Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

18. Juli 2021

  • Text
  • Maelzer
  • Gastro
  • Drogen
  • Verkehrsplanung
  • Singlewohnung
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Umfrage: Jeder zweite Grazer wohnt alleine - Grazer Abteilung für Verkehrsplanung geht in Arbeit unter - Drogenmonitoring: Graz bei Speed Spitzenreiter - Gastro News: Veganer Eisnachschub in Innenstadt - Tim Mälzer bei Food Festival

szene graz 18

szene graz 18 www.grazer.at 18. JULI 2021 18 Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Künstler Michael Birnstingl bei der Vernissage im Café Erde Gäste atmeten die Farben ■ Unter dem Motto „Die Sonne atmet Farben“ lud Michael Birnstingl zur Eröffnung einer speziellen Einzelausstellung ins Café Erde. Mit einer Auswahl von 25 psychedelischen Buntstiftbildern war die Atmosphäre geschaffen für eine perfekte Synergie aus Bild und Klang von DJ Mircea aka The Tribal Ambassador. KK Ich habe mich in die Stadt und die steirischen Spezialitäten verliebt!“ Starkoch Tim Mälzer streut Graz und den ansässigen Gastronomen Rosen. ROLLING PIN Feiern am Regenbogen ■ Das Aufmalen des ersten Regenbogen-Zebrastreifens vor dem Kunsthaus wurde zum Ereignis. Die bekannteste Dragqueen der Stadt, Gloria Hole, legte persönlich Hand an, Griff zur Walze und trug – nicht ohne Spitze gegen die FPÖ, die als einzige Partei im Gemeinderat gegen das Projekt gestimmt und stattdessen sogar einen rot-weiß-roten Zebrastreifen gefordert hatte – die blaue Farbe auf. Zum Feiern kamen auch Gemeinderat Gerald Kuhn von den Grünen, der den Antrag eingebracht hatte, KP-Verkehrsstadträtin Elke Kahr, die das Vorhaben mit ihrem Ressort umsetzte, sowie Stadtrat Robert Krotzer, KP-Mandatarin Sahar Mohsenzada und SP-Gemeinderätin Anna Robosch vorbei. Ab-Bi Road: Verkehrsstadträtin Elke Kahr, Dragqueen Gloria Hole und die Gemeinderäte Gerald Kuhn, Sahar Mohsenzada und Anna Robosch (v. l.) KK Percussionist Ismael Barrios macht wieder den Abschluss am 14. 8. KK Murszene geht ins 16. Jahr ■ Nächste Woche, am 22. Juli, geht es wieder los mit Weltmusik auf der Murinsel: Die Murszene ist donnerstags, freitags und samstags bis zum 14. August zurück. Den Anfang machen „Moritz Weiß & Klezmer Explosion“. Tickets gibt‘s für fünf Euro, diese sind gleichzeitg Konsumationsgutscheine. Eis, Eis, Baby vor dem Styria Tower „Grazer“-GF Gerhard Goldbrich, Temmel, Styria-Vorstand Bernhard Kiener ■ „der Grazer“ lud zusammen mit Eiskönig Charly Temmel zur sommerlichen Erfrischung vor dem Styria Media Center. Alle Mitarbeiter des Towers wurden auf ein Eis aus Temmels zweitem Eisauto eingeladen. Dieses ist aktuell in ganz Graz unterwegs – häufig etwa im Augarten zu finden. Außerdem kann man den Wagen auch bestellen (Anfahrt muss keine bezahlt werden). In Österreich betreibt der Unternehmer bereits 20 Filialen und auch in den USA, seiner zweiten Heimat, ist er seit Jahren im Geschäft. Zwei Fabriken in Los Angeles und Phoenix beliefern rund 7000 amerikanische Supermärkte. Täglich gibt es neue Sorten. Der aktuelle Favorit des Eiskönigs: „Immer das Monika-Martin-Eis aus Heidelbeere, durchgezogener Schokolade und Joghurt und neuerdings auch die Salzburger Nockerl!“ „Grazer“-Team mit Charly und Maria Temmel sowie Eiswagen-Fahrer Kurt LUEF (2) Historische Reise im Moskauer Kreml ■ „Sigmund von Herberstein. Die Reisen nach Moskau“, das neue Buch, herausgegeben von Barbara Stelzl-Marx und Stefan Karner, wurde im Landesarchiv präsentiert. Die Begrüßung bestritten Hausherr Gernot Obersteiner und der russische Honorarkonsul Michael Pachleitner zusammen mit Botschafterin Teresa Indjein und Birgit Strimitzer-Riedler vom Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung. G. Allmer, W. Hölzl, T. Indjein, Obersteiner, B. Strimitzer-Riedler, B. Stelzl- Marx, S. Karner und M. Pachleitner KK

18. JULI 2021 www.grazer.at szene graz 19 KRUG, KK Herti Grossauer-Widakovich GEBURTSTAGSKINDER Die Szene-Gastronomin (Restaurant Schlossberg) feiert morgen, DER WOCHE Montag, ihren 35. Geburtstag. Happy Birthday! Roland Berger Für den Grazer Filmemacher steht morgen ein Runder an: 70 Kerzen gilt’s auf der Torte auszupusten. Food Festival verbreitet Heimatliebe 2.0 TOP. Das Food Festival Graz geht von 21. bis 29. August in die fünfte Runde. Tim Mälzer ist dabei, sonst setzt man ganz auf heimische Größen. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Bei über 30 außergewöhnlichen Dinners, Workshops und Verkostungen kommen Genießer bald wieder voll auf ihre Kosten: Von 21. bis 29. August veranstaltet das Branchenmagazin Rolling Pin in Kooperation mit der Stadt Graz und dem Land Steiermark nämlich wieder das Food Festival – dieses Mal unter dem Motto „Heimatliebe 2.0“. „Im Zuge des Lockdowns haben viele Menschen die Liebe zu guten und regionalen Produkten (wieder)entdeckt. Diesen Trend möchten wir mit dem Motto des Festivals weiterspielen. Darum stehen dieses Jahr die Grazer Betriebe sowie heimische Produkte im Vordergrund. Das Ziel des Food Festivals Graz ist es, zu zeigen, welche kulinarischen Schätze und Kochkünste in Graz schlummern, aber auch, welche neuen Geschmäcker und Gerichte mit steirischen Produkten möglich sind“, erklärt Organisator Jürgen Pichler. „Zusammen mit einer Vielfalt an Betrieben, Köchen und Unternehmen wird im August ein Stückchen Urlaubsfeeling direkt vor die Grazer Haustüre geholt, denn es ist ein Fest für jedermann. Ohne dass Sie weit verreisen oder tief in die Brieftasche greifen müssen, können Sie sich hier etwas gönnen und erleben. Egal ob Schnapsbar, Rooftop mit Blick über Graz oder urbaner Hotspot“, machen Graz-Tourismus-Chef Dieter Hardt-Stremayr und Tourismusverbandsvorsitzender Hubert Pferzinger Gusto. Programmauszug Starkoch Tim Mälzer kreiert eine Food-Festival-Box mit tollen steirischen Produkten, dazu gibt’s einen Online-Kochkurs, wo der Hamburger als Außenstehender vier, fünf Gerichte mit den Steirer-Schmankerln kocht. Außerdem gibt’s eine „Art Kitchen“ in der Bakerhouse Gallery, steirisches Sushi im Schlossberg Restaurant und „Buschenschank in the City“ im Laufke. Festival-Organisator Jürgen Pichler (l.) mit Starkoch Tim Mälzer ROLLING PIN

2022

2021