsweise mit „Kuba – ganz privat“ von der kubanischen Sängerin Dayami Grasso und Fotojournalist Lutz Jäkel. Im Programm sind außerdem etwa Vorträge über Marokko, Südamerika, Syrien, Bali und Kanada.

2. FEBRUAR 2020 www.grazer.at viva 27 Ausflüge in den Semesterferien ACTION. Von 15. bis 23. Februar sind Semesterferien. Wir haben die besten Ausflugsziele. Schneespaß mit der ganzen Familie! Die Steiermark bietet tolle Ausflugsziele in den Semesterferien – da ist für jedermann etwas dabei. GETTY In knapp zwei Wochen beginnen in der Steiermark für Schüler wieder die Semesterferien. Nach einem anstrengenden Semester hat man da auch etwas Spaß mit der Familie verdient! Wir haben Tipps, was man in der wohlverdienten Pause unternehmen kann. ❄ Dachstein: Wer keine Höhenangst hat, sollte unbedingt beim Dachstein-Skywalk vorbeischauen. Die sogenannte Treppe ins Nichts ist eine gläserne Aussichtsplattform, welche frei 400 Meter über dem Wandfuß schwebt. Man wird mit einer unglaublichen Rundum-Sicht belohnt. ❄ Stuhleck: Für Action sorgt die Snow-Tubingbahn bei der Bergstation Stuhleckbahn. In luftgefüll- ten Tubes driftet und wirbelt man durch die aus Erde vorgeformten Steilkurven. Ein Spaß für Jung und Alt – Rodeln einmal anders! ❄ Präbichl: Der Präbichl gilt als das Familienschigebiet schlechthin. Es gibt eigene FIS-Trainingsstrecken, einen Bereich mit ausgefallenen Elementen wie Bodenwellen, Sprüngen und Tunneln, präparierte Freeride-Pisten und für die Kleinsten einen Schlumperwald mit Märchenfiguren und geheimnisvollen Geschichten. ❄ Klippitztörl: Wer den Winter einmal anders erleben möchte, kann etwa eine Schneeschuhwanderung machen. Insgesamt fünf verschiedene Touren werden hier angeboten.

2021