7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

2/2020

- Stardesignerin Lena Hoschek: Die Krise ist auch eine große Chance - Wintersport: Vielseitiger Schneespaß in Österreich - Dem Krampus auf der Spur: Finstere Gestalten in der Nacht - Mindset ist alles: Man muss es nur leben, das gute Leben - Bartpflege im Winter: Dem kalten Wetter zum Trotz - Der perfekte Augenaufschlag: Natürlicher Look dank Lash- und Browlifting - Herausgeputzt: Glamouröse Outfits für den Advent - Games: Die Corona-Krise sorgt für einen Boom bei Computerspielen

32 Bratapfel, Wael &

32 Bratapfel, Wael & Baumkuchen: Allein der Geruch versetzt uns in Weihnachtsstimmung Text: Verena Leitold, Fotos: Getty Weihnachten ist ein Fest für alle Sinne. In Stimmung bringen uns vor allem die verschiedenen Gerüche und Geschmäcker – von Zimt über Orangen bis hin zu Nelken und Mandeln. Wir haben die besten Rezepte für den Weihnachtsmarkt zuhause gesammelt. Waeln-Grundrezept ZUTATEN 250 g Butter, 150 g Zucker, 6 Eier, 500 g Mehl, 1 Päckchen Vanillinzucker, Prise Salz ZUBEREITUNG Zuerst die trockenen Zutaten vermischen, dann zerlassene Butter, Milch und Eier unterrühren. Im Waffeleisen goldbraun backen und garnieren. Als weihnachtliche Garnitur ist vor allem Apfelmus und Zimt zu empfehlen. Aber auch Schokosauce und Bananenstückchen sind äußerst beliebt. Wer möchte, kann auch Zwetschkenröster nehmen oder Kirschkompott warm machen und mit Schlagobers darübergeben.

33 Lebkuchen-Waeln ZUTATEN 250 g Mehl, 3 EL Zucker, 4 Eier (2 ganze, zwei Eigelb), 250 g Obers, 2 TL Lebkuchengewürz, Prise Salz, Garnitur nach Belieben ZUBEREITUNG Mehl mit Zucker, Lebkuchengewürz und Prise Salz in einer Schüssel mischen. Obers dazugießen und anschließend alles mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Zwei der Eier trennen und den Dotter mit den restlichen zwei Eiern unter den Teig rühren. 15 bis 20 Minuten ruhen lassen. Danach je nach Waffeleisen ungefähr zwei Esslöffel Teig in der Mitte der Backfl äche verteilen und goldbraun backen. Je nach Belieben mit Früchten, Mandeln, Schlagobers oder Schokolade garnieren und möglichst warm servieren. Baumkuchen ZUTATEN 1 Kilo Weizenmehl, 4 Eier (1 ganzes, 3 Eigelb), 100 g Butter, 30 g frische Germ, 800 ml Milch, 5 EL Staubzucker 150 g Zucker, 150 g Butter, geriebene Walnüsse für die Glasur ZUBEREITUNG Milch lauwarm machen und die Germ darin aufl ösen. Mit den restlichen Zutaten zu einem Teig kneten – dieser darf ruhig etwas fester sein. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ungefähr eine Stunde lang gehen lassen. Danach Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa fünf Millimeter dick ausrollen und in zwei Zentimeter breite Streifen schneiden. Schaumrollenformer mit Butter oder Öl befetten und Teigstreifen darumwickeln, sodass sie ein bisschen überlappen. Für die Glasur Nüsse mit Zucker vermischen. Butter zerlassen und den Teig damit bestreichen. Anschließend in der Zucker-Nuss-Mischung wälzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 15 bis 20 Minuten backen. PHILIPP CHRISTOF Bratapfel ZUTATEN 5 große Äpfel (am besten rotbackige, etwas säuerliche), 50 g Mandelblättchen, 20 g Rosinen, 5 EL Preiselbeermarmelade, 150 ml Apfel- oder Orangensaft ZUBEREITUNG Deckel der Äpfel abschneiden, dann Kerngehäuse entfernen. Preiselbeermarmelade mit Mandelblättchen und Rosinen vermischen und die Äpfel damit füllen. In einer Form mit dem Saft übergießen und bei 200 Grad in der Ofenmitte für 20 bis 25 Minuten backen. Danach Deckel aufsetzen und für zehn weitere Minuten im Rohr lassen.

2021