7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 8 Monaten

18. Dezember 2020

  • Text
  • Steiermark
  • Herbst
  • Millionen
  • Menschen
  • Stadt
  • Oktober
  • Grazer
  • Graz
- Mietobergrenzen, Leerstandsabgaben und Co: So will die Politik für leistbaren Wohnraum sorgen - Sommer war besser als befürchtet: Grazer Hoteliers in Kampfeslaune - Bank zum Handy-Laden kommt am Hauptplatz - Baustellen-Gerümpel im Naherholungsgebiet - Veganer Tag im Land gefordert - Kreuzwirt am Rosenberg hat neu eröffnet

34 wohnen www.grazer.at

34 wohnen www.grazer.at 18. OKTOBER 2020 Ziel ist es, ein breitgefächertes Angebot im neuen Stadtteil Reininghaus zu garantieren. ARCHITEKTUR CONSULT Neue Förderung für den Branchen-Mix in Reininghaus TOP. Durch die Unterstützung bei den Mietkosten will die Stadt dafür sorgen, dass sich unterschiedliche Firmen im neuen Stadtteil ansiedeln. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at schen in zwanzig Quartieren wohnen, rund 5000 Arbeitsplätze werden direkt im 73 Fußballfelder großen Areal geschaffen. Das neue Viertel ist damit nicht nur Wohnquartier, sondern auch Arbeitsquartier. Um für eine ausgewogene Entwicklung im Handels- und Gastronomie- Angebot zu sorgen, hat die Stadt Graz diese Woche im Gemeinderat eine neue Förderung beschlossen. „Das Ziel ist es, mit einem wirtschaftlich förderlichen, räumlich ausgewogenen Mix das dort stattfindende urbane Leben um- Bis zum Jahr 2025 sollen im neuen Stadtteil Reininghaus rund 10.000 Menzusetzen. Die Etablierung und Gestaltung einer nachhaltigen Gewerbeentwicklung bedarf einer bestimmten Strategie und muss vom Stadtteilmanagement begleitet werden“, so Gemeinderat Michael Schunko, der den Antrag für die Agenda22-Koalition eingebracht hat. Mietkostenzuschuss Die Stadt will in den Jahren 2021 bis 2025 monetäre Anreize schaffen und so die Dynamik der Entwicklung von Reininghaus erhöhen und Synergie-Effekte mit anderen Teilen der Stadt fördern. Dies wird mittels Mietsubventionen umgesetzt. Berechtigt sind Unternehmen mit maximal fünfzig Beschäftigten, die sich in Reininghaus ansiedeln wollen. Im ersten Jahr werden fünfzig Prozent der Nettomietkosten übernommen, im zweiten Jahr vierzig Prozent, im dritten Jahr zwanzig Prozent. Die Obergrenze für den Zuschuss liegt bei 10.560 Euro. „Die Förderung richtet sich ganz klar an alle Branchen, deren Geschäftsmodelle klimafreundlich, nachhaltig und innovativ sind“, so Schunko.

18. OKTOBER 2020 www.grazer.at wohnen 35 Rätsel-Lösung vom 11. 10. 2020 V P E A M A C O N C E R T V E R E I N I N A L L E E G E L F W E T Z E L S D O R F E R P I L S B E T E N I I O L E H E X E R A C H E F A D E N B I T E D E A X P S Y C H E W I R R L E H R E H E N N A S E I N O D E O N U L T N E I S F R E U N D B O T O X T E E G R I P P E N U F E A R B T Lösung: R E U L E N Stolpersteine A U E R S P E R G Lösung: E N N S I N O STOLPERSTEINE Ihre Immobilie bestens platziert. Tel: 0316/232110 oder E-Mail: verkauf@grazer.at www.grazer.at Sudoku-Lösung vom 18. 10. 2020 4 3 5 8 6 7 2 1 9 7 9 6 4 2 1 5 3 8 1 8 2 3 5 9 7 4 6 5 4 9 6 7 8 3 2 1 2 6 8 1 3 5 9 7 4 3 1 7 2 9 4 6 8 5 9 7 1 5 8 2 4 6 3 8 5 3 7 4 6 1 9 2 6 2 4 9 1 3 8 5 7

2021