7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 6 Monaten

17. März 2021

- Grüne fordern Supermarkt der Möglichkeiten - Grazer Labor RCPE sucht nach Covid-Pille - Grazerin verfolgte Auto-Raser - Frisör Rudi Zötsch wird Autor - Neues Album von Son of A Velvet Rat

6 graz www.grazer.at

6 graz www.grazer.at 17. MÄRZ 2021 Jetzt mitdiskutieren www.facebook.com/derGrazer Macht was er will Hier in Graz kann ja mittlerweile sowieso jeder machen was er gerade will, herzlich willkommen.... Wolfgang Kerschbaumer * * * Mopedfahrer gefährdet Wusste gar nicht, dass Gefährdung schon eine Straftat ist, dann müsste meine Tochter, die ständig von Autofahrern gefährdet wird, wenn sie mit ihrem Moped fährt, Anzeige erstatten. Joey Hochegger * * * Wozu wenn erwischt? Wenn die Polizei ihn erwischt haben und mehrere Übertretungen vor Ort feststellen konnten – wozu dann überhaupt noch der Zeugenaufruf? Patrick Plank * * * Mehr Polizei auf Straßen Ich finde das in Ordnung, wenn die Polizei bei der Bevölkerung um mithilfe ersucht, allerdings hat das mit Polizeiarbeit wenig zu tun, wenn immer wieder Zeugen gesucht werden. Ich würde mir mehr Polizeistreifen direkt auf den Straßen wünschen, wo sie mitten im Geschehen sind und nicht immer Hilfe von uns brauchen. Eduard Sram * * * Gemeinsam schaffen Eine Gesellschaft kann nur durch ein gemeinsames Miteinander funktionieren. Demnach finde ich es gut, wenn die Grazer Mitmenschen bei etwaigen Vorfällen als Zeugen gesucht werden. Charli Lackner * * * Wofür Gehalt? Wofür bekommen Polizisten in Graz eigentlich einen Gehalt ausbezahlt, wenn diese nicht fähig sind, Straftaten aufzuklären und die Bevölkerung am laufenden Band aufgerufen wird, Polizeiarbeit zu leisten? Christian Peter Sammy sucht ein Zuhause Sammy sucht ein liebevolles Herrchen, das nur Augen für ihn hat. KK Sammy vertraut Menschen tert. Wer schenkt dem Bub eine eigentlich recht schnell und zweite Chance? genießt dann auch Streicheleinheiten. Am liebsten powert - sieben Jahre er sich bei einem langen Spaziergang aus. Sammy kam in - Mischling - männlich die Arche Noah, weil er ein Kind - mag keine Hunde & Kinder gezwickt hatte. Wodurch dieser Vorfall herbei geführt wurde, Kontakt: Arche Noah wurde aber nicht gesagt. Auch www. aktivertierschutz.at von Hunden ist er nicht begeis- Tel. 0676/84 24 17 437 Blog achtnull Grazer Pfoten Meist kommentierte Geschichte des Tages www.grazer.at /achtnull Polizei sucht weitere Zeugen Dienstagnachmittag gefährdete ein Autolenker mit sehr überhöhter Geschwindigkeit und riskanter Fahrweise gleich mehrere Fußgänger. Ein Opfer stieg daraufhin selbst in einen Wagen und verfolgte den Flüchtigen. Der in Graz wohnhafte Rumäne wurde daraufhin von der Polizei angehalten. Der Lenker hat mit mehreren Anzeigen zu rechnen. Die Grazer Polizei sucht weitere Zeugen, die den Mann im grauen 5er BMW gesehen haben, wie er andere gefährdet hat. Unsere Leser haben diskutiert. REAKTIONEN & KOMMENTARE In der Zinzendorfgasse wurde der erste Automat samt Torten aufgestellt. KK Erster Torten-Automat ■ Unsere Redakteurin und Bloggerin Valentina Gartner testet jede Woche ein neues Lokal in Graz und verrät ihre Meinung dazu – wie schmeckt es, wie ist der Preis und wie ist das Ambiete? All das kann man jeden Mittwoch nachlesen. Diese Woche geht es um einen Torten-Automaten in der Zinzendorfgasse, der kürzlich aufgestellt wurde. Der Grazer Fleischer Josef Mosshammer und der Gratkorner Konditor Erich Handl haben sich zusammengetan und ein wahres Torten- Wunder vollbracht. In der Nähe der Uni Graz steht bereits ein Fleisch-Automat von Mosshammer, daneben eben jetzt der süße Automat von Handl – eine lobenswerte Kooperation. Zwei Torten-Stücke gibt‘s um 7 Euro zum herausdrücken. Mehr dazu und wie es unserer Vali geschmeckt hat, kann man schon jetzt im Blog auf www. grazer.at/achtnull nachlesen.

17. MÄRZ 2021 www.grazer.at graz 7 Zero Waste und Klimaschutz VORBILD. Good News zum morgigen „Global Recycling Day“: Saubermacher, Saubermacher Outsourcing und Magna Steyr wollen 100 Prozent ihrer Produktionsabfälle wiederverwerten. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Eine Zwischenbilanz zum „Global Recycling Day“ am 18. März bestätigt den drei steirischen Leitbetrieben Saubermacher, Saubermacher Outsourcing und Magna Steyr Graz, dass ihr Weg, künftig sämtliche Betriebsabfälle vollständig zu verwerten, der richtige ist. Dank verschiedener Maßnahmen in den drei Betrieben konnte die Verwertungquote auf 94 (!) Prozent gesteigert werden. Gemeinsames Ziel ist es, in den nächsten Jahren auf ganze 100 Prozent Kreislaufführung zu kommen. Durch das verbesserte Recycling wird eine zusätzliche C02- Einsparung von rund 900 Tonnen pro Jahr erzielt. Das entspricht der C02-Speicherfähigkeit von rund 180 Fußballfeldern Mischwald. Ralf Mittermayr, CEO Saubermacher: „Der Bedarf an Beratung rund um die innerbetrieblichen Abfallwirtschaft und mehr Nachhaltigkeit nimmt laufend zu“. Saubermacher-Gründer Hans Roth: „Unsere gemeinsame Vision Zero Waste in ein Bekenntnis zu echter Nachhaltigkeit. Ich danke Magna sehr für die gute Zusammenarbeit für eine lebenswerte Umwelt“. Nach ausführlicher Analyse der bertiebsinternen Abfallströme und Konzeption seitens Saubermacher und Saubermacher Outsourcing werden seit März 2014 Abläufe ökologischer gestaltet. So werden z. B. seit 2015 flüssige Abfälle in einer Aufbereitungsanlage in Brauchwasser umgewandelt bzw. in den natürlichen Wasserkreislauf rückgeführt. Die Daumen hoch: Hans Roth, Daniel Ramminger (Outsourcing), Erwin Neumeister (Projektkoordinator), Erwin Fandl (Magna Steyr), Roman Pöllner (Magna Steyr), Ralf Mittermayr (Saubermacher CEO, von links). SCHERIAU

2021