7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

2. Dezember 2018

- Bund kürzte Budgets: Schule hat kein Geld für Papierhandtücher - Bürgermeister Nagl „verbrauchte“ 22 Stadträte - Rampe für mehr Barrierefreiheit in Graz - Mehr Platz für Begegnung: Erster Schritt zur Gries-Umgestaltung - Univiertel-Legenden sperren Lokal bei der FH Joanneum auf - Neue Grünfläche für den Bezirk Jakomini - Heimwegtelefon jetzt auch für Jugendliche - Mutter kämpft für ihren behinderten Sohn

26 szene www.grazer.at

26 szene www.grazer.at 2. DEZEMBER 2018 E v e n t s In bester Gesellschaft Von Verena Leitold ✏ verena.leitold@grazer.at Mitarbeit: Vojo Radkovic und Philipp Braunegger Bleckmann, Grossmann, Konrad und Karl (v. l.) wurden geehrt.FISCHER Große Goldene Ehrenzeichen ■■ Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Vize Michael Schickhofer überreichten diese Woche die Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes an die Vizerektorin der Pädagogischen Hochschule und Ex-Ministerin Beatrix Karl, Zeithistoriker Helmut Konrad, die ehemalige Klubobfrau, damals jüngste Landesrätin, und Nationalrätin außer Dienst Magda Bleckmann sowie die ehemalige Gemeinderätin, Landesrätin, Nationalrätin und nunmehr aktive Bundesrätin Elisabeth Grossmann. Unter den Gratulanten sah man da etwa Landtagspräsidentin Bettina Vollath, Zweite Landtagspräsidentin Manuela Khom, die Landesräte Doris Kampus und Anton Lang und Ex-Diözesanbischof Egon Kapellari. Die Einstiegsfeier zum 90er ■ ■ „Der 90. Geburtstag ist erst die Einstiegsfeierlichkeit, ab 100 gehört man wirklich zu den Senioren!“, scherzte Bürgermeister Siegfried Nagl bei der Geburtstagsfeier von Bauunternehmer-Legende Karl Schwarzl im Kursaal Laßnitzhöhe. Zum Gratulieren kamen außerdem Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landesrat Hans Seitinger, die Bürgermeister Anton Scherbinek und Bernhard Liebmann, Universitätsdozent Helmut Hoflehner, Holding-Freizeit-Chef Michael Krainer, Ex-Polizeipräsident Konrad Goldberger, Unternehmer Hans Christof, bitgroup-Gründer Stefan Sticher, Porr-Niederlassungsleiter Peter Schaller sowie Ex-Vorstandsdirektor Stephan Gillich. Kleines Foto: Iris Laufenberg (l.) und Nora Schmid. Großes Foto: Hans und Margret Roth mit Bettina Vollath (v. l.)SCHERIAU (2) Der Landesrat „tanzte“ mit ■ Ein Roadmovie der besonderen Art erlebten Fans bei Cluesos Wiederkehr in das Grazer Orpheum. Zwei Stunden gab’s hautnah Clueso pur. Clueso präsentierte neben seinen Hits auch Lieder vom aktuellen Album mit dem kuriosen Titel „Handgepäck I“. Mehr als 1000 Fans waren überglücklich, und die Performance von Clueso und seiner vierköpfigen Band war exzellent. Clueso war auch beim Empfang von Hausherrn Bernhard Rinner (Geschäftsführer Spielstätten) sympathisch, das Zusammentreffen mit dem Künstler ließ sich auch Kulturlandesrat Christopher Drexler nicht entgehen. Als Clueso-Fans outeten sich auch Raiffeisen-Generaldirektor Martin Schaller und Energie-Steiermark-Chef Christian Purrer. Family: Franz, Josef, Johanna, Ferdinand und Georg Krainer (v. l.) bei „Living Legend“-Vernissage christian jungwirth Peter Umschaden, Gretl und Karl Schwarzl, Grete und Hansi Umschaden, Katja und Christoph Scherbinek (v. l.) KK Promi-Auflauf bei Premiere ■■ Hohe VIP-Dichte gab es wieder bei der Premiere von „Die Revolution frisst ihre Kinder!“ in der Regie von Jan-Christoph Gockel im Schauspielhaus. Intendantin Iris Laufenberg begrüßte da etwa Landtagspräsidentin Bettina Vollath, Opern-Intendantin Nora Schmid, Theaterholding-Chef Bernhard Rinner, die Unternehmer Hans und Margret Roth, Konsul Rudi Roth, Grawe-Ehrenpräsident Franz Harnoncourt-Unverzagt, Ex-Ministerin Ruth Feldgrill-Zankel, Literaturhaus- Chef Klaus Kastberger, Kindermuseumsleiter Jörg Ehtreiber, Historiker Helmut Konrad, Ring-Award- Intendant Heinz Weyringer und den Vorsitzenden des Vereins Steirische Kulturinitiative, Karl-Heinz Herper. Coole Outfits und gute Laune: Bernhard Rinner, Clueso und Christopher Drexler (v. l.) im Orpheum stefan Preis/Luminatik Steirischer „Starrummel“ ■■ Zu einem wahrlich steirischen Starrummel kam es bei der Vernissage von Ferdinand Krainers „Living Legend“-Ausstellung mit elf überdimensionalen Bildern von Arnold Schwarzenegger im Café Kaiserfeld. Da waren u. a. Barbara Muhr (Graz Linien), Musiker Friedrich Kleinhapl, Star-Fotograf Christian Jungwirth, die Künstler-Kollegen Wolfgang Uranitsch und Herbert Soltys, Big-Michi Wanz, Porsche-Liebenau-Chef Gerhard Monsberger, Hypo-Steiermark-Chef Martin Gölles, Arnies Schulkollegen Peter Urdl, Karl Kling, Ferdi Krainers Geschwister Franz, Johanna, Josef, Ferdinand und Georg, Kulturstadtrat Günter Riegler, Arnies Cousine Monika Ficzko und viele, viele mehr. Moderiert hat Harry Trummer. Vernissage als Fest!

2. DEZEMBER 2018 www.grazer.at szene 27 Stars für Licht ins Dunkel ■■ Ein riesiges Staraufgebot gab es am Donnerstag am Schlossberg. Beim Aufsteirern-Weihnachtsmarkt wurden da vom ORF nämlich die Auftritte für die steirische Licht-ins-Dunkel-Sendung am 24. Dezember aufgezeichnet. Promis wie Semino Rossi, Opus, Marlena Martinelli, Die Paldauer, Oberkrainer Power oder das Nockalm Quintett stellten sich da in den Dienst der guten Sache. Ebenso wie Leo Aberer, der das Alle Fotos auf www.grazer.at Singen zu Weihnachten übrigens seiner Mutter überlässt, oder Oliver Haidt – auch bei ihm in der Familie gibt’s am Heiligabend keine „Livemusik“. Auf den Kasematten aufgetreten sind außerdem Saso Avsenik, Udo Wenders, SOLOzu­ VIERT, Pfarrer Brei & „signum!“, der Steirische Jägerchor, das Schneiderwirt Trio, Charlien Egger und der HIB.art.chor Liebenau. Autogrammstunde natürlich inklusive. Oberkrainer Power (Foto links), Marlena Martinelli, Weihnachtsmarkt-Organisator Markus Lientscher und „Nocki“ Gottfried Würcher (v. l.) ORF/SCHÖTTL, LUEF Alle Fotos auf www.grazer.at Andrea & Gerald Stockenhuber (Mitte) und Angelo Urban (r.) mit dem „Grazer“- Team. Georg Eisner, Renato Weinberger und DJ Bobby Grey (kleines Foto, v. l.) LUEF (2) Dufte! Beats und Pasta ■■ Mit Beats und Pasta feierten Renato Weinberger, Georg Eisner und Thomas Essl den ersten Geburtstag von „SpringAir“ in Österreich im San Pietro bei Angelo Urban. Das Unternehmen ist weltweit als Marktführer auf dem Gebiet für Raumaromatisierung tätig. Es bietet Duftnoten für Firmen, Geschäfte und Gastrobetriebe wie das San Pietro, Landhaus Ruckerlberg oder die Schiefe Hütt’n. Bei der Jubiläums party schmiss sich „der steirische George Clooney“ DJ Bobby Grey hinter die Turntables. Dazu gab’s Pasta all’Amatriciana, Arrabbiata und Frutti di Mare sowie Risotto mit Steinpilzen. Mitgefeiert haben da etwa Ex-Sturm-Präsident Gerald Stockenhuber, Ford-Reisinger-Chef Walter Graf, Hairdreams-Marketingchefin Lisa Hämmerle-Brandtstetter und Unternehmer Joachim Reinisch. Wirtschaftsgrößen feierten ■■ Zum bereits 20. Mal ehrte der Business-Wettbewerb „Austria’s Leading Companies“ (ALC) am Montag unternehmerische Spitzenleistungen. Und bei diesem Jubiläum kam natürlich alles zusammen, was in der Branche Rang und Namen hat. Unter den Gästen tummelten sich Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Anton-Paar-Chef Friedrich Santner, Styria-Vorstand Markus Mair, WK-Präsident Josef Herk, IV-Präsident Georg Knill, Estag-Vorstand Christian Purrer und Konzernsprecher Urs Harnik- Lauris, Flughafen-Geschäftsführer Gerhard Widmann, Hypo-Vostand Bernhard Türk, Chocolatier Josef Zotter oder Autohauschefin Maria Gaberszik. Markus Mair, Hermann Schützenhöfer und Friedrich Santner (v. l.) WK-Präsident Josef Herk (l.) und Hypo-Vorstand Bernhard Türk Alle Fotos auf www.grazer.at Urs Harnik-Lauris, Christian Purrer und Gerhard Widmann (v. l.) SCHERIAU (3) Edle Weihnachtstafel: Juwelier Klaus Weikhard und Klammerth- Chefin Martina Weinhandl KK (2) Weihnachten bei Weikhard ■■ In der Serie „a table by“ decken Persönlichkeiten ihren Tisch bei Klammerth. Jetzt hat Juwelier Klaus Weikhard zusammen mit Hausherrin Martina Weinhandl seinen Weihnachtstisch nachgestaltet. Ein Detail sind da die gerollten Menükarten, die farblich abgestimmt sind und Speisen sowie Weinbegleitung auflisten. „Zum Auftakt gibt es immer ein Glas Champagner“, so Weikhard, der damit den Beginn des Heiligen Abends im Kreis der Familie einläutet. Am Tisch wurden die Farben Grün, Gold und Silber miteinander kombiniert. Kerzenlicht verleiht der Tafel etwas Magisches und erhellt den wahren Sinn von Weihnachten für die Familie Weikhard: das Beisammensein, die harmonische Zeit und die besinnliche Dankbarkeit.

2021