Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 7 Monaten

17. Oktober 2021

  • Text
  • Armut
  • Advent
  • Standl
  • Stadt
  • Oktober
  • Grazer
  • Graz
- Das sind die beliebtesten Grazer Standl - Politiker vor und nach der Wahl - Armut: Rückgang trotz Corona - Grazer Advent strahlt heuer mit 850.000 Lichtern - Unternehmerinnen des Jahres aus Graz

26 motor www.grazer.at

26 motor www.grazer.at 17. OKTOBER 2021 Liegt die Auto-Zukunft in den Brennstoffzellen? TRENDUMKEHR. Derzeit stehen die Zeichen auf Produktion von E-Autos. Die Frage ist, wie lange noch? Viele Autohersteller stellen jetzt auch traditionelle Benzin- und Dieselautos auf Elektro um. Sie bauen Autos um die Wette, immer stärker, immer besser. Es gibt E-Autos mit mehr als 500 PS und 500 km Reichweite. Klaus Edelsbrunner, Branchensprecher: „Momentan fährt die Politik in Richtung Strom. Die Nachteile von E-Autos werden derzeit eher in den Hintergrund gedrängt. Wenn der Verkauf von E-Autos in die Höhe schnellen sollte, derzeit liegt der Anteil an E-Autos in Österreich bei knapp einem Prozent, dann stellt sich die Frage, wo der Strom herkommen soll. Übrigens, Elektroautos werden immer noch hauptsächlich von Firmen und weniger von privaten Kunden gekauft. Die Ladeinfrastruktur ist nach wie vor mäßig. Die meisten Haushaltsstromleitungen sind zu schwach, um E-Autos laden zu können. Was macht ein Autofahrer, der in einem Mehrparteienhaus in einem oberen Stockwerk wohnt, der kann sein Auto gar nicht anschließen. Da sind noch offene Fragen. Und die Atomkraft-Lobby meldet sich natürlich jetzt. Atomstrom gilt wieder als sauber. Und Frankreich baut gar neue Atomkraftwerke. Über das Problem Batterie-Entsorgung braucht man gar nicht reden, da ist noch einiges zu tun.“ Viele setzen auf Wasserstoff. Experten raten auch bereits zum Kauf von Brennstoffzellen- Aktien. Hier erwartet man sich aussichtsreiche Gewinne. Edelsbrunner: „Brennstoffantriebe sind sicher eine Variante der Zukunft. Allerdings gibt’s ganz wenige Wasserstoff-Tankstellen. Ich kann mir Brennstoffantriebe vor allem bei Lkw-Transportern vorstellen. Bei Pkw ist die Kostenfrage noch enorm. Derzeit einfach nicht leistbar.“ Vieles spricht für Brennstoffzellen (Wasserstoff): volltanken in drei Minuten, Reichweite 500 bis 800 Kilometer, um nur einige Vorteile zu nennen. Edelsbrunner: „Wir Autohändler haben zurzeit das Problem, keine Autos zu haben. Kunden warten auf ihr Auto sechs Monate bis zu einem Jahr. E-Autos bekommt man schneller. Ich bedaure die Verteufelung des Dieselmotors, es gibt bereits sehr saubere Antriebe. Aber wie gesagt, die Zeichen stehen auf Strom.“ Wasserstoffbetriebene Lastwagen sind sicher eine Variante mit Zukunft. GETTY Rätsel-Lösung vom 10.10.2021 R S W A G E G G E N L E N D L A A G U R T A L S O B A L D M E T A H O F P A R K G O N Z F E E E L B U E H N E N G R A Z L P O R R E E E P I S A G A B R I A C H B A C H E N E R G I E U K I T I N R E R M U N T E R N F E G E N B E T A T T K A R L I C A B O R G A N E L L E B O N T O O L Lösung: J E D R A U T MUEHL- U N D E G J A GANG Lösung: A N G E B O T MUEHLGANG Maria Gaberszik, Mario Lercher, Reinhard Holber und Christina Vaterl (alle drei von Radio Soundportal) bei der Übergabe der beiden Ford Focus KK A U T O M O T O R Motor Geflüster Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Soundportal auf Ford Seit 21 Jahren vertraut das Grazer Radio Soundportal auf Ford-Autos aus dem Grazer Autohaus Gaberszik. Verkaufsleiter bei Soundportal Reinhard Holber und Radio-Geschäftsführerin Christina Vaterl sowie Mario Lercher (Soundportal) übernahmen dieser Tage von Maria Gaberszik zwei neue Ford Focus ST-Line. Radio Soundportal und Ford Gaberszik sind zusammen schon hunderttausende Kilometer problemlos und völlig pannenfrei gefahren. Radio Soundportal schätzt an Gaberszik das große Fachwissen und die beste Betreuung. Autoschau bei Denzel Geballte 3350 PS der Jaguar Land Rover Special Vehicle Operations zieren nicht nur von 18. bis 23. Oktober den Schau- Sudoku-Lösung vom 17.10.2021 2 5 1 9 4 3 6 7 8 9 6 4 5 7 8 3 1 2 7 8 3 6 2 1 5 9 4 1 4 2 7 5 6 9 8 3 8 9 5 3 1 2 4 6 7 6 3 7 8 9 4 2 5 1 3 7 6 2 8 5 1 4 9 4 2 9 1 6 7 8 3 5 5 1 8 4 3 9 7 2 6 raum im Denzel Kundencenter Graz, sondern stehen auch für Probefahrten der Superlative zur Verfügung. Erleben kann man einzigartige Hochleistungsfahrzeuge hautnah, und zu entdecken ist der Inbegriff fortschrittlicher Fahrzeugtechnologie in exklusivem Ambiente, unter dem Motto: „Das Beste vom Besten.“ Die Special Vehicles haben auch spezielle Schalthebel. KK Zwei Star-Testimonials Bei Vogl+Co nimmt das Thema Auto-Abo Fahrt auf. Gerald Auer, Geschäftsführer von Vogl+Co, dazu: „Wir haben mit unserem New- Mobility-Team bei null begonnen und einiges an Lehrgeld bezahlt. Gelernt haben wir vor allem, was ein Abo wirklich attraktiv macht, namentlich Flexibilität.“ Um das Produkt mit all seinen Vorteilen und als attraktive Alternative zum Leasing noch bekannter zu machen, konnte man zwei begeisterte Fürsprecher gewinnen: Sandra Thier, TV-Moderatorin und Gründerin von diego5, sowie Willi Gabalier. Willi Gabalier und Sandra Thier sind Vogl+Co-Testimonials. KK

17. OKTOBER 2021 www.grazer.at wohnen 27

2022

2021